Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Thermische Risse (?) in Fensterscheibe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Thermische Risse (?) in Fensterscheibe

    Anzeigen:

    Hallo,

    wir wohnen in einem Haus (Baujahr 2012) zur Miete. Heute habe ich im Kinderzimmer die Fenster geputzt. Bei einem Fenster handelt es sich um bodentiefe Scheiben. Der obere Teil lässt sich öffnen, der untere nicht. Jetzt musste ich feststellen, dass das untere linke Fenster zwei Risse hat. Beide beginnen ganz am Rand (unten) der Scheibe. Sieht für mich thermisch aus.
    Da wir mit unseren Vermietern aktuell sowieso schon in einem Rechtsstreit stecken (unrechtmäßige Eigenbedarfskündigung) möchte ich da jetzt ungern noch Öl ins Feuer gießen. Kann ich irgendwie beweisen, dass es thermische Risse sind (und meine Kinder damit unschuldig)? Meine Haftpflicht deckt jedenfalls kein Glas ab. Würde das dann gegebenenfalls über die Versicherung der Eigentümer laufen? Oder lässt sich das unsichtbar reparieren?

    Vielen Dank!

    #2
    Hallo,
    ohne Bild ist das nur Glaskugel lesen.
    Bitte Bilder einstellen, dann sieht man oft schon um was für eine Rissart es sich handelt.
    Gruß Uli

    Kommentar


      #3
      So sieht das aus.

      Kommentar


        #4
        Das ist zu 60% ein thermischer Sprung, die restlichen 40% lassen sich durch Begutachtung der Glaskante bestätigen.
        Die Temperatur hat hier kein sehr großen Anteil. Aber bei thermischen Sprüngen hat der Mieter meistens den größeren Verursacheranteil
        Grüßle aus Münchingen
        Freddy Esslinger

        Kommentar


          #5
          Danke!
          Aber wie kann das passieren? Ich bin mir wirklich keiner Schuld bewusst. Vor dem Fenster steht ein Plastikkindertisch, d.h. der Teil der Scheibe ist frei. Der Raum wird ganz normal geheizt, schließlich ist es ein Kinderzimmer...
          was kostet denn der Austausch einer Scheibe die circa 40 x 60cm hat? Reparatur ist, vermute ich mal, ausgeschlossen.

          Danke!

          Kommentar


            #6
            Thermischer Sprung. Kommt immer mal vor, aber die Feuchtigkeitspuren im unteren bereich würden mir als Vermieter mehr sorgen machen

            Kommentar


              #7
              Die ignoriert unser Vermieter seit 2 Jahren. Ebenso im Schlafzimmer. In beiden Räumen dringt Feuchtigkeit durchs Dach. Das wurde einmal 2016 repariert, 2017 kam es dann wieder, Vermieter macht nichts.
              Im Schlafzimmer lassen wir auf unsere Kosten einen Entfeuchter laufen, weil sich hier bereits Schimmel gebildet hat. Ich kämpfe gegen Windmühlen. Es kommen immer nur neue Sachen hinzu

              Kommentar

              Lädt...
              X
              Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.