Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.03.14, 00:49   #3
Alois Zangl
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2014
Ort: 86956 Schongau
Beiträge: 56
Meiner Meinung waren die Vorstellungen etwas überzogen, dass eine Hartölwachsversiegelung nach 3 bis 4 Stunden voll trocken ist. Zudem konnte hier dazukommen, dass die Jungs etwas des Guten zuviel Öl aufgetragen haben, wobei ältere Böden ( älteres Holz ) weniger Öl aufnimmt; dies könnte auch auf die nasseren Flecken zutreffen, dazu kommt auch noch, dass Holz in seiner verschiedenartigen Härte und Konsistenz unterschiedlich Öl aufnimmt.
Hier ist noch nichts verloren, da zwischenzeitlich der Boden bestimmt bereits abgetrocknet ist.
Ich würde den Bodenleger bitten, den Boden mit einem Pad auf der Poliermaschine nochmals zu bearbeiten, um eine möglichst gleichmäßige Oberfläche zu erstellen ohne zusätzlichen Ölauftrag.
Zum Schonen des Bodens bei der Küchenanlieferung keinesfalls bedruckte Kartons oder dergleichen benutzen, eher helle Leinenlacken.
Ich würde für ein Durchgangszimmer einen stumpfmatten Lack selbst persönlich vorziehen.

PS. Gewachst oder geölt sieht auf Handmuster immer gut aus und fühlt sich handschmeichelnd an, der Boden wird aber getreten und strapaziert, hier wäre Realitätssinn vorteilhafter.
Alois Zangl ist offline   Mit Zitat antworten