Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vorhande Zarge richtig abmessen...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorhande Zarge richtig abmessen...

    Hallo zusammen.

    Wir haben uns vor kurzem eine Eigentumswohnung gekauft und wollen die bestehenden Innentüren gegen neue(Baumarkt) ersetzen.
    Zur Zeit sind in der Wohnung Metalltüren an Metallzargen montiert. Das Haus ist aus den 80er Jahren.

    In den ganzen Einbaubeschreibungen von Türen und Zargen wird immer von einer glatten Wand(ohne Zarge) ausgenagen. Da die Wohnung zur Zeit bewohnt ist habe ich keine Möglichkeit die alte Zarge abzumontieren um an die Wandmaße zu kommen. Baupläne liegen mir leider noch nicht vor.
    Wie messe ich richtig? Wo sind die Meßpunkte an einer Zarge um an die Wanstärke zu gelangen oder was genau muss ich überhaupt abmessen? Welche Abmessungen werden in der Regel bei Tür oder Zargenbestellung immer benötigt?

    Vielen Dank in voraus...

  • #2
    Zitat von Hape Beitrag anzeigen
    (Baumarkt)
    Hallo Harpe
    Dort wirst du sicher die richtige Beratung bekommen. Wir sind nun mal selbständige Tischler und leben von Kunden, die zum Tischler gehen. Verbraucher, die im Baumarkt kaufen, müssen sich leider auch mit der Qualität der Baumarktberatung zufrieden geben.

    Der Tischler kommt zu dir nach Hause, misst die Türen auf, berät dich und liefert die Türen auf Wunsch sogar an.

    Viel Erfolg wünscht Dir
    Eddy
    der TopaTeam-Tischler aus Neubruchhausen

    Spruch des Tages
    Der Optimist denkt oft ebenso einseitig wie der Pessimist.
    Nur er lebt froher.
    Charlie Rivel
    Handwerk und Vertrauen - natürlich von Edmund Behrmann

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Edmund Behrmann Beitrag anzeigen
      Hallo Harpe
      [ .. ]
      Der Tischler kommt zu dir nach Hause, misst die Türen auf, berät dich und liefert die Türen auf Wunsch sogar an.

      Viel Erfolg wünscht Dir
      Eddy
      der TopaTeam-Tischler aus Neubruchhausen

      Spruch des Tages
      Der Optimist denkt oft ebenso einseitig wie der Pessimist.
      Nur er lebt froher.
      Charlie Rivel
      Eddy, du vergasst: Manchmal baut er sie sogar ein !
      ... man muss sich die Suppe selber einbrocken, damit man sie auslöffeln kann ...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von We-Ha Beitrag anzeigen
        Eddy, du vergasst: Manchmal baut er sie sogar ein !
        Hallo We-Ha und Du vergasst:

        und er baut sie sogar fachgerecht ein, so das die Türen ordnungsgemäß schließen und dabei nicht von selbst auf- oder zufallen.
        Gruß Christoph

        Kommentar


        • #5
          Wohlgesprochen, Jungs!!

          Ronja
          Holzdesign Weranek, Passau

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Holzfans Beitrag anzeigen
            Hallo We-Ha und Du vergasst:

            und er baut sie sogar fachgerecht ein, so das die Türen ordnungsgemäß schließen und dabei nicht von selbst auf- oder zufallen.
            Zumindest in den aller- aller-meisten Fällen
            ... man muss sich die Suppe selber einbrocken, damit man sie auslöffeln kann ...

            Kommentar


            • #7
              ... und das ist bestimmt kein Zufall !
              ... man muss sich die Suppe selber einbrocken, damit man sie auslöffeln kann ...

              Kommentar


              • #8
                @all

                Es gibt keine zweifel an eurer Arbeit. Natürlich kann man die Qualität einer Tür und die Arbeit eines Tischlers mit dem eines Baumarktes nicht vergleichen. Aber leider lassen mir meine finanziellen Möglichkeiten Zurzeit keine andere Wahl.

                Gerade weil Ihr Tischler seid wende ich mich an euch.
                Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir trotzdem weiterhelfen könntet.

                Gruß
                Hape

                Kommentar


                • #9
                  Auch beim Schreiner gibt es verschiedene Preisklassen. Und nicht nur billig ist wichtig, was hast du von einer Tür, die nach 2 Jahren aus den Angeln fällt? Ruf doch einfach mal bei einem Schreiner an und nenn ihm deine Preisvorstellung. Wenn er dir in der Richtung wetwas bieten kann, kommt er zu dir, und misst die Türen aus.

                  Gruss Jörg

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Hape,

                    ich habe ja nichts gegen Baumarktkunden. Ich kaufe auch beim Aldi und nicht alles im Laden nebenan. Allerdings sollen sich die Baumarktkunden auch mit der Qualität der Baumarktberatung zufriedengeben. Es geht ja nicht an, dass jemand sich vom Fachbetrieb beraten läßt, um dann bei den Bastlern zu kaufen.

