Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verarbeitung Haustür -Bitte um Beratung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verarbeitung Haustür -Bitte um Beratung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir sind mit der Verarbeitung unserer Haustür etwas unzufrieden. Die Frage ist, ob wir zu pingelig sind oder ob man für 3650 € perfekte Verarbeitung verlangen kann, die uns auch zugesichert wurde. Was uns aufgefallen ist:
    1. Schlampige Verarbeitung des Silikons bei Haus- und Terrassentür (man sieht sogar die Fingerabdrücke des Versiegelers). Ferner sieht man beim Herausschauen rechts des Mittelsteges schwarzes Silikon und links nicht (siehe Bilder, rot markiert).
    2. Kreuz in der Mitte nicht auf einer Höhe.
    3. 1 Scheibe leicht verdreht und nicht zentriert.
    4. Lackierung äußerst schlampig (obwohl bereits einiges nachgearbeitet wurde).
    5. Gärungen wurden erst im Nachhinein geschliffen und neu lackiert.
    Bei der Terrassentür sieht es ähnlich aus.

    Die Fensterbaufirma nannte Sachen wie die Fingerabdrücke und die schiefen Leisten „Kleinigkeiten“ aber hat uns angeboten, das gesamte Silikon zu entfernen und neu zu machen. Unsere Frage dazu: Hält das neue Silikon auf den alten Rückständen? Wir haben aktuelle Fotos nach der zweiten Mängelbeseitigung angehängt. Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen.

    Viele Grüße
    Familie Tepner
    Angehängte Dateien

  • #2
    Zu Silikon kann ich nur eines Sagen: Das alte Silikon muss komplett entfernt werden. Das bedeutet, nicht nur das sichtbare rausschneiden, sondern alles. Die letzten Reste mit Silikonentferner. Danach muss die Fläche, am Besten mit Spiritus gereinigt werden, um die Rückstände zu entfernen. Erst dann sollte das neue Silikon aufgebracht werden.

    Gruß Lamello

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Lamello Beitrag anzeigen
      Zu Silikon kann ich nur eines Sagen: Das alte Silikon muss komplett entfernt werden. Das bedeutet, nicht nur das sichtbare rausschneiden, sondern alles. Die letzten Reste mit Silikonentferner. Danach muss die Fläche, am Besten mit Spiritus gereinigt werden, um die Rückstände zu entfernen. Erst dann sollte das neue Silikon aufgebracht werden.

      Gruß Lamello
      Hallo,
      so eine generelle Aussage ist nicht korrekt.
      Dies sollte beim Dichtstoffhersteller geklärt werden, es gibt Systeme, da ist das Versiegeln auf dem "neuen" alten Dichtstoff zulässig.
      Beste Grüße !
      Michael Melchior

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        ich finde es schwierig, hier ein online-Gutachten zu erstellen . Vorallem stellt sich für den Endkunden die Frage, mit welchen Informationen er dann wie umgeht . Zu Thema Mangelfreiheit kann man schlecht in der Begründung schreiben: "...sieht das Forum xy auch so, mehrheitlich...". Zudem ist immer eine Einzelbewertung vor Ort notwendig.
        Mit freundlichen Grüßen

        Ralf Spiekers
        Tischler Schreiner Deutschland
        Technik - Normung - Arbeitssicherheit

        Kommentar


        • #5
          Bitte nur grobe Einschätzung - kein Gutachten

          Hallo Herr Spiekers,

          bitte verstehen Sie uns nicht falsch. Es geht uns nicht um ein genaues Gutachten, das die Höhe des evtl. Schadens beziffert, sondern nur um Ihre bzw. die anderer Fachleute Einschätzung, ob überhaupt ein Mangel vorliegt oder ob wir die beschriebenen Punkte zu kritisch sehen. Evtl. sind unsere Ansprüche bei einer 3600 € Haustür auch zu hoch? Könnte sich dazu evtl. jemand äußern?
          Ein Gutachten wäre erst der zweite Schritt.

          Viele Grüße
          Familie Tepner

          Kommentar


          • #6
            Es ist und bleibt nunmal ein Bauteil und kein Möbelstück.
            Bei einigen Punkten finde ich es etwas kleinlich, andere Punkte hätte man
            schöner machen können.

            Aber ohne alle Details, Vertrag, Beschreibung usw. zu kennen, wird hier
            keiner genaue Aussagen machen.

            Alles das kann man nur vor Ort klären.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              wenn Sie Ihre Ansprüche am Preis festmachen, dann liegen Sie beim Thema Mangel falsch. Siehe BGB und ggf. VOB. Das ist natürlich keine Rechtsauskunft, sondern eine einfache Weisheit.

              Was die Bilder angeht, es zählt der Gesamteindruck und den bekommt man nicht durch Makroaufnahmen und/oder Details. Da sind manchmal kleine Dinge ganz groß. Daher: vor Ort anschauen lassen und dann hat man eine klare Aussage, die auch haftungstechnisch abgesichert ist.

              Was die Nachbesserbarkeit des Silikons angeht, ist schon alles geschrieben worden.
              Mit freundlichen Grüßen

              Ralf Spiekers
              Tischler Schreiner Deutschland
              Technik - Normung - Arbeitssicherheit

              Kommentar

              Lädt...
              X