Das TISCHLERFORUM

Zurück   Das TISCHLERFORUM > Das Forum nicht nur für Tischler > Heimwerkerforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.17, 12:47   #1
aeb
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2013
Ort: Bruchsal
Beiträge: 569
Kurzarm-Topfscharnier oder ähnlich

Hallo,

kann mir jemand hier weiterhelfen:
Ich muss Möbeltüren (60 breit, ca 90 hoch, 18,5 dick) so an einem "Seitenteil" anschlagen, dass ich nur sehr wenig Platz (2-3 cm, lieber weniger) für den Arm und die Montageplatte habe.
Ich habe bei H___ä___fele ein Kurzarmscharnier 343.82.200 gefunden, das aber noch deutlich subobtimal ist....
Kennt jemand zufällig auch eines für 35-er Topf (Bohrung exisitert bereits, Randabstand 4,5), eventuell sogar noch mit kurzerem Ärmchen?

Alternativ lande ich beim Luxusscharnier 341.24.715 für verdeckten Anschlag, das ich dann nicht in der Stirn für stumpfen Anschlag sondern in den Flächen von Tür und (aufgedoppeltem) Seitenteil montieren würde. Quasi als Klavier- bzw Stangenscharnier. Letztere scheiden m.E. aus, da ich zum Ausrichten der Tür mindestens 2D-Verstellung (hoch-runter, rechts-links) brauche. Auf die 3.Dim mit rein-raus könnte ich verzichten.

Hat jemand einen Tipp?

Wie auch immer vielen Dank fürs Lesen und ggf Antworten,

VG Annette
__________________
Disclaimer: Bin Bauherrin ...
aeb ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 02.09.17, 19:01   #2
M.M
Michael Melchior
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 3.275
Hallo Annette,
warum hast Du nur 2-3 cm Platz, denke an die Hebelwirkung , die eine 60 er Tür auf den Arm hat, da sind die normalen, schon, je nach Material (Untergrund ) grenzwertig.

Ich hatte ja direkt an ein Klavierband gedacht, aber wenn Du die Verstellung brauchst....

Ein Soss Scharnier einzulassen , bedeutet höchste Präzision, da sind +-1,5 mm nichts mehr....

Bei deiner zuerst genanten Nummer, ist auf der nächste Seite noch eins, wie sieht es damit aus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot - 02_09 002.jpg (50,5 KB, 20x aufgerufen)
__________________
Beste Grüße !
Michael Melchior
M.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 10:18   #3
aeb
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2013
Ort: Bruchsal
Beiträge: 569
Hallo Michael,

vielen Dank für die schnelle und informative Antwort.

Wenn das Soss-Scharnier hohe Präzision beim Einlassen erfordert, kann ich es für meine HeimBastelei natürlich nicht nehmen... Danke für die Warnung!
Von der Spec und Optik her, ist es das einzige, das auf meine "Anforderungen" - - besser Wünsche - passt

Dein Vorschlag mit dem anderen Kurzarmscharnier scheidet aus, weil ein Scharnierteil in der Front sichbar wird.

Dass das genannte Kurzarm-Topfscharnier nur bis 40 cm spezifiziert ist, hatte ich mit Bedauern gesehen. Diesbezüglich hatte ich die wilde Bastelidee, zumindest oben zwei Scharniere doppelt zu setzen, ähnlich wie bei schweren, breiten Zimmertüren....
Was geht bei diesen Bändern denn zuerst in die Knie, weil du materialabhängig schreibst? Ich würde vermuten, dass die Topfmontage in der Tür relativ unkritisch ist, als Schwachpunkt hätte ich das Gelenk an sich vermutet, oder halt das Ausrupfen der Montageplatte aus dem Seitenteil. Letzteres könnte ich umgehen, da ich hier noch freie Materialwahl habe, bis zum Stahlrohr. Aber wenn die Gelenke/Ärmchen ausleiern, hilft mir das ja aus nix.


Es ist mir fast wurscht, wie es letztendlich hinter der Tür aussieht, wichtig ist mir nur die Optik der Front, da sie in eine benachbarte Schrankfront übergeht. (wenigstens flächenversetzt)


Der wenige Platz rührt daher, dass der Anschlag auf einem "Kamin"/einer Steigrohrverkleidung direkt in der Ecke hinter einer Zimmertür erfolgen soll, neben der dann auch noch ein Sicherungskasten kommt, bevor es dann tiefer (übliche 65 cm) wird. Das unschöne Zeug soll versteckt werden und durch die durchgehende Schrankfront wird die Optik großzügig. Zugang braucht man, aber nur selten.

@Klavierband: das war natürlich auch meine erste Idee, aber wie sieht es dann mit dem Feinausrichten der Türen in die Vertikale aus? Und vor allem mit dem Abhängen und dann nachstellen? Oder hängt bei einem Klavierband nix ab? Oder gibt es justierbare Klavierbänder, z.B. mit Langlöchern quer...? Gehe ich optimitisch mal davon aus, dass ich es schaffe, die Türen mit den passenden Fugen, in der richtigen Ebene (hier habe ich eigenlich genug Toleranz durch den Flächenversatz) und perfekt senkrecht im ersten Schritt zu montieren, bin ich mit den Klavierbändern dann auf Dauer gut?
Andere Idee: auf der Griffseite der Tür eine Auflaufhilfe montieren, die bei geschlossener Tür der Schwerkraft entgegen wirkt?