                    Also Hape, entweder im Baumarkt beraten lassen, oder beim Tischler kaufen, andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

                    Aber ich habe noch eine Frage:
                    Woher weißt du, dass du dir den tischler nicht leisten kannst? Was kostet denn die Tür bei Eurem Tischler vor Ort? Hast du einen Preis? Oder sind das nur Vermutungen und Vorurteile?

                    Einen schönen Sonntag wünscht
                    Eddy
                    der TopaTeam-Tischler aus Neubruchhausen

                    Spruch des Tages
                    Ich habe zuwenig Geld,
                    um mir etwas Billiges zu kaufen!
                    (Hat mal ein Kunde von mir gesagt)
                    Handwerk und Vertrauen - natürlich von Edmund Behrmann

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo HaPe,

                      du siehst schon, daß ist ein sehr umfangreiches Thema.
                      Aber mal ganz ehrlich, wie man Türen richtig messen kann (gerade bei Stalhzargen) kann man nicht so kurz erklären.
                      Kommt ja auch darauf an, welche Türen du den überhaupt möchtest.
                      Wahrscheinlich Zargentüren, oder? Da gibt es halt auch Normmaße die man relativ günstig beziehen kann (auch beim Schreiner) oder es werden Sondermaße. Bei Letzterem wird dein Baumarkt wahrscheinlich eh passen.
                      Meine Erfahrung, Baujahr 80er, Stahlzargen... sind bestimmt Sondermaße?!
                      Aber zum richtigen Messen sollte man eh die alten Zargen rausreissen. Erst dann siehst du wie weit du mit der neuen Zarge überdecken musst oder kannst. Wichtig: Bodenbelagsübergang beachten !
                      Des weiteren gehen die alten Zargen nur sehr schwer raus...evtl. wird dabei einiges von der Wand weggehen.
                      Aber das alles nur aus großer Entfernung. Besser wäre wirklich einen Profi dranlassen. Der sagt dir schon was geht oder nicht.
                      Wenn du es versaust, kommt es dich auf jden Fall deutlich teurer.
                      Das sind Erfahrungen die hier schon jeder mindestens einmal gemacht hat...davor wollen wir dich nur bewahren.

                      Viele Grüße
                      Frank

                      Kommentar


                      • #12
                        @ Hape
                        Ich will mal heute nicht so "brummbärig" sein wie der Eddy , denn es scheint die Sonne heut so schön
                        Obwohl ich sagen muß das er schon prinzipiell Recht hat !

                        Abbä, da wolle mer ma net so sein.

                        Also, es gibt Normmaße für Türen wie folgt:

                        Türblatt:
                        a. 198,5cm x 61,0cm
                        b. 198,5cm x 73,5cm
                        c. 198,5cm x 86,0cm
                        d. 198,5cm x 98,5cm

                        e. 211,0cm x 61,0cm
                        f. 211,0cm x 73,5cm
                        g. 211,0cm x 86,0cm
                        h. 211,0cm x 98,5cm


                        Mauerwerksöffnung für Normtüren:
                        a. 200,0cm x 62,5cm
                        b. 200,0cm x 75,0cm
                        c. 200,0cm x 87,5cm
                        d. 200,0cm x 100,0cm

                        e. 212,5cm x 61,0cm
                        f. 212,5cm x 75,0cm
                        g. 212,5cm x 87,5cm
                        h. 212,5cm x 100,0cm

                        - Die meisten Zargen haben eine Blendrahmendeckung von 60mm.
                        - Mauerwerksöffnung kann positiv abweichen, aber nicht negativ!
                        - Öffnungsrichtung der Tür beachten!
                        - Mauerwerksdicke muß vor-Ort gemessen werden.

                        So nun hast du alle Daten die du brauchst, um dir die Türen im Baumarkt zu kaufen.

                        Andy´s Notes:

                        1. Weist du wie man Türzargen einbaut?
                        2. Weist du was bei einem Einbau von Türzargen alles zu beachten ist?
                        3. Weist du wie Mauerwerksdicken richtig vermessen werden?
                        4. Weist du welchen Montageschaum du verwenden musst?
                        5. Weist du wie und wo Türzargen unterschnitten und versiegelt werden müssen?
                        6. Weist du wie Stahlzargen ausgebaut werden?

                        ... Es gibt viele, die sich daran versuchen um Geld zu sparen... um später doch zum Schreiner zu gehen.

                        Ich wünsch dir viel Glück


                        Gruß
                        Andy

                        Kommentar


                        • #13
                          Hier eine Möglichkeit

                          http://www.lebo.de/de/bauen/reno/b_reno.html
                          Also Hape, ab zu einem Tischler der was drauf hat, der liefert Ihnen diese Türen.
                          Freundliche Grüße
                          Josef Schrage

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi, ich brauche auch eine neue Türe, habe auch das Türblatt gemessen:
                            196 x 87,8 - 88 cm Türblatt, nicht grade die Normmaße.



                            Was sollte ich am besten machen?

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Beiträge lesen

                              wer lesen kann ist klar im Vorteil
                              Josef Schrage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X