Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Risse in Gealan acrylcolor-Fensterprofilen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31



    Und ich habe die gleiche Frage vor 4 Jahren hier im Forum genau so gestellt,
    und Sie wurde mir genau so erschöpfend von Jürgen beantwortet.

    Demenz läßt grüßen.

    Ich muß mir dringend eine Liste meiner Passwörter usw. machen und unter das Kopfkissen legen.

    Kommentar


    • #32
      Zitat von C.Kusnik Beitrag anzeigen
      Ich muß mir dringend eine Liste meiner Passwörter usw. machen und unter das Kopfkissen legen.
      Meine Liste liegt im Tresor.
      Mit freundlichen Grüßen von der Schwäbischen Alb
      Jürgen Sieber

      Kommentar


      • #33
        Und wer außer dir weiß die Kombination?

        Kommentar


        • #34
          Zitat von C.Kusnik Beitrag anzeigen
          Und wer außer dir weiß die Kombination?
          Außer mir niemand

          Sollte ich mal einen Herzinfarkt bekommen sind alle richtig traurig
          Mit freundlichen Grüßen von der Schwäbischen Alb
          Jürgen Sieber

          Kommentar


          • #35
            Also ich habe auch Fenster aus anthrazit und eine Alu Türe aus anthrazit, die den ganzen Tag in der Sonne stehen, wenn Sonne da ist. Die Türe wird so heiß, dass die Mieter sich schon beschwert haben. Risse haben wir nicht. Vielleicht das nächste mal um Gealan einen großen Bogen machen. Insbesondere, wenn die sich so bei der Mängelbeschauung und Behebung anstellen. Falsches Putzmittel aus der Entfernung behaupten , disqualifiziert diesen Verein

            Kommentar


            • #36
              Und mir ist letztens mein Toaster verreckt.

              Und Braun glaubt mir einfach nicht, dass ich jeden Monat die Krümmel raus gepult habe.

              (So richtig, "Mini-Trump"?)

              Kommentar


              • #37
                Mein lieber ungläubiger Thomas, deine Tür und auch deine Fenster, so das wirklich zutrifft, sind vermutlich aus pulverbeschichtetem Aluminium, denn du weißt ja um die Problematik des Profilschrumpfs und auch das die RAL GG empfiehlt folienkaschierte dunkle Flächen zu beschatten um genau dieses Phänomen zu vermeiden. Aber was erzähl ich dir hier was, hast ja alles im Griff. J

                Grüße von einem der von Mängeln anderer lebt, und das nicht schlecht.

                Kommentar


                • #38
                  Zitat von Thomas0815 Beitrag anzeigen
                  Also ich habe auch Fenster aus anthrazit ........ Vielleicht das nächste mal um Gealan einen großen Bogen machen.
                  Man kann mit der richtigen Art der Fertigung die Fenster durchaus so bauen, dass der Schrumpf sehr stark minimiert wird. Mit dem Profilhersteller hat das wenig zu tun, eher mit der Fertigung.
                  Ganz kann man den Schrumpf nicht verhindern, man kann ihn aber im erträglichen Rahmen halten.

                  Zitat von Thomas0815 Beitrag anzeigen
                  Falsches Putzmittel aus der Entfernung behaupten , disqualifiziert diesen Verein
                  Es sind derzeit tatsächlich Putzmittel auf dem Mark, sogar von namhaften Herstellern, die zuviel an Ammoniak oder Terpenen enthalten. Diese werden von den jeweiligen Putzmittelherstellern schriftlich für PVC freigegeben und können in der Tat starke Schäden an den Oberflächen der Fenster erzeugen.
                  Kurzer Tipp, Finger weg von allem was nach Zitrone oder Orange riecht.
                  Mit freundlichen Grüßen von der Schwäbischen Alb
                  Jürgen Sieber

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von Jürgen Sieber Beitrag anzeigen
                    Wow
                    Wow zurück für die ausführliche Antwort. :-)

                    Zitat von kstandecker Beitrag anzeigen
                    Die Bilder zeigen, z.B. am Flügel, einen Bruch exakt innerhalb der Schweißnaht.
                    Das hat mich auch "irritiert"... Ich dachte, wenn die Schweißnaht völlig ok ist und dann (aus welchen Gründen auch immer) ein Eckenriss erfolgt, dass dieser dann nur kurz in der Naht läuft und dann nach nebenan ausreißt.


                    Kann es sein, dass Fritz nicht nur Pest, sondern auch Cholera hat...?

                    Was wäre im Falle von zusätzlich Cholera (=suboptimale Verschweißung) Fritz zur dauerhaften Fehlerbehebung zu raten? "Funzt" dann auch die Sache mit dem Hintergießen?

                    Armer Fritz...

                    VG Annette
                    Disclaimer: Bin Bauherrin ...

