Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Passivhaustür mangelhaft

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Passivhaustür mangelhaft

    Guten Tag,
    unsere Passivhaustür war im Rahmen einer Thermografieuntersuchung wegen einer Wärmbrücke auffällig. Die Türschwelle/Türrahmen ist auffällig kühl und bildet eine Wärmebrücke. Hier scheint eine nicht ausreichende Dämmung bzw. nicht passivhaustauglicher Türrahmen ursächlich für die Wärmebrücke.

    Die Tür ist dicht, d.h. es ist keine einströhmende Luft für die Temperaturdif. ursächlich.

    Siehe folgende Aufnahme:

    WaermebrueckePassivhaus.jpg

    Lt. Passivhausbauvertrag hatte unser GU folgendes zu liefern:
    "Eingangstür:
    Haustürrahmen aus stahlverstärkten PVC-Profilen; innerer Bersich des Türblatts aus Verbundmaterial: Dämmschicht aus Polyurethan-Hartschaum beidseitig beplankt; U-Wert der Tür <= 0,8 W/(qmK); Schwelle aus Thermisch getrennten-Profilen; Passivhaus zertifiziert; Auswahl Design und Farbe nach Bemusterung; einschl Beshclag aus Edelstahlt und Profilzylinderschloss mit 2 Schlüsseln; Ausführung in Wiederstandsklasse WK2; Hersteller Rehau oder gleichwertig."

    Wie seht Ihr dies? Welche Möglichkeiten seht Ihr zur Mangelbehebung?

    Besten Dank für die Mühe und viele Grüße
    Udo
    Zuletzt geändert von schmiedludo; 21.02.2016, 13:53.

  • #2
    den Rahmen umlaufend machen mit der Prämisse, unten eine fast 9 cm hohe Stolperschwelle zu haben oder Öffnung zumauern.

    Kommentar


    • #3
      Man darf nicht außer acht lassen das die Schwelle zwar thermisch getrennt ist aber wahrscheinlich die dichtung nur von innen als Anschlag dichtung ausgeführt ist/wird. Dann wiederum gibt es noch eine dichtung welche man mit 2 endstücken links wie rechts in die beschlagsnut installiert. Dann haben manche Systeme noch die Option einen wetterschenkel mit 2 Dichtungen zu installieren.dadurch wird die kalte Luft außen schon abgesperrt. Solange nur die Anschlag dichtung installiert ist bringt die thermische Schwelle nicht viel den kalte Luft kommt ja bis zur Raum seitigen anschlagdichtung
      MMT - Metall & Montage Technik
      Nichts wissen, macht auch nichts.

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        ich sehe keinen Mangel, jedenfalls nicht auf dem Wärmebild, hier fehlen zu viele Informationen (einbau Details usw.)um das zu beurteilen!
        Das auch bei einer Passivhaustür im Schwellenbereich immer eine Wärmebrücke vorhanden ist ist Normal, wird bei der Zertifizierung auch mit berücksichtigt.
        Ich würde mir neben CE Kennzeichnung und Leistungserklärung auch das Passivhaus Zertifikat zeigen lassen.

        Kommentar


        • #5
          Grüß Gott,

          ob man anhand dieser Thermografie alleine einen Mangel definieren kann?

          - welcher Emissionsgrad war zum Zeitpunkt der Messung eingestellt?
          - was ist das auf dem Türblatt, ... ein Vorhang?
          - wie wird das Treppenhaus beheizt, Fußbodenheizung?
          - handelt es sich um ein offenes Treppenhaus oder um ein mit Windfang abgetrenntes Treppenhaus?
          mfG aus Bayern Karl Standecker

          Kommentar


          • #6
            ALLERWICHTISTE FRAGE:
            Wann wurde diese Türe geöffnet?
            erst kurz vor dem Bild?
            Dann hat sich alles automatisch erledigt.

            Gruß
            A. Knoll
            Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

            Kommentar


            • #7
              Danke für die bisherigen Antworten.

              Die Tür wurde ca. 25 Min vor der Aufnahme kurz zum Einlass des Wärmetechnik-Ing. geöffnet.

              Kommentar


              • #8
                Dies könnte evtl. je nachdem wie lange die Türe dabei geöffnet war (z.Bsp. hereintragen der Gerätschaften) und wie kalt es draussen war ausreichen um dieses Wärmebild so zu beeinflussen.
                Am einfachsten denjenigen fragen, der es gemacht hat.

                Gruß
                A. Knoll
                Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

                Kommentar


                • #9
                  Grüß Gott

                  Dies könnte evtl. je nachdem wie lange die Türe dabei geöffnet war (z.Bsp. hereintragen der Gerätschaften) und wie kalt es draussen war ausreichen um dieses Wärmebild so zu beeinflussen.
                  Frage an A. Knoll:

                  Wie erkennt man oder wodurch zeigt sich an dem Bild, dass dieses beeinflusst wurde?
                  mfG aus Bayern Karl Standecker

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Kollege kstandecker
                    Gar nicht, das ist es ja
                    Aber das ist eines der vielen möglichen Gründe, warum das Bild nicht den wirklichen Ist Zustand wiedergibt. Wie jeder weiß, warme Luft steigt nach oben, plaplapla
                    Ich sage ja, alles Spekulationen, nichts genaues ohne weitere Tatsachen zu kennen.
                    Daher am Besten denjenigen fragen, der das Bild gemacht hat
                    Es könnte z. Bsp. zusätzlich mit einem Ultraschall Lecksuchgerät (ich setze das Wöhler UL/US 23 ein) geprüft werden, ob in diesem Bereich wirklich Undichtigkeiten sind.
                    Dann wäre schon einmal die 1. Fehlerquelle ausgeschlossen. Aber halt nur eine von vielen Möglichkeiten.

