Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Feuchte Außenfassade?

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feuchte Außenfassade?

    Hallo Forumgemeinde,

    ich habe gerade mit großem Interesse das Forum durchstöbert. Nun habe ich eine Frage mit der ich mich an euch wenden möchte.

    Heute war die Besichtigung eines älteren Hauses (Baujahr geschätzt um 1920), das mir im Inneren eigentlich auch sehr zusagt, wenn da nicht eine "Kleinigkeit" wäre:

    Eine Seite der Außenfassade ist im Bereich um das Fenster (stark) und Richtung Giebel hin schwarz verfärbt. Ich tippe auf Schimmel -> sh. Bild.

    Ich überlege nun, ob ich den Kauf eben dieser Immobilie weiter forcieren soll oder lieber die Finger davon lasse, wenn abzusehen ist, dass sehr hohe Kosten bzw. dauernde Probleme mit Feuchtigkeit o.ä. auf mich zukommen werden.

    Die Innenräume waren sauber, wenn auch vor einem Jahr renoviert.

    Was meint ihr zu dieser Fassade? Ich freue mich auf jede Meinung: Hauskauf weiter verfolgen (mit Gutachter und Pipapo) oder lieber gleich die Finger davon lassen und Vorsicht anstatt Nachsicht walten lassen.

    Vielen Dank!

    Rou
    Angehängte Dateien

  • #2
    Was meint ihr zu dieser Fassade? Ich freue mich auf jede Meinung: Hauskauf weiter verfolgen (mit Gutachter und Pipapo) oder lieber gleich die Finger davon lassen und Vorsicht anstatt Nachsicht walten lassen.
    Hallo,
    das ist keine einfache Frage... Ein Foto wird da nicht reichen. Eher ein Gutachter. Kommt drauf an, wie es gebaut und gedämmt/nicht gedämmt ist. Das Thema "Gutachter" kann aber auch der Hausverkäufer klären lassen, der will doch verkaufen...
    Mit freundlichen Grüßen

    Ralf Spiekers
    Tischler Schreiner Deutschland
    Technik - Normung - Arbeitssicherheit

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      danke für die Antwort. Gedämmt ist an der Außenfassade nichts (ist ein Stadthaus älteren Baujahres, wahrsch. Ziegelmauer). Der Gutachter würde so der so zu meinen Lasten gehen. Das Haus wird über einen Makler verkauft und das so wie es ist. Der Besitzer will nicht mehr investieren und wartet halt sonst. Jetzt bin ich am hin und her überlegen.

      Ich weiß nicht so recht was ich machen soll. Innen ok, aber Außen habe ich Angst wenn ich den Kauf (inkl. Gutachter) vorantreibe kostenmäßig ein Fass ohne Boden aufzumachen. Aus meiner laienhaften Perspektive schaut das nach etwas größerem aus - aber Laie eben.

      Ich hänge mal noch ein Bild vom Sockel des Hauses an und bin einfach einmal an euer Meinung/ Tipps interessiert.

      Vielen Dank

      rou
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        da ich den "Zirkus" mit Hauskauf nun hinter mir habe, kann ich Ihnen nur eindringlichst empfehlen, einen SV für die Objektanalyse mit vorliegendem Bj. heranzuziehen.
        Glauben Sie mir, diese Investition lohnt sich!

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          warum soll das MIT einem Gutachter ein Faß ohne Boden werden.
          Die verfärbung fällt ins Auge und du kannst ihn Bitten das vorrangig zu begutachten ob das ein Schaden ist der vom Kauf des Hauses abraten läßt bzw villeicht auch mal ne Kostenschätzung abliefern könnte was die Behebung kostet. Wenn das positiv ausgeht kann er ja nach weitern Schwachpunkten suchen, die du vielleicht noch garnicht erkannt hast.
          Gerade ältere Häuser wo erkennbarer Sanierungsbedarf besteht würde ich nie ohne die Begutachtung kaufen. Gemessen an der Investitionssumme für ein Haus sollten die paar Euro für den Gutachter drin sein.
          UND man weiß von Anfang an woran man ist und erlebt nicht nach kurzer Zeit oder erst nach Jahren ein böses Erwachen weil man irgendwas übersehen hat.
          Ciao von now
          Carsten

