Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Innentüren verbreitern für Rollstuhl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Innentüren verbreitern für Rollstuhl

    Guten Tag zusammen,

    Dadurch, dass meine pflegebedürftige Mutter im Sommer bei uns einzieht, stehen bei uns umfangreichere Umbauten an. Hauptgrund dafür ist, dass das Haus rollstuhlgerecht sein muss und die Türen zum Badezimmer und zum Wohnzimmer nicht breit genug dafür sind (74 cm statt der erforderlichen 92,5). Die Tür zum Badezimmer lässt sich zudem nur nach innen öffnen, was nach meinen Recherchen zur DIN-Norm DIN 18024-2 erfüllt sein müsste.

    Es sind glücklicherweise keine tragenden Wände und die alten Türrahmen und den Türsturz würden wir selbst entfernen plus einen neuen einbauen. Allerdings trauen weder ich noch mein Schwager als Elektriker uns daran, die Breite mit einer Ziegelschneidmaschine millimetergenau auf die 92,5 cm zu bringen und das ganze dann auch noch ordentlich zu verputzen. Außerdem müsste die Tür ja nach außen aufgehen, da bin ich auch noch sehr planlos bei der Realisierung.

    Kann mir jemand sagen, wieviel Zeit eine derartige Verbreiterung der Türen in Anspruch nimmt und wieviel ein kompetenter Tischler dafür an Stundenlohn nehmen würde? Der Tischler hier im Ort hat uns einen Kostenvoranschlag von 980 Euro unterbreitet, das kommt mir allerdings recht viel vor.

    Vielen Dank im Voraus,
    Dieter

  • #2
    Hallo Dieter

    ich finde den Preis jetzt nicht gerade überteuert, frage doch nochmal bei einer anderen Schreinerei nach... ne Ferndiagnose ist da schlecht zu machen

    Das dürfte auch noch interessant für Dich sein.

    http://www.bz-berlin.de/ratgeber/ste...osten-absetzen

    Alles Gute für deine Mutter...
    Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
    Gruß Dr.Who?

    Kommentar


    • #3
      Ist doch die Frage ob das mit Türelement ist oder nur das Loch.
      Mit Tür könnte das passen, je nachdem was nun genau angeboten wurde.

      Kommentar


      • #4
        ..er schreibt: milimetergenau 92,5cm
        Also Normtüren wären 86,0 oder 98,5cm. Und zum einsetzen brauchts du 3-4 cm mehr. Da kommt es aber nicht so auf den Millimeter an, da die Zierbeläge je nach Hersteller auch 5-6cm abdecken.
        Also zwei Türen im Maß vergrößern, vorrausgesetzt der Sturz gibt es her,
        alte Tür raus, neue Tür rein, saubermachen,..... das ganze Paket würde ich mal mit zwei Gesellen einen Tag angehen. Dann die zwei Türelemente dazu....
        Da werden 980 Euro schnell eng.

        Wenn es NUR um das schneiden geht, mit dem richtigen Gerät und einem entsprechend trainiertem Niederbrecher, viel Dreck,.....
        Bist du in ein, zwei Stunden weit. Mit noch mehr Dreck auch schneller.
        Da brauchst du dann hinterher aber den Maler in der Wohnung.
        Axel Witzki

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Glismann Beitrag anzeigen
          Ist doch die Frage ob das mit Türelement ist oder nur das Loch.
          Mit Tür könnte das passen, je nachdem was nun genau angeboten wurde.
          ...davon bin ich mal ausgegangen
          Reatilät ist legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten.
          Gruß Dr.Who?

          Kommentar


          • #6
            Moin aus dem schönen Mittelhessen,
            Eine 98,5er Normtüre hat eine lichte Durchgangsbreite je nach Hersteller von ca. 94,2cm. Also ist diese für einen Rollstuhl geeignet(Vorschrift sind 90,0cm)
            Bei einem Lochmaß von 92,5 würde eine lichte Durchgangsbreite von ca. 85,7cm bleiben, was für einen normalen Rollstuhl zu wenig ist.
            Evtl. muß Aufgrund von der Badeinrichtung eine Sondermaßtüre von ca.96,8cm erstellt werden, weil eine größere Breite nicht machbar ist?

            Preislich kann man auf die Entfernung nichts sagen, da die Gegebenheiten locker eine 100% Preisdifferenz ausmachen können.
            Wenn eine DIN geprüfte barrierefreie Türe angeboten ist, welche z.Bsp. sich noch einmal faltet oder in der Öffnung durchdreht, kostet unter Umständen alleine diese Türe soviel oder sogar mehr, je nach Hersteller und Ausführung.


            Gruß
            Andreas Knoll
            Zuletzt geändert von türenknoll; 14.04.2017, 11:00.
            Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

            Kommentar


            • #7
              Danke zunächst für eure Antworten!
              Entschuldigt, dass ich erst so spät antworte, aber wenn man noch halbtags arbeitet und zusätzlich die Baustelle Zuhause hat, bleibt meist nicht mehr viel Zeit.

              Gemeint sind die Maße mit dem Türelement, wie Dr.Who? richtig vermutet hat. Dann habe ich mich die Kosten da wohl doch ganz schön unterschätzt

              @ Axel:
              "Wenn es NUR um das schneiden geht, mit dem richtigen Gerät und einem entsprechend trainiertem Niederbrecher, viel Dreck,.....
              Bist du in ein, zwei Stunden weit. Mit noch mehr Dreck auch schneller.
              Da brauchst du dann hinterher aber den Maler in der Wohnung."

              Sprichst du da jetzt nur von der Türverbreiterung ohne Aus- und Einbau der Türelemente?

              Habe jetzt nochmal einen zweiten Tischler kontaktiert und die lagen preislich ähnlich und auch nicht allzu begeistert davon, dass wir nur die Türen eingebaut und Wände verputzt haben wollen- Kann ich auf der einen Seite verstehen, andererseits ist das All-Inklusive-Paket mit rund 1000 Euro schon recht teuer, wenn ich bedenke, was wir sonst noch alles machen müssen...

              Kommentar

              Lädt...
              X