Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trocknungzeit Esche Massivholbohlen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Trocknungzeit Esche Massivholbohlen

    Anzeigen:


    Hallo zusammen,

    ich möchte mir eine Arbeitspaltte und einen Tisch aus Esche Massivholzbohlen bauen.
    Die Bohlen haben aktuell eine Holzfeuchte von 35%.
    Sie sind jeweils 2,5m x 0,7 m, einmal 35mm und einmal 70mm stark.

    Was würdet Ihr sagen, wie lange sie noch getrocknet werden müssten, dass ich sie verarbeiten kann?

    Vorab besten Dank,

    Grüße Hans



    #2
    Fachgerecht gestapelt draußen 2 Jahre und dann über Winter in der geheizten Werkstatt

    Kommentar


      #3
      Danke!

      Kommentar


        #4
        Die alten Schreiner haben früher gesagt, pro cm Dicke 1 Jahr gestapelt und abgedeckt draußen.
        Dann hast Du so ungefähr 15-18%.
        Für eine Tischplatte ist das aber noch zu feucht.
        Deshalb, wie Claudius schon sagte, am besten über Winter in einem geheizten Raum, in dem aber
        auch ausreichend Luftzirkulation sein muss.
        Bei der technischen Trocknung wird auch immer wieder etwas Feuchtigkeit zugeführt.
        Also einfach nur in den trockenen Heizungskeller stellen funktioniert nicht.

        http://www.holzwurm-page.de/technik/...technische.htm

        Fällfrisch bis 150 %
        Wassergesättigt 100 %
        Waldfrisch ca. 60 %
        Fasersättigungsbereich 28–32 %
        Außengelagert 15–18 %
        Fenster und Haustüren 12–15 %
        Innenräume ohne Heizung, Holzwerkstoffe für Küchenmöbel 10–12 %
        Innenräume mit Ofenheizung, Wohnraummöbel 8–10 %
        Fußböden, Parkett 5–13 %
        Innenräume mit Zentralheizung, Heizkörperverkleidungen 6–8 %
        Darrzustand 0 %

        Kommentar

        Lädt...
        X