          Kommentar


          • #6
            Dem kann ich mich nur anschließen. Etwas (im Vergleich zum Haus) Geld in die Hand nehmen für nen Gutachter. Wenn der was findet ist es gut investiert gewesen und man kann ggf den Preis verhandeln, wenn er nix findet kann man sehr beruhigt schlafen, eigendlich unbezahlbar.

            Alex
            Alexander Gersch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von rou Beitrag anzeigen
              Eine Seite der Außenfassade ist im Bereich um das Fenster (stark) und Richtung Giebel hin schwarz verfärbt. Ich tippe auf Schimmel -> sh. Bild.
              Schimmel an der Aussenfassade habe ich noch nie von gehört. Moos auf der Nordseite, ja oft. Lässt sich ohne fungizide Mittel kaum was machen.
              Trotzdem, Gutachter zum Hauskauf ist nicht verkehrt.

              Kommentar


              • #8
                Das Foto des Giebels sagt nichts definitives aus. Es könnte sich um eine harmlose Ursache handeln, indem nämlich Wasser von der an die Fassade angebauten Treppe in den Verputz zieht und diesen durchfeuchtet. Da könnte man leicht Abhilfe schaffen.
                Der Putz über dem mit Blech abgedeckten Sockel kann auch durch einen falschen Anstrich geschädigt sein, wenn dieser nämlich keinen Wasserdampf nach außen durchlässt.

                Wenn Sie das Haus unbedingt haben möchten, nennen Sie dem Makler einfach einen Preis, den Sie zu zahlen bereit sind.
                Auf diese Weise habe ich beim Hauskauf über 15 Tausend € eingespart.

                Kommentar


                • #9
                  Mir fiel da gerade noch der schwarze Fleck über dem Giebelfenster auf.
                  Kann es sein, dass dahinter die Küche ist ?

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich würde erstmal Abklären woher diese Flecken kommen und ob es wirklich Schimmel ist und nicht Spekulieren. Wenn es am Dach liegt, musst du dir darüber klar sein, das dies meist das teuerste an einem Haus ist und dann würde ich es lassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich möchte dringend vom Kauf abraten! Es sei denn, das ist alles im Preis einkalkuliert. Wenn die Wand feucht ist, können in den nächsten Jahren immense Kosten entstehen. Da kriegt man keinen Mieter mit zufrieden gestellt.
                      Irgendwie versuchen die Leute immer so etwas zu verkaufen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Der Feuchteschaden kann eventuell auch von innen kommen, von unter dem Putz verlegten Wasser-oder-Abwasserleitungen.

                        Die Analyse ist erstmal schwierig, man sollte genau wissen worauf man sich einlässt.

                        Sonst kommt eins nach dem Anderen , Kosten über Kosten.

                        Bevor man nicht genau das Objekt und dessen Schäden analysiert hat, würde ich empfehlen die Finger davon zu lassen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich würde das Ganze auch nicht machen. Oder vorher erstmal einen Gutachter durchschicken, der das Ganze genauer analysiert. Die Kosten, die durch so etwas entstehen können, die können ganz schnell nach Oben schiessen. Berichte doch mal, wie du dich entscheidest.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo ?! Prosit Neujahr !

                            Habt Ihr mal aufs Datum von dem letzten Beitrag geschaut ?
                            viele Grüße aus dem Saarland

                            Alex Kempf

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Alex_Kempf Beitrag anzeigen

                              Habt Ihr mal aufs Datum von dem letzten Beitrag geschaut ?
                              Datt iss ja datt Problem watt hier nur noch auftaucht Ich geb datt auf

                              Vielleicht sollte man solche Beiträge löschen
                              Gruß vom Emsländer

                              Didi

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X