Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was können Praktikanten als kleines Andenken bauen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was können Praktikanten als kleines Andenken bauen?

    Hallo,
    für die kommenden 3 Monate haben wir eine Vielzahl an Praktikanten in unserer Werkstatt. Um Ihnen ein spannendes Praktikum bieten zu können, haben wir dafür ein kleines Konzept erstellt. Am Ende seiner Praktikumszeit soll jeder Praktikant etwas kleines Bauen, was er dann mit Nachhause nehmen kann.
    Wir hatten schon die Ideen: Vogelhäuschen oder ein Weinregal.
    Habt ihr weitere Vorschläge bzw. was lasst ihr eure Praktikanten bauen?

  • #2
    ...z.B. eine Fußbank mit eingegrateten Seitenteilen und verkeiltem Steg
    Axel Witzki

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Axel Beitrag anzeigen
      ... eingegrateten Seitenteilen und verkeiltem Steg
      Praktikant
      das war zu meiner Zeit ne Aufgabe für die Zwischenprüfung
      Grüßle aus Oberschwaben

      Bruno

      Kommentar


      • #4
        ....zu meiner Zeit auch.
        War ja bloss ein Vorschlag.
        Vielleicht haben die es ja richtig drauf.....
        Axel Witzki

        Kommentar


        • #5
          würfel-in-würfel bohren....ist (fast) einfach und sieht interessant aus^^
          es gibt nix gutes außer man tut es

          Kommentar


          • #6
            Brotkasten, Schneidbrett aus verschiedenen Hölzern verleimt?

            Kommentar


            • #7
              Ein Solitär Spiel,
              erst die Platte Sägen und Hobeln, dann exakte Löcher Bohren.
              Dübel als Spielfigur, kann man ja auch farbig beizen.
              Alexander Gersch

              Kommentar


              • #8
                Ein Schlüßelkästchen (einfache Fingerzapfen) oder einen Schlüßel (aus Holz), in dem man Haken einschrauben kann, um es als Schlüßelbrett auf zu hängen.
                ... man muss sich die Suppe selber einbrocken, damit man sie auslöffeln kann ...

                Kommentar


                • #9
                  Küchenrollenständer (die Mutti vom Praktikant wird es freuen)

                  Unteres Teil (Ständer) mit Kreuzüberplattung; Den Stab aus einem Vierkantstab rund hobeln lassen (vielleicht auch nach oben konisch zulaufend) und in den Ständer eingebohrt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Andy Gieß Beitrag anzeigen
                    (vielleicht auch nach oben konisch zulaufend)
                    Das passiert sicherlich von alleine
                    Schönen Gruß

                    Patrick

                    Kommentar


                    • #11
                      Ehrlich für so Bastelarbeiten (die machen es eh im Werkunterricht) habe ich
                      nicht viel übrig.
                      Bei uns wird der Praktikant im Fertigungsablauf integriert, zwar mehr
                      zum zusehen doch aber auch mit kleinen Aufgaben betreut.
                      Dafür ist doch ein Praktikum, dass die sehen was und wie arbeiten so läuft
                      und nicht das das Leben eine Bastelstunde ist.

                      Uli

                      Kommentar


                      • #12
                        ...wie wäre es den Heute mal mit was neuen für die Schreiner/Tischler-Gesellen von Morgen?

                        PS: schön das'es Forum wieder funzt
                        Angehängte Dateien
                        Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
                        Gruß Dr.Who?

                        Kommentar


                        • #13
                          Sehr schön, das erste gefällt mir sehr gut. Ist reine Maschinenarbeit, ließe sich aber auch von Hand machen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich würde eine Handyhalterung vorschlagen oder auch eine Kleidergaderobe. Ist beides relativ simpel und in kurzer Zeit zu basteln.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Uli Beitrag anzeigen
                              Ehrlich für so Bastelarbeiten (die machen es eh im Werkunterricht) habe ich
                              nicht viel übrig.
                              Bei uns wird der Praktikant im Fertigungsablauf integriert, zwar mehr
                              zum zusehen doch aber auch mit kleinen Aufgaben betreut.
                              Dafür ist doch ein Praktikum, dass die sehen was und wie arbeiten so läuft
                              und nicht das das Leben eine Bastelstunde ist.
                              Hast ja recht Uli und hoffe mal das alaMarci das auch genauso sieht...

                              ...aber einem jungen Menschen der sich für dieses überaus tolle Handwerk und der damit verbundenen Arbeit interessiert,
                              auch die Möglichkeit zu geben ein eigenes Werkstück mit seiner händearbeit herzustellen
                              und damit dann an seiner Schule anzugeben... eine gute Idee, einfach motivierend
                              und als nettes Erinnerungsstück ans Praktikum für vielleicht die spätere Berufs- bzw. Ausbildungswahl ein nicht zu unterschätzender Faktor... lach!
                              Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
                              Gruß Dr.Who?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X