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von Jürgen Sieber Beitrag anzeigen
                      Es sind derzeit tatsächlich Putzmittel auf dem Mark, sogar von namhaften Herstellern, die zuviel an Ammoniak oder Terpenen enthalten. ... können in der Tat starke Schäden an den Oberflächen der Fenster erzeugen.
                      Huh?
                      Aber doch keine Risse tief ins PVC hinein oder gar Eckenrisse -- oder doch?!?
                      Ich dachte mit denen verranzt man sich dann halt die Oberfläche dahingehend, dass sie angelöst, aufgeraut, schmutzempfindlicher, ausgebleicht, matter, sich ablösend, etc wird - und "fertig".
                      Tiefe Risse müssen andere Ursachen haben, oder?

                      VG Annette
                      Disclaimer: Bin Bauherrin ...

                      Kommentar


                      • #41
                        @aeb
                        Du hast schon recht, bei den Dekoroberflächen geht die PMMA-Schicht kaputt. Dabei handelt es sich um eine Acryl-Schutzschutz.
                        Die coextrudierten Profile von denen wir hier sprachen haben eine sehr starke Acryloberfläche. Im Moment weiß ich noch nicht ob die Chemie hier auch eine Reaktion in Richtung "Schrumpf" auslösen kann...... Aber so langsam bin ich gedanklich offen für alles was kommt.

                        @Karl
                        Eigentlich deuten Risse in der Schweißnaht auf eine schlechte Verschweißung hin. Wenn aber der Schrumpf im horizontalen wie im veritkalen Profil auftritt gibt es eine Spannung die sich genau in der Schweißnaht trifft.
                        Aber auch hier gilt: "Mein Kopf ist rund, damit die Meinung die Richtung ändern kann."
                        Mit freundlichen Grüßen von der Schwäbischen Alb
                        Jürgen Sieber

                        Kommentar


                        • #42
                          Grüß Gott Jürgen

                          Wenn aber der Schrumpf im horizontalen wie im veritkalen Profil auftritt gibt es eine Spannung die sich genau in der Schweißnaht trifft.
                          Da bin ich bei Dir, aber nur bis die Spannung "auftrifft"!
                          Denn dann geht die Spannung doch den leichteren Weg.

                          Beim korrekten Schweißen hast Du mittig einen rekristalisierten Kern, d.h. die Pampe war gerade richtig flüßig und heiß um sich wieder als homogene Ebene abzukühlen. Die Ränder der Schweißnaht wurden zwar auch heiß aber bedingt flüssig, d.h. hier verbindet sich das Material gerade so - Fachleute nennen das "deformierte Sphärolite" (ich würde es so ausdrücken: die Eier sind im Mehl nur teilweise untergequierlt).

                          Bei der begrenzten Schweißnaht ist die Festigkeit wegen der zugeringen homogenen Ebene auch geringer.

                          Die auftreffende Spannung wirkt zwar vorerst mittig der Schweißnaht und nach ca. 10 mm geht diese dann doch den leichteren Weg über die deformierte Sphärolite.

                          PS: das Ganze kann man auch nachprüfen wenn man verschieden geschweißte Ecken mit der Japansäge aufschneidet.
                          mfG aus Bayern Karl Standecker

                          Kommentar


                          • #43
                            Zitat von kstandecker Beitrag anzeigen
                            Rekristalisierten Kern,....."deformierte Sphärolite"

                            PS: das Ganze kann man auch nachprüfen wenn man verschieden geschweißte Ecken mit der Japansäge aufschneidet.
                            Jetzt haut´s mich weg. Ich dachte im Bereich Kunststoff-Fenster weiß ich schon alles.......der Begriff Spätpaleolithisch hätte ich ja gekannt, aber Sphärolite........und dann noch gleich deformiert.

                            Der Test wird gleich nächste Woche gemacht!

                            An dieses Forum kommt keiner ran!
                            Mit freundlichen Grüßen von der Schwäbischen Alb
                            Jürgen Sieber

                            Kommentar


                            • #44
                              Hallo Jürgen,
                              ich schalt mal den Klugscheißermodus ein.

                              PMMA ist der Kleber unter der Folie, also eigentlich Plexiglas.
                              Die Folie selbst ist immer ein kalandrierter PVC-Film mit ca. 200 µm Dicke, außer bei Veka mit dem neuen Spektral, da ist alles anders und gleicht eher Autofolien. Die UV-Schutzlackierung außen hat ca. 50 µm und ist i.d.R. Acrylat, kann aber auch höherwertig sein, bis hin zu Fluorpolymer.

                              Modus aus und Grüssle, ich mach jetzt mal Schluß für heut.

                              Kommentar


                              • #45
                                Wollte Fotos laden. Geht leider nicht.
                                Zuletzt geändert von fritz.h.; 22.03.2017, 18:23.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X