Das TISCHLERFORUM

Zurück   Das TISCHLERFORUM > Das Forum nicht nur für Tischler > Allgemein
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.17, 00:14   #1
Handarbeitsfan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 4
Frage zur Kantenlackierung von 21mm Multiplexplatten

Hallöchen,

ich habe eine Frage zu Multiplexplatten in 21mm Stärke. Diese sollen komplett lackiert werden. Da ich aber nicht selber lackiere, habe ich damit keine Erfahrung.

Mein Problem ist, dass ich die Streifenoptik an den Seiten für ein Möbelprojekt nicht will. Ich möchte mich deshalb informieren, ob es möglich ist, die Ränder und die (Ober- und Unterfläche) so zu lackieren, dass die Streifenoptik nicht durchschimmert? Lackiert werden soll in weiß, gelb, rot oder schwarz.

Eine Laminierung der Seiten kommt nicht in Frage.
Handarbeitsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 05.07.17, 06:03   #2
Axel
Mitglied
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: 08340 Schwarzenberg OT Pöhla
Beiträge: 3.313
....du kannst versuchen die Kanten etwas zu spachteln. Ich denke die Schichten werden sich immer etwas abzeichnen. Du hast da unter Umständen sogar verschiedene Hölzer drin. Das wird sich aufgrund des unterschiedlichen Quellverhaltens immer etwas abzeichnen.
__________________
Axel Witzki
Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.17, 10:47   #3
Handarbeitsfan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 4
Danke Alex für deine Antwort. Ich denke du hast damit bestätigt, was ich geahnt habe. Das bedeutet für mich, dass ich nicht mit Multiplex arbeiten will.

Jedoch ist es so, dass ich mich mit Holz nicht sonderlich gut auskenne. Kann mir jemand eine ca 20mm bis 23mm dicke Holzplatte empfehlen, die mindestens so stabil wie Multiplex ist?
Wichtig ist mir, dass das Holz nicht arbeitet.

Geändert von Handarbeitsfan (05.07.17 um 10:53 Uhr).
Handarbeitsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.17, 11:29   #4
Axel
Mitglied
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: 08340 Schwarzenberg OT Pöhla
Beiträge: 3.313
Zitat:
Zitat von Handarbeitsfan Beitrag anzeigen
...
Wichtig ist mir, dass das Holz nicht arbeitet.
Das hat Holz uns allen voraus: Es arbeitet IMMER. Dann musst du Spanplatte nehmen, MDF, ..., Kante beschichten und lackieren.
__________________
Axel Witzki
Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.17, 11:47   #5
GS-Holzwurm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: zwischen Koblenz und Wiesbaden
Beiträge: 217
Zitat:
Zitat von Handarbeitsfan Beitrag anzeigen
Wichtig ist mir, dass das Holz nicht arbeitet.
Hallo

das ist mit dem Werkstoff Holz nicht mgl.
Unter der Voraussetzung dass man deckend lackieren will, nimmt der Profi MDF.
So stabil wie MPX ist die allerdings nicht.
__________________
Ciao von now
Carsten
GS-Holzwurm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.17, 16:13   #6
Handarbeitsfan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 4
Danke für eure Antworten.

Ich fasse zusammen: Wenn ich eine Holzplatte möchte, die nicht arbeitet, dann bleiben mir nur drei Alternativen: Spanplatte, MDF und Multiplex. Ist das so auf den Punkt gebracht richtig?
Handarbeitsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.17, 16:15   #7
Axel
Mitglied
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: 08340 Schwarzenberg OT Pöhla
Beiträge: 3.313
__________________
Axel Witzki
Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.17, 16:19   #8
Handarbeitsfan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 4
Okay, was haltet ihr davon um die Kanten einen dünnen Aluminiumstreifen zu kleben. Ich habe online gesehen, dass man solche Streifen individuell biegen lassen kann. Was haltet ihr von der Idee?
Handarbeitsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.17, 06:14   #9
Axel
Mitglied
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: 08340 Schwarzenberg OT Pöhla
Beiträge: 3.313
..kenne ich so nicht. Es gibt aber für jede Plattenstärke Einfassprofile.
__________________
Axel Witzki
Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.17, 06:26   #10
GS-Holzwurm
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: zwischen Koblenz und Wiesbaden
Beiträge: 217
Hallo

naja bevor ich ALU biegen lasse würde ich ne Furnierkante oder auch ABS Kante nehmen und diese anleimen.
Häte ich ja schon vorgeschlagen aber im EIngangsposting wurde eine Laminierung der Kanten ( hab ich gleichgesezzt mit Kantenanleimer) ausgeschlossen.
__________________
Ciao von now
Carsten
GS-Holzwurm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.17, 06:59   #11
C.Kusnik
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: 24161 Altenholz
Beiträge: 1.641
Jepp,
"wasch mich, aber mich nicht naß"
C.Kusnik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
gleich noch eine Frage: Dielenboden ohne Unterkonstruktion kanglinya Parkett 4 28.03.07 15:58
Frage zur Verantwortlichkeit Abdichtung Rollladenkasten icke Fenster und Haustüren 7 14.11.06 08:05
Frage zu Holzqualität mthiess Fenster und Haustüren 2 16.11.04 20:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 1999-2017 khries.de