Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackier Probleme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Lackier Probleme

    Anzeigen:


    Guten Tag,

    Ich lackiere momentan meine Zimmertüren aus Holz. Ich bin echt verzweifelt, da ich nicht weiter weis.... es bilden sich nach zirka 1-2 Stunden Trocknungszeit undefinierbare Blasen !?




    Material:

    -Stoaqua Allgrund TS

    -Stoaqua Pu Vorlack

    -Stoaqua Pu Emaille Lack

    Material auftrag erfolgt mit Graco ultra handheld airless Pistole




    Trocknungstemperatur zirka 14grad


    Oberflächenbehandlung :

    - Altanstrich fast komplett runter geschliffen!
    - endschliff P240
    - Grundierung ( nach Trocknung keine erkennbaren Lackfehler )

    - nach 24 Stunden Zwischenschliff P400 und Oberfläche entstaubt !

    - zweiter Auftrag Grundierung alternativ auch Vorlack probiert das gleiche Problem !

    - nach kurzer Trocknungszeit Blasenbildung




    ich wäre Euch sehr dankbar für Hilfe ! Im Anhang sind Bilder der Lackfehler
    Gruß aus Berlin, Timo
    B811F3A6-17A3-4078-B58D-24FD5983D900.jpeg
    4620A5FE-6BEC-46CC-8790-32DBADE6FE78.jpeg
    1E402510-F098-402F-9580-2FAC01AF1EF2.jpeg

    #2
    Ich würde sagen da löst sich der nicht entfernte Altanstrich.
    Grüßle aus Oberschwaben

    Bruno

    Kommentar


      #3
      Ich kenne deine Lacke nicht, aber bist du sicher das sich die Grundierung mit dem PU Lack verträgt? Sieht für mich so aus als ob der Grund hochgezogen wird.

      Kommentar


        #4
        Da es sich um einen Wasserlack handelt kann der Abbeizeffekt ausgeschlossen werden.
        Hier sind Reaktionen mit dem Altanstrich im Spiel, welche als Spaltprodukt Gase bilden. Diese Ausgasungen bilden Blasen.
        Abhilfe: Altanstrich gänzlich entfernen.
        Alternativ: Den Aqua-Vorlack in ganz dünnen Schichten auftragen bis eine deckende homogene Schicht gebildet wird. Diese darf dann aber kaum mehr geschliffen werden, schon gar kein Durchschliff.
        Spezialist für Holzfensteroberflächen.

        Kommentar


        • M.M
          M.M kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Oder einen auf Lösemittel aufgebauten Sperrgrund

        #5
        M.M eher nicht. Der kann ja auch wieder was anderes ablösen. Wir haben bei unbekannten Untergründen auch immer mit „Wasser“ grundiert und es hat eigentlich immer geklappt.
        Axel Witzki

        Kommentar


          #6
          Ich vermute im aktuellen Fall als Untergrund Alkydharzlack (Malerlack) oder einen sehr porigen Untergrund.
          Mit diesen Blasen haben wir uns schon ganz viel rumgeärgert. Wenn man sie aufsticht, dann riechen sie auch nicht nach Waldluft.
          Spezialist für Holzfensteroberflächen.

          Kommentar


            #7
            Ich hau bei sowas immer einen Isolierfüller von den zwei Hörnern drauf, Lösemittel. danach ist gut und man kann alles mögliche weiter drauf machen.
            Grüßle aus Oberschwaben

            Bruno

            Kommentar


              #8
              ...schade das sich Timo2021 nicht mehr meldet. Kam ja doch ne Menge Wissen rüber.
              Axel Witzki

              Kommentar


                #9
                Gelesen was hier abgeht hat er heute morgen aber schon.
                Klaus Hermann Ries (khr)

                Kommentar


                  #10
                  ..... man lernt nicht aus! Super Beiträge!!
                  herzliche Grüße aus der Oberpfalz, Karl Standecker

                  Kommentar


                  • khr
                    khr kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ja, die fand ich auch spannend!!

                  #11
                  Zitat von Bogi Beitrag anzeigen
                  Ich hau bei sowas immer einen Isolierfüller von den zwei Hörnern drauf, Lösemittel. danach ist gut und man kann alles mögliche weiter drauf machen.
                  Entweder der als Isoliergrund
                  oder
                  Von A--rti
                  DD Isoliergrund
                  2 K - PUR - Isoliergrund
                  auch gut bei exotischen Hölzern

                  Die Schicht macht den Untergrund dicht, dann kann man aufbauen
                  Michael Melchior

                  Kommentar


                    #12
                    Vielen dank für Eure Antworten! Habe zudem noch STO angeschrieben und nach Rat gefragt, leider ohne bisherige Antwort ! Werde dennoch lieber noch mal komplett runter schleifen.

                    Kommentar


                      #13
                      Das wird dauern. Es dauert schon ewig bis ein Fachbetrieb über den Keyaccountler direkt vom Werk eine schriftliche Stellungnahme bekommt. Als Privatperson gibt es kaum Aussicht darauf. Wenn man Glück hat und eine Telefonnummer hinterlassen hat, höchstens ein Rückruf. Da die aber zu wenig über den Aufbau Altanstrich wissen wird wohl eher eine irreführende Antwort geben.

                      Man müßte noch viel mehr über den Altanstrich wissen:
                      War das mal ne furnierte Holztüre, klar lackiert, welche ein Maler mal weiß gestrichen hat?
                      Falls ja, welches Furnier war drauf? Hat es sehr viele Poren gehabt?
                      Spezialist für Holzfensteroberflächen.

                      Kommentar


                        #14
                        Zitat von Timo2021 Beitrag anzeigen
                        Vielen dank für Eure Antworten! Habe zudem noch STO angeschrieben und nach Rat gefragt, leider ohne bisherige Antwort ! Werde dennoch lieber noch mal komplett runter schleifen.
                        ...habe auch die Erfakrung wie der Lackierer gemacht. Auf Schreiben reagieren die eher zögerlich, auch bei Firmen. Wenn i9ch eine Frage hatte, habe ich direkt in der Firma angerufen und einen Anwendungstechnicker m/w/d verlangt und mit dem denn geredet. Das klappt fast immer.
                        Axel Witzki

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X