Das TISCHLERFORUM

Zurück   Das TISCHLERFORUM > Das Forum nicht nur für Tischler > Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.14, 18:37   #1
steffi2008
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Detmold
Beiträge: 3
Neue Türen für altes Fertighaus möglich?

Hallo,

wir haben uns vor 2 Jahren ein altes Zenker Fertighaus von 1964 gekauft.

Haben erstmal nur das notwendigste neu gemacht und renoviert. Aber jetzt ist der Flur dran und mich nerven ganz furchtbar diese mahagoniefarbenen Türen, da sonst der Rest bei uns hell/weiß/Naturtöne und im modernen Landhausstil gehalten ist. So soll auch der Flur werden.

Jetzt hatte ich eigentlich überlegt alle Türen und Zargen abzuschleifen und in (matt?) weiß neu zu lackieren/streichen (wie auch immer). Habe an einer Tür schon mal an einer kleinen Stelle das Abschleifen zur Probe getestet. Das geht eigentlich vom Kraft- und Arbeitsaufwand her.

Jetzt hab mich im Internet schlau gemacht, was man für Farbe, Pinsel etc nehmen soll, wie man es am Besten anfängt usw.
Hab jetzt von vielen gelesen, das man das lieber nicht selbst machen sollte, da die Ergebnisse selten gut werden.

Wie ist denn hier so die Erfahrung? Ist das machbar oder sollte man da wirklich die Finger von lassen?

Ich hab jetzt auch schon überlegt die Türen auszutauschen. Aber ohne Zargen (eigentlich). Die Zargen sind bombenfest einebaut. Jetzt hab ich die Türen mal ausgemessen und festgestellt das der Tischler damals wohl einen über den Durst getrunken haben muss beim Einbau (noch nen Pils, Jupp und dann bauen wir die nächste Tür ) JEDE Tür hat irgendwie nen anderes Maß!!

Kann ich da überhaupt einfach so neue Türen einsetzen?? Gab es zu der Zeit schon DIN für Türen? Woran kann das liegen, das jede Tür nen anderes Maß hat??

Wenn nicht, bekomme ich die Zargen ausgebaut ohne die Holzwände und das Holständerwerk zu beschädigen?

Bin für alle Hinweise dankbar!

Grüße Steffi
steffi2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 07.09.14, 19:48   #2
M.M
Michael Melchior
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 3.274
Zitat:
Zitat von steffi2008 Beitrag anzeigen
von 1964 gekauft.
Woran kann das liegen, das jede Tür nen anderes Maß hat??

Wenn nicht, bekomme ich die Zargen ausgebaut ohne die Holzwände und das Holständerwerk zu beschädigen?

Bin für alle Hinweise dankbar!

Grüße Steffi
Hallo

Weil jede Öffnung ein anderes Maß hatte, lag also eher am Wandbauer / Maurer



Schreiner kommen lassen, Ihm das zeigen, mit Ihm reden.....

Wir machen das oft, Türblatt mit und ohne Zarge, Ausbau kann auch beschädigungsfrei, zumindest beschädigungsarm erfolgen
__________________
Beste Grüße !
Michael Melchior
M.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.14, 20:45   #3
steffi2008
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Detmold
Beiträge: 3
Danke für den Hinweis!

Was muss ich wohl, grob übern Daumen gepeilt, pro Tür veranschlagen?
Ich weiß, daß das dann nur ein sehr grober Richtwert ist! Das das immer von vers. Umständen abhängig ist (Region, Arbeitsaufwand, Art der Türen etc)

Nur, ich will den Schreiner nicht umsonst kommen lassen und dann vorn Kopf stoßen, wenn ich im Vorfeld evt schon weiß, das das unsere finanziellen Mittel z.Zt übersteigen würde.

Vielen Dank
steffi2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.14, 06:49   #4
M.M
Michael Melchior
 
Registriert seit: 11.2006
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 3.274
Zitat:
Zitat von steffi2008 Beitrag anzeigen
Was muss ich wohl, grob übern Daumen gepeilt, pro Tür veranschlagen?
Zitat:
Zitat von M.M Beitrag anzeigen
Schreiner kommen lassen, Ihm das zeigen, mit Ihm reden.....
__________________
Beste Grüße !
Michael Melchior
M.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.14, 07:53   #5
steffi2008
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Detmold
Beiträge: 3
Ok, hab verstanden!

Danke
steffi2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Türen in alten Stahlzargen ? Etage45 Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen 15 15.12.09 07:26
Neue Türen und alte Stahlzargen - Katastrophe! HBensler Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen 14 03.05.07 08:09
Neue Türen auf Metallzarge (alte Norm) janos_l Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen 3 10.05.06 10:38
neue Türzargen für alte Türen goergabel Innentüren, Möbel, Inneneinrichtungen 2 05.12.05 23:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 1999-2017 khries.de