Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

MDF-Platte mit Folie bekleben - vorher versiegeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MDF-Platte mit Folie bekleben - vorher versiegeln?

    Moin moin,

    ich benötige einmal den Rat der Profis: Ich stehe vor der Aufgabe, dass ich eine MDF-Platte mit einer Folie bekleben muss/möchte.

    Die MDF-Platte (40x40cm) ist "natur", also nicht schon auf einer Seite versiegelt oder beklebt. Als Folie soll eine hochwertige 3M-Folie her. Es soll um die Kanten geklebt werden.

    Ich habe mit Holz eigentlich so gut wie keine Erfahrung, mit MDF noch weniger. Nun ist die Frage, ob ich MDF erst versiegeln sollte und wenn ja wie, damit die Folie auf lange Sicht auch hält. Die Versieglung soll nur das Kleben und Halten der Folie garantieren, daher relativ kostengünstig sein. MDF-Grund kostet hier leider schon zu viel für das Projekt.

    Die Folie möchte ich von der Frontseite bis auf die Rückseite umschlagen damit ich das Problem der Kanten irgendwie umgangen bekomme. Ich habe schon gelesen, dass MDF hier ziemlich "saugstark" sein soll und somit würde ich mich um eine Versieglung der Kanten drücken wollen und durch ein Umkleben bis auf die Rückseite dort für den notwendigen Halt sorgen.

    Ich habe im Netz auch schon Leute gefunden, welche für die zum versiegeln normale Wandfarbe mit etwas Wasser verdünnt haben und dann die Seiten (nicht die Kanten) damit gestrichen haben.

    Nun weiß ich jedoch nicht, ob man es sich wirklich so einfach machen kann. Daher hoffe ich auch fachkündige Hilfe. Wäre super!

  • #2
    Guten Morgen,

    hier wirst Du bei 10 Antworten 10 verschiedene Meinungen bekommen.
    Am besten machst Du einen Selbst Test, Versuche doch an einem Probestück ob die Folie auch so auf der MDF-Platte hält.
    Aber meiner Meinung nach wirst Du die grundieren müssen und da wirst Du um den MDF-Grund nicht Drumherum kommen.
    Grüßle aus Oberschwaben

    Bruno

    Kommentar


    • #3
      Moin,
      sehe ich genauso, und noch eins, wenn die Folie um die Ecke geht, dann mach eine Rundung draus, ich denke minimum R = 2 mm

      Die Kante einer MDF ist ein Schluckspecht, wenn man die falsche Grundierung holt.
      Beste Grüße !
      Michael Melchior

      Kommentar


      • #4
        Guuden,

        es kommt ganz auf den Kleber der Folie an.
        In Kleinanwendungen kann man MDF-Kanten gut mit leicht verdünntem Weißleim grundieren.
        Jegliches Befolgen des von mir Geschriebenen geschieht auf eigene Gefahr.
        Gut Holz! Justus.

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          wenns preiswert sein soll würde ich eher Span Melamin glatt weiß nehmen, das nehmen auch die Messebauer für diesen Zweck. Bei Kanten vorher Kante mit 2 mm Rundung anfahren. Wenn es warum auch immer MDF sein muss. MDF Grundierfolie nehmenKanten anfahren und einmal anschleifen damit evtl Trennmittel vom Hesrtellungsprozess nicht zu Fehlverklebungen führt.
          Ciao von now
          Carsten

          Kommentar

          Lädt...
          X