Ankündigung

Einklappen

Nettiquette: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten

Anleitung: Regeln für das Schreiben von Themen und Antworten


1. Bitte formuliere Deine Frage klar und deutlich und fasse Dich kurz. Bedenke, höfliche Umgangsregeln sind hier sehr erwünscht!

2. Die Antwort in dem Thema sollte auf die Frage zielen. Bleibe dabei höflich und sei vorsichtig mit Sprüchen, Ironie und Sarkasmus. Die "smilies" sollen helfen, diese zu verdeutlichen.

3. Details wie Namen, Firmen, Marken und Adressen in den Beiträgen der öffentlichen Foren sollten vermieden werden.

4. Untersagt ist es, Werbung zu betreiben. Dies gilt auch für die so genannte „Schleichwerbung“. Falls ein Link eingestellt wird, sollte dieser mit dem Thema was zu tun haben, informativ und keine Form von Werbung sein.

Wird ein Link von Herstellern, Verkäufern usw. zu Werbungszwecken eingesetzt gilt folgende Kosten/Preisvereinbarung als anerkannt:

a) beim Forumsbetreiber gebuchter Link: 250,00 Euro zuzüglich MwSt.

b) illegaler, den Forumsregeln nicht entsprechender Link: 1000,00 Euro zuzüglich MwST und aller Rechtsanwalt- und Nebenkosten.


5. Fragen, die auf eine Rechtsberatung zielen, dürfen hier nicht beantwortet werden.

6. Die Übernahme von Artikeln und Berichten sind ohne Zustimmung des Urhebers nicht erlaubt (copyright) und dürden hier nicht eingestellt werden, da sie für den Betreibers des Forum Ungemach bedeuten können.

7. Untersagt ist auch das Anschreiben einzelner Forumsnutzer zuur Werbung oder um sich daraus einen Auftrag oder Vorteil zu beschaffen. Sollten Sie, verehrter Fragesteller, von einem Forumsmitglied auf diese Weise angesprochen oder angeschrieben werden, melden Sie dies bitte umgehend dem Administrator und / oder dem "Fachbetreuer" des betreffenden Forums.

8. Unverständliche und nutzlose Kommentare, auch in alleiniger Form von Smileys, sind hier nicht erwünscht und werden von dem Administrator oder den Fachbetreuern gelöscht.

9. Signaturen sind nicht dazu da, Eigenwerbung zu betreiben. Links zur eigenen Heimseite sollten ausschließlich im Profil hinterlegt werden. Weitere Links, die in den Beiträgen eingestellt werden, müssen der Problemlösung und nicht der Werbung dienen.

10. Die verschiedenen Forumsbereiche werden von Fachbetreuern unterstützt, die in dem jeweiligen Themenfeld besonders fachkundig sind. Beachte und honoriere, dass dies unentgeltlich geschieht.

11. Der Anbieter und die Moderatoren dürfen Beiträge und Themen bearbeiten, verschieben, löschen oder auch schließen. Bei Verstoß gegen die Forumsregeln kann der Teilnehmer aus dem Forum ausgeschlossen werden. Näheres hierzu steht in den Teilnahmebedingungen, die Sie bei der Registrierung akzeptiert haben.

12. Bitte beachten Sie: Sie erhalten hier Auskünfte von Fachleuten, die vom Beruf des Tischlers / Glasers leben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier keine Heimwerkeranleitungen und keine Schwarzarbeiterschulung liefern werden. Entsprechende Anfragen stellen Sie bitte in das "Heimwerkerforum" dieser Seite.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Preisunterschied Treppe lackiert/geölt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Preisunterschied Treppe lackiert/geölt

    Hallo an alle Experten.

    Ich habe ein Fertighaus mit einer lackierten Treppe gekauft.

    Bei der Bemusterung habe ich gegen Aufpreis die Treppe ( 7 Stufen mit 2 Wangen ) in gebürstet und weiß geölt bestellt. Leider wurde nur die Ölung dokumentiert und auch dementsprechend geliefert.

    Was darf eine geölte Treppe an Aufpreis gegenüber einer lackierten kosten.

    Mir scheinen die 1700 Euro extrem hoch zu zu sein zumal ich jetzt eine Treppe
    habe die ich garnicht haben wollte.

    Wäre an eurer Meinung sehr interessiert.
    Vielen Dank !

  • #2
    Hallo

    äh wie jetzt hat die Treppe 1700 € gekostet oder ist sie 1700 € teurer als die lackierte.
    Ob ersteres ein angemessener Preis ist kann man nicht sagen. Welche Holzart, welche Konstruktion ?
    Wenn das der Preisunterschied ist wäre ich etwas verwundert.
    Und dann noch weiß geölt und gebürstet und doch irgendwas anderes bekommen. Um evtl Helfen zu können oder Tips zu geben braucht es schon ein paar stimmigere Infos.
    Ciao von now
    Carsten

    Kommentar


    • #3
      Sorry wenn es nicht genau genug war. Es geht nur um den Aufpreis.
      Identische Treppe, Holz Buche Höhenunterschied 290 cm einmal gewendelt.

      Identischer Schliff, nur geölt anstatt lackiert.

