Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haustür (Esche) verzogen. Gibt es eine Lösung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Haustür (Esche) verzogen. Gibt es eine Lösung?

    Anzeigen:

    Hallo!

    Ich habe vor einigen Jahren (leider per Internet) eine Haustür nach Maß gekauft. Die Tür war fast von Anfang an verzogen, wölbt sich oben und unten nach innen, vor allem an der Schlossseite. Ich gehe mal davon aus, dass hier zu frisches Holz verwendet wurde. Vor allem im Winter zieht es eiskalt rein!
    Letztes Jahr habe ich einen Schreiner gefragt, was man tun könnte (Er hatte beim Nachbarn zu tun). Er empfahl, oben und unten Querschnitte zu machen und dann Keile reinzusetzen.
    Meine Frage hier an die Fachleute: Wäre das sinnvoll? Wenn ja, wie tief muß ich schneiden und müssen die Holzkeile aus dem gleichen Holz (Esche) sein wie die Tür?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Gruß

    hercule

    #2
    Das wird kompliziert.
    Erstmal ist es völliger Schwachsinn ein Außenbauteil aus Esche zu fertigen.
    Das Holz ist dafür nicht geeignet und eigentlich viel zu teuer um was zu sparen gegenüber üblichen Fensterhölzern.
    Es gibt den Farbton "Esche" bei der Oberflächenbehandlung auf Nadelhölzern.

    Wenn das Türblatt einigermaßen Stabil im laufe des Jahres im Verzug ist, kann man den Blendrahmen nach dem Türblatt setzen.
    Weiterhin sollte die Tür mindestens 50 % der Zeit an 3 Punkten verschlossen sein.
    Ein 3-Fallen-Automatikschloß wäre optimal.

    Versuchen sie mal ein paar Bilder einzustellen

    Kommentar


      #3
      Danke für die Antwort.

      Wenn ich mich recht erinnere, konnte ich damals zwischen Kiefer, Esche und Eiche wählen. (Oder gibt es was anderes mit E, das zwischen Kiefer und Eiche liegt?)

      Aus falscher Sparsamkeit habe ich damals keine Dreifach-Verriegelung bestellt. Das will ich jetzt nachrüsten, aber natürlich erst, wenn die Tür einigermaßen gerichtet ist.

      Was heißt 'den Blendrahmen nach dem Türblatt setzen? Ist mit Blendrahmen die Zarge gemeint? Daran habe ich auch schon gedacht, nur geht das dann mit der Nachrüstung für die Dreifach-Verriegelung nicht mehr.
      Zuletzt geändert von M.M; 10.03.18, 12:24. Grund: Bilder nicht reinkopieren , sondern hochladen.

      Kommentar


        #4
        die Bilder gehen bei mir nicht.

        Kommentar


          #5
          Hm, merkwürdig, in meinem letzten Beitrag sind sle zu sehen, eines sogar doppelt.

          Ich versuch's noch mal mit kleinerem Format:

          Tür1.JPGTür2.JPGTür3.JPGTür4.JPG

          Kommentar


            #6
            Und das ist ne Haustür ???
            Grüße aus dem Saarland
            Michael Melchior

            Kommentar


              #7
              Aha, M.M. kann die Bilder also sehen!

              Kommentar


                #8
                Guten Tag,
                ist das eine Haustür oder eine Wohnungsabschlusstüren? Also konkret: geht die Tür nach außen oder geht die Tür in einen Flur über?
                Mit freundlichen Grüßen

                Ralf Spiekers
                Tischler Schreiner Deutschland
                Technik - Normung - Arbeitssicherheit

                Kommentar


                  #9
                  Es ist wirklich eine Haustür (Reihenmittelhaus). Die beiden letzten Bilder zeigen die Tür von außen. Hätte vielleicht noch ein Photo mit mehr Abstand machen sollen...

                  Kommentar


                    #10
                    die ist aber auf der Bandseite auch verformt. gibt es auch noch ein Bild vom Falz mit Dichtungsebene?
                    Bleibt der Verzug über das Jahr gesehen gleich? Wenn ja, gäbe es noch die Möglichkeit (außer ne neue Tür...) den Verzug im Falz nach zu hobeln damit die Tür wieder gleichmäßig anliegt.
                    Grüßle aus Oberschwaben

                    Bruno

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von hercule Beitrag anzeigen
                      Aha, M.M. kann die Bilder also sehen!
                      Klar kann ich die sehen, ich sehe hier alles, wenn denn was da ist.

                      Wie dick ist diese Tür, das ist ja echt ne Tür , wie vor 40 Jahren, hab ich das Gefühl.
                      Grüße aus dem Saarland
                      Michael Melchior

                      Kommentar


                      • M.M
                        M.M kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Vor allem, wie dick ist die Tür und dann die Füllung ?????

                      #12
                      Ich bin auch mal auf die "Falz-Bilder" gespannt und befürchte wieder ...

                      Kommentar


                        #13
                        Guten Morgen!

                        Die Tür ist 61 mm dick, die Füllung ca. 36mm.
                        Der Verzug ist im Winter geringfügig stärker.

                        Hier noch ein Photo:

                        Tür5.JPG

                        Kommentar


                          #14
                          Da sollte man prüfen, ob ein Ausrichtbeschlag, wie Albert Ihn verwendet, nachgerüstet werden kann. Ihm Zuge mit einer Drei Fach Verriegelung, falls technisch umsetzbar
                          Grüße aus dem Saarland
                          Michael Melchior

                          Kommentar


                            #15
                            Ja, sowas hatte ich auch schon überlegt. Ich habe bloß die Befürchtung, dass das Holz so stark ist, dass es die Dreifachverriegelung verbiegt. Außerdem ist die Tür auf der Scharnierseite auch ein wenig verzogen, das würde dann bleiben...

                            Kommentar


                            • M.M
                              M.M kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Daher zuerst das abklären, ob ein Ausrichtbeschlag verwendet werden kann, da müsste man mal auf Holzais warten, der den wohl öfters verwendet.
                          Lädt...
                          X
                          Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.