                    Gruß
                    A. Knoll
                    Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

                    Kommentar


                    • #11
                      Grüß Gott A. Knoll

                      Gar nicht, das ist es ja
                      Man erkennt am Bild ganz klar, dass keine nennenswerte Auskühlung durch das Öffnen stattgefunden hat! Meine Aussage ist keine Spekulation.
                      Warum:
                      Es handelt sich um eine DIN L Türe, d.h. wenn diese geöffnet wird steht von Innen gesehen das rechte Rahmenteil komplett frei, das linke Rahmenteil steht innenseitig zwischen Türblatt und Wand. Der entscheidende Faktor für meine Aussage ist die Treppenöffnung nach oben auf der rechten Seite von Innen gesehen.
                      Dies verursacht eine Kaltluftumspülung der rechten Blenrahmenseite aufgrund der Zugrichtung nach oben über die Treppenöffnung. Die Linke Seite kühlt aufgrund der relativ stehenden Luft zwischen Türblatt und Mauer nicht so schnell aus.
                      Wäre die Türe längere Zeit offen gestanden, würden sich links und rechts merkbar unterschiedliche Temperaturen zeigen.

                      Es könnte z. Bsp. zusätzlich mit einem Ultraschall Lecksuchgerät (ich setze das Wöhler UL/US 23 ein) geprüft werden, ob in diesem Bereich wirklich Undichtigkeiten sind.
                      Dann wäre schon einmal die 1. Fehlerquelle ausgeschlossen.
                      Eine Ultraschall Untersuchung braucht`s wenn Thermografiert wird nicht.
                      Mann kann eine Undichtigkeit an den Bildern und während der Aufnahmen feststellen - sogar positionsmäßig genauer als mit Ultraschall.
                      mfG aus Bayern Karl Standecker

                      Kommentar


                      • #12
                        Nur mal so als Überlegung:
                        25 Minuten nach dem Tür öffnen ist der Boden, vor allem bei einem ungeheizten Fliesenboden, wenn die Türe längere Zeit offen steht und es draussen wirklich kalt war, immer noch kühler wie die Raumluft. Dies wird an die Türunterseite verhältnismäßig gleichmäßig abgegeben.

                        Aber ich sag ja, das sind alles Spekulationen, genaues weiß man nicht

                        Gruß
                        A.Knoll
                        Zuletzt geändert von türenknoll; 22.02.2016, 18:55.
                        Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

                        Kommentar


                        • #13
                          Grüß Gott A. Knoll

                          Nur mal so als Überlegung:
                          25 Minuten nach dem Tür öffnen ist der Boden, vor allem bei einem ungeheizten Fliesenboden, wenn die Türe längere Zeit offen steht und es draussen wirklich kalt war, immer noch kühler wie die Raumluft.
                          Nur mal so als Überlegung:

                          Beispiel a) unbeheizter Boden, egal welches Material, Raum ohne Heizkörper:
                          Der Boden ist immer kälter als die darüberliegende Luftschicht.

                          Beispiel b) unbeheizter Boden, egal welches Material, Raum mit Heizkörper:
                          Der Boden ist immer kälter als die darüberliegende Luftschicht.

                          Beispiel c) beheizter Boden, egal welches Material, Raum mit Fußbodenheizung:
                          Der Boden ist immer kälter als die darüberliegende Luftschicht.

                          ..... sonst würde Deine Aussage nicht zutreffen, Zitat:

                          " Wie jeder weiß, warme Luft steigt nach oben, plaplapla"

                          Nix für ungut, "das sind alles Spekulationen" (Deine Worte)
                          mfG aus Bayern Karl Standecker

                          Kommentar


                          • #14
                            Genau,
                            das sind nur Spekulationen

                            Ich geh mal spekulieren, was es heute Abend zu essen gibt

                            Schönen Feierabend

                            Gruß
                            A. Knoll
                            Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

                            Kommentar


                            • #15
                              Grüß Gott A. Knoll

                              Meine Frage:
                              Wie erkennt man oder wodurch zeigt sich an dem Bild, dass dieses beeinflusst wurde?
                              Deine Antwort:
                              Gar nicht, das ist es ja
                              Aber das ist eines der vielen möglichen Gründe, warum das Bild nicht den wirklichen Ist Zustand wiedergibt.
                              Wikipedia: Spekulation, in der Alltagssprache eine Hypothese oder auch eine als unbeweisbar geltende Aussage

                              Zusammenfassung: .... eine Kollision in der Aussage innerhalb zweier Sätze, also nichtmal Spekulation!
                              mfG aus Bayern Karl Standecker

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X