Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was macht man mit altem Werkzeug?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was macht man mit altem Werkzeug?

    Ich habe jetzt mal meinen alten Keller ausgeräumt und sehr sehr viel altes Werkzeug gefunden. Teilweise schon gerostet oder Elektrische Geräte die nicht mehr angehen, darunter eine relativ große Heckenschere... Auch eine in die Jahre gekommene Kettensäge ist dabei, wobei da noch was zu retten ist, denke ich.
    Lohnt sich sowas nochmal aufbereiten zu lassen oder dann lieber doch wegschmeißen und neues kaufen? Gibt ja mittlerweile schon viele günstige Anbieter.

    Gibt es Fachgeschäfte die alte Kettensägen nochmal aufbereiten? Oder bietet ein Baumarkt sowas sogar an?
    Zuletzt geändert von kstandecker; 30.12.2016, 17:29. Grund: Werbung, Rechnung folgt - Forumsregeln wurden annerkannt

  • #2
    Also ich glaube im Baumarkt wird man sowas wohl eher nicht finden. Im Fachgeschäft schon eher. Aber meist lohnt es sich doch gar nicht so altes Werkzeug noch zum laufen zu bringen. Gerade bei elektrischen Geräten, kann ich es nicht empfehlen. Ist Beispielsweise die Kette nur angerostet, stumpf oder sonstiges kannst du auch diese nur wechseln. Dafür braucht man aber auch kein Fachmann. Schäden an der Säge selber, würde ich nicht reparieren lassen. (Außer man kann es selber )

    LG

    Kommentar


    • #3
      Ich muss immer wieder lachen, wenn ich solche Werkzeuge auf Flohmärkten sehe. Die Verkäufer schleppen sie immer wieder mit, verkaufen tut da keiner was. Also ich würde alles in den Kofferraum packen und zum nächsten Wertstoffhof bringen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von michberger Beitrag anzeigen
        Ich habe jetzt mal meinen alten Keller ausgeräumt und sehr sehr viel altes Werkzeug gefunden. Teilweise schon gerostet oder Elektrische Geräte die nicht mehr angehen, darunter eine relativ große Heckenschere... Auch eine in die Jahre gekommene Kettensäge ist dabei, wobei da noch was zu retten ist, denke ich.
        Lohnt sich sowas nochmal aufbereiten zu lassen oder dann lieber doch wegschmeißen und neues kaufen? Gibt ja mittlerweile schon viele günstige Anbieter.

        Gibt es Fachgeschäfte die alte Kettensägen nochmal aufbereiten? Oder bietet ein Baumarkt sowas sogar an?
        Ungeachtet der Vorredner gibt es natürlich einen "Markt", wo solche Werkzeuge und Maschinen gebraucht werden, u.a. von humanitären Organisationen.
        Auch gibt es (zumindest in unserere Region) sog. Repair-Cafes, wo man als "Hilfsbedürftigter" mit betragten E.Geräten hinkommen kann um diese von qualifizierten "Rentnern" reparieren zu lassen.

        In deinem Fall... die Maschinen und Werkzeuge für soziale Projekte spenden?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Metallbauer Beitrag anzeigen
          Ich muss immer wieder lachen, wenn ich solche Werkzeuge auf Flohmärkten sehe. Die Verkäufer schleppen sie immer wieder mit, verkaufen tut da keiner was. Also ich würde alles in den Kofferraum packen und zum nächsten Wertstoffhof bringen.
          ... Um was zu bekommen?
          Der Beitrag ist typisch für eine "Wegwerfmentalität", ohne einen Gedanken über die Zukunft nachgedacht zu haben. Respekt. In Ihrem Alter wäre ich von mehr Erkenntnis ausgegangen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Andy Gieß Beitrag anzeigen
            ... Um was zu bekommen?
            Der Beitrag ist typisch für eine "Wegwerfmentalität", ohne einen Gedanken über die Zukunft nachgedacht zu haben. Respekt. In Ihrem Alter wäre ich von mehr Erkenntnis ausgegangen.
            Meine Erkenntnis in meinem Alter ist die, dass für qualitatives Arbeiten entsprechendes Werkzeug gebraucht wird. Sie laufen doch auch nicht mehr zum Donnerbalken hinter dem Haus, oder?

            Kommentar


            • #7
              Sehe ich genauso wie Metallbauer.

              Wir haben die alten Werkzeuge von meinem verstorbenen Vater dem Schrottfutzi gegeben.

              Denn wir haben erkannt, das es alles alter Mist war.
              Tischler-Team Treppentechnik

              Kommentar


              • #8
                ....bei Handwerkzeugen mag das mit dem weiterverwenden gehen. Vielleicht sind ja ein paar schönbe Kirscheisen dabei oder so andere kleine Nettigkeiten.
                Nicht alles war oder ist schlecht.
                Bei E-Werkzeugen oder zum Beispiel auch Fräsern wäre ich vorsichtig. Gerade alte Fräser sind heute garnicht mehr zugelassen. Klar gehen die. Aber meistens haben die keine Spandickenbegrenzung oder sonstwas entspricht nicht den heutigen Vorschriften. Weg damit bevor was passiert.
                Axel Witzki

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von tischlerteam Beitrag anzeigen
                  Sehe ich genauso wie Metallbauer.

                  Wir haben die alten Werkzeuge von meinem verstorbenen Vater dem Schrottfutzi gegeben.

                  Denn wir haben erkannt, das es alles alter Mist war.

                  Kommentar


                  • #10
                    Stimme zu



                    Mittlerweile gibt es viele gute Geräte für wenig Geld. Deswegen -> alte Werkzeuge auf den Wertstoffhof und neue her.
                    Hatte das selbe vor einiger Zeit mit einer alten Fräse, hab mir dann eine neue für 50 Euro oder so geholt und bin vollends zufrieden mit ihr

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von WernerR79 Beitrag anzeigen


                      Mittlerweile gibt es viele gute Geräte für wenig Geld. Deswegen -> alte Werkzeuge auf den Wertstoffhof und neue her.
                      Hatte das selbe vor einiger Zeit mit einer alten Fräse, hab mir dann eine neue für 50 Euro oder so geholt und bin vollends zufrieden mit ihr

                      Sollte das Satire sein?

                      Alte Elu (oder was in der Art) auf den Wertstoffhof und neue Lidl oder ähnlich Topfräse für 50€ gekauft.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X