Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Zaunbretter schneiden-aber wie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zaunbretter schneiden-aber wie?

    HALLO HEIMWERKERPROFIS!

    Ich hätte eine Frage!

    Wie soll ich die Zaunbretter schneiden bzw. ausmessen, wenn ich keine Geraden sondern unregelmäßige Bögen habe? (siehe Bilder)

    Wenn ich die Bretter gerade abschneide, habe ich einen Spalt bei den Kurven-wie messe ich das aus?

    Mit bestem Dank im Voraus

    kerschi
    Angehängte Dateien

  • #2
    Noch ein Bild

    Kommentar


    • #3
      Hi Kerschi

      Verstehe noch nicht ganz wie den der Zaun später mal aussehen soll

      Sollen an die Pfosten die Zaunbretter längs lang oder soll auf eine noch anzufertigende Unterlatung dann senkrechte Zaunbretter...

      Erkläre doch bitte mal, dann kann ich mir da was überlegen

      Gruß
      Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
      Gruß Dr.Who?

      Kommentar


      • #4
        Es sollen quer zwei 20 cm breite gehobelte Bretter geschschraubt werden-hab da mal eine Skizze im Anhang-vielleicht ist die verständlich!keine Ö-Normskizze-sorry
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          Habe die Lösung des Problems:

          Verschieben der Schnittkante mittels Geodreieck und dann den Winkel abmessen. Auf der Kappsäge das Sägeblatt mit dem gemessenen Winkel schrägstellen und schneiden.
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Zitat von kerschi Beitrag anzeigen
            Es sollen quer zwei 20 cm breite gehobelte Bretter geschschraubt werden-hab da mal eine Skizze im Anhang-vielleicht ist die verständlich!keine Ö-Normskizze-sorry
            HiHo Kerschi

            nö einwandfrei, jetzt erklärt sich mir dein vorhaben

            Und da hast du ziemlich viel Arbeit vor dir

            Es muss eigentlich jedes Brett einzeln bearbeitet werden und zwar immer in einem Winkel immer 90 Grad zur Mitte der Pfosten: siehe Zeichnung

            Außerdem muss auch noch an jedem Pfosten die beiden Seiten beigehobelt werden damit das so ohne Lücke passt...

            Bedenke auch, das der Zaun ja der Witterung ausgesetzt ist und Holz nun mal als Naturprodukt dementsprechend arbeitet und sich verzieht.
            Kann also sein, dass sich dann doch der eine oder andere Spalt wieder bildet gerade wenn du die Zaunbretter nicht miteinander an den Stoßstellen verzapfst

            Alternative wäre, wenn der Zaun keiner Zombiehorde standhalten soll und deine Pfosten ordentlich festen halt im Boden haben,
            weitaus dünnere Bretter (du hast 25mm dicke vorgesehen) zu nehmen und diese quasi zu biegen... würde die diese Variante allerdings von innen an die Pfosten verschrauben!

            Ich habe das auf der Landesgartenschau 2014 gesehen, sah Klasse aus, würde da aber mal einen richtigen Tischler/Schreiner hier nach dicke und Holzart fragen

            Eine mal ganz andre Idee wäre eine nordfriesische Variante wie diese: siehe Bild
            Also Loch durch Pfosten und einfach ein schönes Naturtau einfädeln und jeweils mit ner Spaxschraube durchs Seil im Loch unsichtbar fixieren...

            Hoffe geholfen zu haben
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von Dr.Who?; 20.08.2017, 12:20.
            Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
            Gruß Dr.Who?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von kerschi Beitrag anzeigen
              Habe die Lösung des Problems:

              Verschieben der Schnittkante mittels Geodreieck und dann den Winkel abmessen. Auf der Kappsäge das Sägeblatt mit dem gemessenen Winkel schrägstellen und schneiden.
              VORSICHT

              Du musst unbedingt immer beide Bretter zuschneiden, sonst passt die Dicke/Länge der Schnittkante nicht zusammen...
              Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
              Gruß Dr.Who?

              Kommentar


              • #8
                Vielen vielen Dank für deine Idee-da kommt sicher was Supergutes raus, wenn es fertig ist-ich melde mich!

                Kommentar


                • #9
                  Nimm doch dicke Seile und schraub die an die Pfosten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Was oder wie machst du das mit dem Höhenversatz ???
                    ... man muss sich die Suppe selber einbrocken, damit man sie auslöffeln kann ...

                    Kommentar


                    • #11
                      So, da bin ich wieder-habe so lange auf die Kette warten müssen!


                      ich habe das mal mit einer Kette gelöst-war billiger als die gehobelten Zaunbretter und sieht meiner Meinung nach nicht schlecht aus-bisher hat es jeden gefallen!Zum Montieren war auch der Zeitaufwand sehr gering.

                      lg aus Kärnten
                      kerschi
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • #12
                        HiHo Kerschi

                        ...also ich sag Klasse, mir gefällt deine Variante richtig gut...
                        da kommen die schönen Zaunpfosten schön/viel besser zur Geltung, als mit Brettern zugedängelt

                        Gruß aus Frankfurt
                        Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
                        Gruß Dr.Who?

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X