Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Farbe der Rollladenstopper passt nicht zum Rollladen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Guuden,

    bei allen von mir verwendeten Motoren des genannten Herstellers werden die Rollläden alleine durch die Einstellungen des Motors in den jeweiligen angehalten, und deshalb auf Anschläge am Rollladenpanzer verzichtet.
    Jegliches Befolgen des von mir Geschriebenen geschieht auf eigene Gefahr.
    Gut Holz! Justus.

    Kommentar


    • #17
      Hallo Michael,

      vielen Dank für deine Antwort. In der Gebrauchsanleitung des Motors steht unter 2.3.1 (siehe anhängendes Bild):

      Der Rolladen muss mit folgenden Komponenten ausgestattet sein:

      - an der Endleiste verschraubte Stopper - feste (A) bzw. abnehmbare Stopper (B) in den Führungsschienen -oder eine Endleiste die als Stopper fungiert.

      Mir ist nicht ganz klar was das zu bedeuten hat.

      Viele Grüße

      Michael

      Kommentar


      • #18
        Hallo Justus,

        auch an dich vielen Dank für deine Unterstützung!

        Viele Grüße

        Michael

        Kommentar


        • #19
          Hallo Micha,

          ich habe mir eben die Anleitung zum I---lmo 50 WT heruntergeladen und angeschaut.

          Ich würde sagen, dass es -- laut Anleitung -- bei diesem nicht ohne Stopper (der einen oder anderen Art) geht.

          Zitat aus der Einleitung dort: "zum Betrieb mit festen Wellenverbindern und Stoppern ... entwickelt". Auch wenn ich die Inbetriebnahme lese, gibt es dort keine Passage, wie Endpositionen beliebig frei programmiert werden können. (Du kannst dir zum Vergleich die Anleitung vom O---ximo runterladen und ansehen, dort werden auch die Fälle ohne Stopper und/oder ohne feste Wellenverbinder abgehandelt.)
          Der I---lmo scheint ausschließlich auf Hindernisse zu reagieren, auch für die Endlagen. Anders formuliert: die Endlagen müssen als Hindernis erkennbar sein, also braucht er feste Wellenverbinder, damit die untere Endposition als Hindernis fungiert und Stopper oder ähnliches, damit die obere Endposition einen mechanischen Anschlag hat und der Rollladen nicht zu weit in den Kasten gewickelt wird.

          Nachdem ich dein erstes Fotos angesehen habe, würde ich auch sagen, dass das bei dir praktisch nur mit Stoppern realisierbar ist.
          Wie Michael MM schon ausgeführt hat, wird ein Winkelendstab bei dir nicht praktkabel sein, weil dein Rollladen im Wartungsfall dann nicht mehr ausbaubar ist: deine Führungsschienen scheinen starr und fest eingebunden zu sein. Zusammen mit der Aluleiste am Kasten für den oberen Anschlag würde ein Winkelendstab (oder sonst irgendein Endstab, der auf die unterste Lamelle aufgeschoben wird und der durch seine Form den oberen Anschlag sicherstellen kann) dann nicht mehr über diese Position nach oben in den Kasten und aus den Führungsschienen schiebbar sein, so dass du den Panzer nicht mehr ausbauen könntest. (Außer du hast am unteren Ende der Führungsschienen genug Spielraum, den einen Winkelenstab auszufädeln, was ich für unwahrscheinlich halte, wenn sonst alles passt...)

          Meines Erachtens kommst du an aufgesetzten Stoppern also nicht vorbei.
          Ob das nun diese schicken Plastikhütchen sein müssen oder ob du selbst den Aufwand auf dich nimmst, dir zum Bsp passend beschichtete Aluwinkel fertigen zu lassen, die du dann auf der aktuellen Endschiene montierst, ist m.E. offen.

          Falls du den mechanischen oberen Anschlag über ein demontierbares Hindernis (deine Frage von gestern Abend) in den Führungschienen realisieren willst, würden zwar die auffälligen Zapfen am Endstab wegfallen, aber du -- sofern überhaupt möglich bei dir -- bräuchtest dann eine "seitliche Verbreiterung" am Endstab und du müsstest dir schon Bastel-Mühe geben, dass der Panzer dann so weit hochfährt, dass es ein gutes Bild ergibt. (wenn der Endstab dann genauso herausragt wie mit den Zapfen nur halt ohne Zapfen ist m.E. optisch nicht viel gewonnen.)

          Letzte Option: Bei Somfy anrufen und nachfragen, ob die Endpositionen beim I---lmo doch auch irgendwie programmierbar sind, analog zum O----ximo. Dann bist du dir sicher, dass du alles versucht hast, um um die Stopper herumzukommen...


          Ok?

          VG Annette
          Zuletzt geändert von aeb; 27.06.2017, 09:03. Grund: Ergänzt
          Disclaimer: Bin Bauherrin ...

          Kommentar


          • #20
            Hallo

            Nein die Endpositionen sind beim I---lmo nicht programmierbar. Dies wird wie schon geschrieben über die festen Wellenverbinder für unten und durch Stopper oder Winkelendleiste für oben realisiert.
            Meines erachtens eine gute Sache. Die nervige Einstellerei fällt weg. Wie oft mussten wir schon zum Kunden fahren weil sich aus unbekannten Gründen die Endpunkte verstellt hatten. Entweder hats die Rolllade in den Kasten gezogen oder beim runterfahren falsch herum auf der Welle aufgewickelt.
            Nun einfach Kasten aufsetzen, Fenster montieren, Elektrischer anschluß und das Dingen läuft! Einfacher kanns nicht sein!

            Gruß

            Kommentar


            • #21
              Hallo Annette,

              vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort! Auch wenn es nicht das ist was ich gerne gehört hätte bin ich wirklich begeistert mit wieviel Einsatz du dich um die "Probleme" anderer, in diesem Fall um meines kümmerst! Auch ein vielen Dank an dich Schlagschnur!

              Ich wünsche euch einen schönen Abend ..

              Viele Grüße

              Michael

              Kommentar


              • #22
                Hi Micha,

                freut mich, wenn ich dir "helfen" konnte.
                Falls sich die Stöpsel-Dinger bei dir nicht "weggucken", kannst du dir ja irgendwann mal doch handgeschnitzte Stopper basteln und das Ergebnis hier dann posten.

                Wünsche dir glückliches Wohnen im neuen Heim!

                VG Annette
                Disclaimer: Bin Bauherrin ...

                Kommentar


                • #23
                  Hallo Annette,

                  heute wurden schwarze Stopper auf schwarzem Hintergrund verbaut. Das ist nicht optimal aber damit kann ich leben. Ich würde mich also nicht darauf verlassen, dass ich mal ein Bild von selbst geschnitzten Stoppern hier einstelle .

                  Vielen Dank für deine netten Wünsche!!!

                  Viele Grüße

                  Michael

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X