Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Weiße Holzdecke mit schwarzer Fuge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weiße Holzdecke mit schwarzer Fuge

    Hallo zusammen,
    dies ist mein erster Post hier, und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen...

    Habe in einem öffentlichen Gebäude eine schöne Holzdecke gesehen, die ich jetzt gerne so ähnlich nachahmen möchte:
    - An einer Dachschräge (ca. 8 x 4m) sind weiße Glattkantbretter angebracht, ich vermute weiß grundierte Fichtebretter, kann mich aber auch irren.
    - Die Bretter sind horizontal verlegt
    - Zwischen den Brettern ist eine Fuge, würde sagen so zwischen 10 und 15mm. Die Fuge ist schwarz oder dunkelanthrazit.
    - Die Unterkonstruktion ist nicht sichtbar, weil da ja die schwarze Fuge ist.

    Die Frage ist jetzt, was das für ein schwarzes Material hinter den Glattkantbrettern ist?

    Da die Decke recht hoch ist, konnte ich das nicht wirklich erfassen. Ich konnte auch nicht sehen, wie diese Bretter überhaupt befestigt sind. Auch nach dem 100sten Blick konnte ich keine Schrauben, Nägel oder sonstiges Befestigungsmaterial sehen, außer an der ersten Reihe. Es war fast so, als würden die Bretter an der Dachschräge schweben.

    Wie haben die das gemacht?

    Gruß,
    Christian

    P.S. Ich habe mal ein Bild angehangen, daß wohl besser erklären kann als ich :-)
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Christian Köhle; 16.07.2017, 08:55.

  • #2
    Moin,
    wenn wir die früher gemacht haben, waren das abgehängte Decken, das schwarze sind Mineralwolle Platten, oder so was ähnliches.
    Akustik Platten hießen die.

    Bei den Brettbefestigungen gibt es mehrere Möglichkeiten, je nachdem was gefordert wurde.
    Wobei bei der Höhe geschossene Nägel auch nicht sichtbar sind.

    AUCH MÖGLICH
    Können auch schwarz behandelte Federn sein, und darunter sind die Klammern
    Beste Grüße !
    Michael Melchior

    Kommentar


    • #3
      Erstmal danke.

      Zu den Akustikplatten habe ich da eben bei Amazon was von Ursa gefunden. Die Platten sind 20mm dick.
      Würde die auf die Unterkonstruktionslatten befestigt und dann darauf die Bretter? Habe ich das richtig verstanden?

      Zitat von M.M Beitrag anzeigen
      AUCH MÖGLICH
      Können auch schwarz behandelte Federn sein, und darunter sind die Klammern
      Das kann ich mir nicht vorstellen...

      Gruß,
      Christian

      Kommentar


      • #4
        Wir haben damals auf die UK ein Paratex Vlies gespannt bzw. geklammert. Die Bretter haben eine schmale Nut und wurden mit schwarzen Fugenkrallen befestigt. Das hab ich vor 25 Jahren zum letzten Mal gemacht! Damals oft in Sporthallen und auch in anderen öffentlichen Gebäuden, in abgewandelter Form sogar in TV und Funkstudios.
        Grüssle

        Kommentar


        • #5
          Zitat von M.M Beitrag anzeigen
          AUCH MÖGLICH
          Können auch schwarz behandelte Federn sein, und darunter sind die Klammern
          Okay, musste es dreimal lesen. Jetzt weiß ich, was Du gemeint hast

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Claudius1611 Beitrag anzeigen
            Wir haben damals auf die UK ein Paratex Vlies gespannt bzw. geklammert. Die Bretter haben eine schmale Nut und wurden mit schwarzen Fugenkrallen befestigt. Das hab ich vor 25 Jahren zum letzten Mal gemacht! Damals oft in Sporthallen und auch in anderen öffentlichen Gebäuden, in abgewandelter Form sogar in TV und Funkstudios.
            Grüssle
            Wenn ich mir das angehängte Bild noch mal genauer anschaue, denke ich langsam auch, daß da ein dünnes Vlies auf der UK ist, wo man rechts unten eine Schraube durch Vlies schimmern sieht.

            Gruß,
            Christian

            Kommentar


            • #7
              Das sind Latten

              Du hast das Original, einfach mal vergrößern, das sind saubere Linien, also Konstuktion, schwarz matt
              Angehängte Dateien
              Beste Grüße !
              Michael Melchior

              Kommentar


              • #8
                Zitat von M.M Beitrag anzeigen
                Das sind Latten

                Du hast das Original, einfach mal vergrößern, das sind saubere Linien, also Konstuktion, schwarz matt
                Sehe ich jetzt auch so. Allerdings ist das noch was darüber (s. ANhang)
                Angehängte Dateien

                Kommentar

                Lädt...
                X