      Da finde ich 1700 Euro Aufpreis nicht nachvollziehbar.

      Kommentar


      • #4
        Man könnte sagen:

        Da müssen etwa 20 Stunden á € 45,- exkl. MWSt. + Material an Mehrkosten sein.
        Okay, wenn die Treppe von der Standartlackierung raus muß, extra gebürstet und händisch geölt, mit Lappen nachwischen etc.
        evtl. mehrfach geölt, damit auch etwas Nutzschicht da ist, die später "abgelaufen" werden kann.

        Reichen da 20 Stunden?
        Spezialist für Holzfensteroberflächen.

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          ????
          da tun sich mir immer mehr Fragezeichen auf.
          erst geht es um eine Treppe ( 2 Wangen, 7 Stufen) jetzt viertel gewendelt und Höhenunterschied 290 cm

          Ich bin raus .
          Ciao von now
          Carsten

          Kommentar


          • #6
            Wie soll man bitte 20 Stunden damit verbringen eine zerlegte und fertig geschliffene Treppe zu ölen. Man muss ja noch bedenken, daß das Lackieren
            dafür entfällt. Ich denke wenn ich am meinen Boden oder meine geölten Möbel
            denke, das 5 bis 8 Stunden schon sehr hoch gerechnet sind.

            Da ist auch nichts gebürstet. Das Öl kann man auch nicht berechnen da im Gegenzug ja der Lack entfällt. Der Treppenbauer ist da sicher vollkommen unschuldig, aber die Preisgestaltung und Beauftragung des Verkäufers ist eine
            Katastrophe.

            Kommentar


            • #7
              do not feed the troll!

              Stockhöhe 2900mm, mit 7 Stufen? Mit zwei Wangen gewendelt? Murksige Auftragsänderung ohne volle Dokumentation??

              Da will doch jemand jemanden hinter die Fichte führen!
              Jegliches Befolgen des von mir Geschriebenen geschieht auf eigene Gefahr.
              Gut Holz! Justus.

              Kommentar


              • #8
                Ich bin kein Troll. Lediglich ein Tippfehler. Laut Konstuktionsplan 17 Stufen,
                real verbaut 16. 250 cm Deckenhöhe 40 cm Deckenstärke ergibt meiner
                Ansicht nach 290 cm.

                Kommentar


                • #9
                  Also gebürstet und weiß geölt ist bei Buche schlecht. Macht man eher bei Eiche.
                  Aber ölen ist durchaus möglich.
                  Sie hätten sich besser vorher nach dem Aufpreis informieren sollen. Nun ist es zu spät.
                  Jeder Tischler berechnet diese Leistung anders.
                  PS: Öl ist leider teuer wie Lack und aufwendiger zu verarbeiten.
                  Wir berechnen für das Ölen ebenfalls einen Aufpreis.
                  Zuletzt geändert von tischlerteam; 07.11.2016, 12:15.
                  Tischler-Team Treppentechnik

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von tischlerteam Beitrag anzeigen
                    Also gebürstet und weiß geölt ist bei Buche schlecht. Macht man eher bei Eiche.
                    Aber ölen ist durchaus möglich.
                    Sie hätten sich besser vorher nach dem Aufpreis informieren sollen. Nun ist es zu spät.
                    Jeder Tischler berechnet diese Leistung anders.
                    Da haben Sie ohne jeden Zweifel recht. Ich kannte den Aufpreis
                    ja. Der war allerdings für bürsten und ölen.

                    Es ist aber nur geölt worden. Das sich Buche nicht bürsten lässt
                    hätte mir der " Berater " aber m.E. sagen müssen, da ich niemals
                    1700 Euro nur für das Ölen bezahlt hätte.

                    Kommentar


                    • #11
                      Guuden,

                      Sei, abgesehen vom Aufpreis, froh, dass nicht gebürstet wurde.
                      Die Treppe sehe nach kurzer Zeit schmutzig aus.
                      In den Riefen sammelte sich fast unentfernbar der Schmutz,
                      die erhabenen Stellen wären sauber.
                      Jegliches Befolgen des von mir Geschriebenen geschieht auf eigene Gefahr.
                      Gut Holz! Justus.

                      Kommentar


                      • #12
                        Was mich persönlich eher beschäftigen würde ist, die Stärke der Stufen und Wangen und ob die Treppe eine ETA Zulassung oder einen Standsicherheitsnachweis hat. Oder wurde sie nach dem Regelwerk gebaut ?
                        Tischler-Team Treppentechnik

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von tischlerteam Beitrag anzeigen
                          Was mich persönlich eher beschäftigen würde ist, die Stärke der Stufen und Wangen und ob die Treppe eine ETA Zulassung oder einen Standsicherheitsnachweis hat. Oder wurde sie nach dem Regelwerk gebaut ?
                          Da habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich bin davon ausgegangen, daß ein Hersteller der zig Häuser mit Treppe verkauft da vorschriftsmäßige Treppen
                          einbaut. Ich habe nur nach der Optik in der Ausstellung gekauft.

                          Meine Variante war leider nicht in der Ausstellung. Das war ein Fehler
                          den ich mir anziehen muss.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X