Das TISCHLERFORUM

Zurück   Das TISCHLERFORUM > Das Forum nicht nur für Tischler > Treppen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.16, 17:23   #1
Hohlzwerg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 126
Kellertreppe Mehrfamilien - Altbau ca. 1900

Tag zusammen,

ich soll eine gerade holzwurmzernagte Kellertreppe ersetzen.
Gründerzeithaus, 2 Vollgeschosse, 1 Dachgeschoss, das vielleicht auch noch als Vollgeschoss zählt (NRW). 3 Wohneinheiten.

Stufenmaß vorhandene Treppe ca. A = 18,5 S = 20,5 Steigungsmaß 49°, 12 Steigungen.
Die Lauflinie könnte länger sein, ist aber begrenzt durch einen Unterzug am Antritt der darüberliegenden Treppenhaustreppe.

Da bekommt man bei Einhaltung der 2m Kopffreiheit über Stufenvorderkante
11 Steigungen Stufenmaß A = 22 S = 22 hin. Das kämme zumindest der "Sicherheitsregel" A+S = 46 halbwegs nahe, 12 Steigungen würden 20/20 ergeben.
Nach DIN und LBO ist das nicht gerade, was macht man da?
Und was ist da mit Brandschutz. Muss ich das dem Schlosser weitergeben?

Ist eine Kellertreppe in solchen Gebäuden (Keller nur Abstellräume!) eine notwenige Treppe?

Schöne Grüße, Stephan
Hohlzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 22.05.16, 13:29   #2
Hohlzwerg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 126
Die BauO Nrw hilft da doch nicht eindeutig weiter, oder?

(1) Jedes nicht zu ebener Erde liegende Geschoss und der benutzbare Dachraum eines Gebäudes müssen über mindestens eine Treppe zugänglich sein (notwendige Treppe); weitere Treppen können gefordert werden, wenn die Rettung von Menschen im Brandfall nicht auf andere Weise möglich ist. Statt notwendiger Treppen können Rampen mit flacher Neigung gestattet werden.

(2) Einschiebbare Treppen und Rolltreppen sind als notwendige Treppen unzulässig. Einschiebbare Treppen und Leitern sind bei Gebäuden geringer Höhe als Zugang zu einem Dachraum ohne Aufenthaltsräume zulässig; sie können als Zugang zu sonstigen Räumen, die keine Aufenthaltsräume sind, gestattet werden, wenn wegen des Brandschutzes Bedenken nicht bestehen.

(3) Die tragenden Teile notwendiger Treppen sind in der Feuerwiderstandsklasse F 90 und aus nichtbrennbaren Baustoffen herzustellen. Bei Gebäuden geringer Höhe sind sie aus nichtbrennbaren Baustoffen herzustellen; dies gilt nicht für Wohngebäude geringer Höhe mit nicht mehr als zwei Wohnungen.

(4) In Gebäuden mit mehr als zwei Geschossen über der Geländeoberfläche sind die notwendigen Treppen in einem Zuge zu allen anderen angeschlossenen Geschossen zu führen; sie müssen mit den Treppen zum Dachraum unmittelbar verbunden sein.

(5) Die nutzbare Breite der Treppen und Treppenabsätze notwendiger Treppen muss mindestens 1 m betragen; in Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen genügt eine Breite von 0,8 m.



Einerseits mehr als 2 Wohnungen, andererseits Gebäude geringer Höhe (< 7m OKF DG), Leitern sind erlaubt zu Nicht-Aufenthaltsräumen, WENN keine Brandschutz-Bedenken.......
Die Breite von 1m wäre hier ohne umfangreiche substanzielle Umbauten sowieso nicht herzustellen.
Bauamt würde ewig dauern, irgendeinen Geburtstag gibt's da immer zu feiern.
Hohlzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.16, 08:57   #3
Frei
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Markt Indersdorf
Beiträge: 60
Hallo, ich denke hier ist eine Klärung mit der Baubehörde notwendig.
Einmal klären ob Bestandsschutz besteht und bezüglich des Brandschutzes eventuell laut LBO § 73 eine Abweichung beantragen.
Frei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.16, 22:42   #4
Hohlzwerg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 126
Danke Frei
und allen anderen
Hohlzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.16, 16:46   #5
Hohlzwerg
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 126
Antwort des Denkmal - Amtes

Hallo, nach Nachreichung einer Zeichnung hat das Denkmalamt geantwortet:

Sehr geehrte...

in der Tat sind für Gebäude mittlerer Höhe gem. § 36(3) BauO die tragenden Teile einer notwendigen Treppe in der Feuerwiderstandsklasse F90 und aus nicht brennbaren Baustoffen herzustellen.

Von unserer Seite können sie die Treppe ersetzen, in Holz oder ggf. einem anderen Material.

Die Steigung und der Auftritt können so gestaltet werden das ihre Sicherheit gewährleistet ist und statisch standhält.

Für die Maßnahme ist ein Erlaubnisantrag erforderlich.

Anzumerken ist das in den meisten Denkmalgebäuden die Treppenhäuser mit Holztreppen gestaltet sind, ggf. sind Maßnahmen wie die Anbringung von Rauchmeldern umzusetzen um frühzeitig gewarnt zu werden, sozusagen als Kompensationsmaßnahme.

Zusätzlich würde ich den Austausch der Treppe der Versicherung melden, um eine Obliegenheitsverletzung zu vermeiden.

Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Ist mein Vorschlag mit A 22 S22 damit durchgewunken? Der Kunde sieht das so.

S.G. Stephan
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf Kellertreppe Zeich.pdf (59,8 KB, 28x aufgerufen)
Hohlzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.16, 09:35   #6
Bogi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Weingarten
Beiträge: 1.281
Zitat:
Zitat von Hohlzwerg Beitrag anzeigen
... Für die Maßnahme ist ein Erlaubnisantrag erforderlich. ...
dann stell den Antrag und warte auf die Erlaubnis...
__________________
Grüßle aus Oberschwaben

Bruno
Bogi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Zimmertüren im Altbau selbermacherin Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen 4 02.12.11 05:47
Fensterfugenabdichtung im Altbau Horst10 Fenster und Haustüren 13 26.11.06 10:30
RAL- Dichtung Altbau Franz Nagler Fenster und Haustüren 2 19.12.05 16:13
Türsanierung im Altbau Sven Walther Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen 4 13.12.05 11:53
Kunststoffenster im Altbau dirkL Fenster und Haustüren 6 16.08.03 17:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 1999-2017 khries.de