Das TISCHLERFORUM

Zurück   Das TISCHLERFORUM > Das Forum nicht nur für Tischler > Treppen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.15, 11:48   #1
Tobiii
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2015
Ort: Kassel
Beiträge: 3
Komische Angebote

Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei eine alte Holztreppe in unserm Haus gegen eine neue Wangentreppe auszutauschen.
Ich habe bei sieben Treppenherstellern nach Angeboten gefragt. Bisher ergaben sich zwei Fragen:

1. ein Hersteller weist im Angebot explizit darauf hin, dass Knarrgeräusche normal seien und keinen Mangel darstellenwürden. Ist dem so? Wenn ja, wieso diese ganzen Diskussionen über knarrende Treppen???

2. Ein anderer Hersteller sagte mir, dass es immer einen Spalt zwischen Stufenvorderkante und Wange geben wird. Bei eingestemmten Wangentreppen sei das so. Die Stufe hat ja an der Vorderkante so eine Art Überlappung, damit man das Loch in der Wange nicht sieht, wo die Nut der Stufe rein kommt. Diese "Überlappung" liegt aber wohl nicht an der Wange an, sondern muss einen Spalt zur Wange haben. So der Vertreter, der aber auch kein Techniker war, sondern eher so ne Art Verkäufer.
Hat er Recht? Konnte ich das Problem verständlich erklären?

Freue mich über Antworten, die mich aufschlauen.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle vorab.

Tobias
Tobiii ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.02.15, 13:42   #2
Schlagschnur
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 138
Du hast dir von 7 Firmen Angebote machen lassen!?
Ich würde noch mehr Angebote einholen!! 7 Ist eindeutig zu wenig! 15 sollten es mindestens sein !
Schlagschnur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.15, 07:50   #3
Tobiii
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2015
Ort: Kassel
Beiträge: 3
Danke für diese unqualifizierte Aussage von einem, der scheinbar seinen Kopp zu lange gegen die Wand gehaun hat.
Gibt es hier Mitglieder, die die Kommunikation auf Sachebene beherrschen?
Tobiii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.15, 08:21   #4
M.M
Michael Melchior
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 3.272
Hallo
Die Sache mit den sieben Angeboten macht die Sache nicht einfacher.

Masse ist nicht unbedingt Qualität,
was hat denn Ihr Bauchgefühl gesagt, beim Reden mit den Leuten, bei wem hatten Sie das Gefühl, gute Infos zu bekommen ?

Lassen Sie sich von den zwei , die Sie näher in Betracht ziehen, Referenzadressen geben, reden Sie mit den Leuten dort, wie war der Ablauf, wie das Ergebnis ?

PS: Bitte achten Sie auf Ihre Wortwahl, es könnte zu einer Beleidigung kommen, bitte mal die Nettiquette lesen.
__________________
Beste Grüße !
Michael Melchior
M.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.15, 10:03   #5
kuerbisz
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 148
Moin,
Man kann Treppen (mit Setzstufen) durchaus so bauen, dass sie erst nach vielen Jahren der Nutzung beim Begehen Knarren, z.B. durch das Konvexdrücken der Trittstufen beim Spannen der Treppe. Ebenfalls muss zwischen der Ausklinken der Stufenvorderkante und der Wange nicht zwangsläufig ein Spalt sein. Dieser kann sich im Laufen von Jahren bilden, sollte aber zum Zeitpunkt des Einbaus und der ersten Zeit anschließend nicht da sein.
Hilfreich gegen Knarren ist die richtige Dimensionierung der Treppenteile und eine saubere handwerkliche Verarbeitung, die im CNC-Zeitalter manchmal etwas lax genommen wird.
Den Hinweis auf die Referenzen von Herrn Melchior würde ich unbedingt beherzigen - bei Amazon lesen Sie doch auch die Kundenbewertungen, bevor Sie kaufen!
Grüße,
Hauke
kuerbisz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.15, 13:06   #6
MagMog
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2008
Ort: hessen, am main
Beiträge: 296
Guude,

Die Angebotssammler sind eine Plage! Es wird Zeit, dass Angebote kostenpflichtig werden!

Ich empfehle Leute zu fragen die bereits eine Holztreppe haben,
notfalls in einem Neubaugebiet Bauherren ansprechen.
Andere Handwerker kennen auch die Arbeiten anderer Gewerke.

Als Referenzen werden kaum Kunden genannt, mit denen der Anbieter Probs hat.

