Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Sägeblätter bei einer Erika 85 mit 2,2mm Spaltkeil?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Sägeblätter bei einer Erika 85 mit 2,2mm Spaltkeil?

    Anzeigen:


    Moin,




    bin neu hier, habe mich gerade hier angemeldet und habe direkt schon die erste Frage.




    Ich habe eine Erika 85 Mafell, die hat ein 2,2mm Spaltkeil.

    Ausgeliefert wird die Maschine mit einem 1,8mm Stammblatt mit 2,8mm breiter Zahnung, und genau das ist das Problem.




    Auf meiner Suche nach geeigneten Sägeblättern musste ich leider Feststellen das die Auswahl da leider echt klein ist was die Zahnungen bei 250er Blattdurchmesser angeht.

    Kann ich auch ein 3,2/2,2er Blatt nehmen, oder würdet ihr mir davon dringenst abraten?

    Ich bin auf die Faustregel Stammblatt + Zahnbreite durch 2 = optimale Spaltkeil breite gestoßen. Wie weit würdet ihr davon abweichen, bzw. Welche Blätter würdet ihr bei einem 2,2er Spaltkeil aufziehen?

    Wäre es die bessere Idee ein Blatt mit kleinerem Durchmessser zu nehmen? Da ist die Auswahl etwas größer. Ein Dach/Hohlzahn habe ich beispielsweise in 220mm Durchmesser von Karnasch gesehen, in 250mm Durchmesser noch nicht.




    Und da wären wir auch schon bei der nächsten Frage: Kennt ihr Karnasch, taugen die Blätter was?




    Im Endeffekt ist es ganz einfach, ich habe eine Erika 85 und will bei den Blättern nicht am falschen ende sparen sondern für jeden Werkstoff das richtige Blatt kaufen mit dem ich perfekte, präzise und ausrissfreie Schnitte bekomme.

    Zu Bearbeiten habe ich zu 90% Valchromat bei meinem nächsten Projekt, außerdem hätte ich gerne das passende Blatt für Plexiglas, Multiplex und beidseitig Melamin beschichtete Platten.




    Welche Zahnung würdet ihr mir da, insbesosndere bei Valchromat empfehlen? Würdet ihr bei Melamin beschichteten Platten Werkstoffen eher ein Wechselzahn oder ein Trapez/Flachzahn wählen? Bei meinen Recherchen scheinen sich da die Geister zu scheiden.




    Preislich darf ein Blatt bis 100€ kosten, habe bisher im Sauershop geguckt und die Freud Blätter scheinen mir einen guten dienst zu leisten.




    Ich habe dieses Blatt gefunden das sehr gut scheint, bin aber sehr skeptisch da es die Eierlegende Wollmilchsau zu sein scheint:

    https://www.sautershop.de/kreissaege...50-010?c=12595




    Bin über jeden Rat sehr dankbar,

    Viele Grüße aus dem Norden,

    Patrick













    #2
    ....ehrlich gesagt habe ich mir die letzten 30 Jahre keine Gedanken über das Verhältnis der Spaltkeildicke zum Sägeblatt gemacht. In unserer Martin ist ein Spaltkeil drin, welche Dicke ???
    Sägen konnten wir trotzdem mit den "normalen" HM Blättern alles sauber. Allerding wenn du Melamin beschichtete Platten beidseitig sauber sägen willst, wäre ein Vorritzaggregat gut. Ansonsten kann es schon mal an der Unterseite nicht ganz so sauber werden. Ich glaube wer die Sägeblätter herstellt weis kein Mensch mehr so wirklich. Die meisten werden Ihren Stempel draufdrücken und fertig. Ich konnte jedenfalls bei verschiedenen Lieferanten keine markanten Unterschiede ausmachen. Wichtiger ist, das sie immer fachmännisch geschärft werden.
    Axel Witzki

    Kommentar


      #3
      Danke dir Axel. Ok das beruhigt mich etwas, auch beim Sägeblatt Finder beim Sautershop lässt sich die Erika auswählen und auch dort werden Bläter mit 3,2mm Zähnen vorgeschlagen. Die Auswahl scheint also nicht so begrenzt zu sein wie ich anfangs befürchtete.

      Kommentar

      Lädt...
      X