Falls du nochmal Zeit hast, was würdest du mir bei diesen Anforderungen raten: (Soss ist nach deiner Antwort wie gesagt schon raus)
1. "freies Basteln" mit doppelt gesetzten Kurzarmtopfscharnieren - und stabilem Seitenteilmaterial
2. am besten Klavierband und gut isssss.
2a. gibt es diese in verstellbar?
2b. mit Auflaufhilfe griffseitig
2c. naaaa, da hängt sich nix ab, wenn sauber montiert.

Ooops. Wieder viele Worte...
Wünsche einen schönen Sonntag bzw eine gute Woche!

LG Annette
__________________
Disclaimer: Bin Bauherrin ...
aeb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 10:32   #4
Bogi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Weingarten
Beiträge: 1.281
Guten Morgen,

wenn in der Tiefe noch ein bisschen Luft (44mm) drin ist könnte auch das Kühlschrankscharnier helfen.
Oder wenn die Tiefe "fix" ist aber dafür die Breite variabel ist könnte auch das Aufschlagscharnier weiter helfen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf Kühlschrankscharnier.pdf (210,9 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: pdf Aufschlagscharnier.pdf (245,9 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Grüßle aus Oberschwaben

Bruno
Bogi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 14:26   #5
aeb
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2013
Ort: Bruchsal
Beiträge: 569
Hallo Bruno,

jau, das Aufschlagscharnier = Scharnier für Frontrahmen (die mir fehlenden Zauberworte) isses! -- - im Prinzip...
Vielleicht finde ich da noch eine Variante, die bei Topfabstand 4,5 auch geht welcher werkseitig bei den Türen bereits vorliegt, dann wäre es perfekt.

Bei den Kühlschrankscharnieren kam ich auch schon vorbei, aber die sind leider noch zu tief.

Ansonsten ev noch ein Mittelscharnier von den Falttüren...?

Danke dir!

LG Annette
__________________
Disclaimer: Bin Bauherrin ...
aeb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 15:26   #6
aeb
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2013
Ort: Bruchsal
Beiträge: 569
Nochmal: Bruno, ich glaube besser als "dein" Aufschlagscharnier kann ich es für meinen Zweck nicht treffen. Wenn ich nun dort die Montageplatte parallel mit mindestens 2mm unterlege, müsste es doch auch mit dem Topfabstand von 4,5 mm passen, ohne dass es irgendwelche Kollisionen gibt. Oder? (Die dann breitere Fuge im geschlossenen Zustand würde nicht stören.)

Dann wird morgen bestellt. :-)

LG Annette
__________________
Disclaimer: Bin Bauherrin ...

Geändert von aeb (03.09.17 um 15:28 Uhr). Grund: (...)
aeb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 17:26   #7
Bogi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Weingarten
Beiträge: 1.281
Hallo Annette,

schau doch mal auf dem Zettel rechts unten, das sind die Bohrabstände.
4,2 bei einer Türdicke von 16 mm
6,7 bei einer Türdicke von 19 mm

ich behaupte jetzt mal das passt bei Dir ganz gut mit einer Türdicke von 18,5 und ein Bohrabstand von 4,5.
die laut Plan 4,9 im geschlossenen Zustand darf dich nicht verwirren, ist wie gesagt der Abstand im geschlossenen Zustand, das Scharnier klappt nach vorne weg beim Öffnen.
mach einen Probeanschlag dann siehst Du´s am besten
__________________
Grüßle aus Oberschwaben

Bruno

Geändert von Bogi (03.09.17 um 17:29 Uhr).
Bogi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 18:42   #8
aeb
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2013
Ort: Bruchsal
Beiträge: 569
Hi Bruno,

vielen Dank für die Erläuterung. Die Tabelle rechts unten hatte ich nicht kapiert: Überschrift "Mindestfuge je Tür", ganz oben in Prosa und Zeichnungen steht 2,5 Topfabstand praktisch als fest, in der rechten Spalte dann wieder Topfabstand C als Wert abh von der Türdicke, der oberste Eintrag aber 2,5, ???
Egal.

Ich bestelle morgen, dann sehe ich wie das Gelenk aufgeht und mit dem von dir vorgeschlagenen Probeanschlag werde ich es letztendlich bestimmt passend bekommen.

Lg A
__________________
Disclaimer: Bin Bauherrin ...
aeb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.17, 20:10   #9
M.M
Michael Melchior
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 3.275
Na dann,
wenn der Profi hilft.....
Klasse
__________________
Beste Grüße !
Michael Melchior
M.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.17, 09:46   #10
aeb
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2013
Ort: Bruchsal
Beiträge: 569
Hallo, euch beiden vielen Dank für die Hilfe! Eben im lokalen eschlagsfachhandel bestellt.
LG Annette
__________________
Disclaimer: Bin Bauherrin ...
aeb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfrage: Topfscharnier mit Montageplatte 28mm Arkanum Heimwerkerforum 8 15.02.15 08:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 1999-2017 khries.de