Gut Holz! Justus.
__________________
Jegliches Befolgen des von mir Geschriebenen geschieht auf eigene Gefahr.
Gut Holz! Justus.
MagMog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.15, 18:15   #7
GS-Holzwurm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: zwischen Koblenz und Wiesbaden
Beiträge: 217
Hallo

nun für den Handwerker sind Angebote mitunter als finanzielle Last zu sehen. Für den unkundigen Laien Häuslebauer eher eine Informationsquelle.
In dem einen Angebot steht halt mitunter nur drin Treppe in Holzart X. Andere spezifieren Holzstärken, Verleimung, Oberfläche usw. dadurch ergeben sich evtl Fragen die der potentielle Kunde geklärt haben will.
Eine große Anzahl an Angeboten kann auch daher rühren das der Kunde eben noch unsicher ist oder für sich einfch noch nicht den richtigen Anbieter gefunden hat. zudem sind gerade Verkäufer sehr schnell dabei ein Angebot zu schreiben, bekommt man mitunter ja schon online ohne das jdm je die Baustelle besucht hat.
Hier sucht jdm Infos bzw Klarheit bzgl seines Problemes, auch wenn 7 Angebote dem Handwerker ins Gesicht springen, sollte es doch fachlich mgl sein die Fragen zu beantworten.
Das ein Bauteil aus dem natürlichen Werkstoff Holz durchaus mal knarren kann ist unumstritten. Es sollte aber nicht die Regel sein.
Mir stellen sich da zwei Fragen: Hat der Handwerker mal gaaaanz kritische Kunden gehabt die eine Treppe bemängelt haben die 2 mal wöchentlich knarrt, oder sind die treppen die er einbaut welche die immer laut von sich geben.
Ersteres ist DER "Lieblingskunde" eines jeden Handwerkers, die Sorte die vermutlich noch meckern würde, das der Deckel vom Erdmöbel klemmt.
Zum zweiten kann ich ganz klar sagen das geht auch ohne. Sowohl die über 50 Jahre alte Holztreppe bei Oma als auch eine von mit miteingebaute Holztreppe noch aus dem letzten Jahrtausend zeigen selbst bei kritischer Beurteilung keine störenden Eigengeräusche.

Die zweite Frage bringt mich noch mehr ins Staunen und Grübeln.
Wenn das die Stelle ist die ich vermute gehört da ebenso wenig ne Fuge, Loch Überlappung oder Spalt hin.
__________________
Ciao von now
Carsten
GS-Holzwurm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.15, 11:27   #8
Neige
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: Villingendorf
Beiträge: 12
Die Frage des TE scheint mir etwas zu verallgemeinert. Es ist nicht beschrieben, auf welche Art von Wangentreppe sich die Angebote beziehen, gibt es doch verschiedene Ausführungen wie offene Wangentreppe, geschlossene Wangentreppe oder aufgesattelt.
Den Worten von Justus:
Zitat:
Ich empfehle Leute zu fragen die bereits eine Holztreppe haben,
notfalls in einem Neubaugebiet Bauherren ansprechen.
kann ich mich nur anschliesen. Auch haben oft Treppenbauer in einer Ausstellung div. Treppen zur Anschauung parat.
__________________
Lieben Gruß von Sigi
Neige ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.15, 11:11   #9
Tobiii
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2015
Ort: Kassel
Beiträge: 3
Danke für die Antworten. Sie haben mir sehr weitergeholfen. Es handelt sich über eine eingestemmte Wangentreppe mit Setzstufen.

Es ist also nicht so, dass man bei dieser Art von Treppe von einem knarrenden Normalzustand ausgehen kann.

Auch bedarf es keinen Spalt zwischen Stufenvorderkante und Wange.

Ich werde mir mal ein paar Treppenausstellungen ansehen. Zum Glück stehe ich nicht unter Zeitdruck.

Danke für die Zeit, die sich für mich genommen wurde. Ich weiß das zu schätzen.

Tobiii
Tobiii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.15, 16:19   #10
akola1990
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 1
falls Sie gute qualität suchen- GELÖSCHT. Werbung

Geändert von Spiekers (02.10.15 um 16:55 Uhr). Grund: s.o.
akola1990 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
komische flecken auf 3fach verglaster Fensterscheibe maxh. Fenster und Haustüren 5 20.12.10 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 1999-2017 khries.de