Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fenster/Rolladenkasten Stabilisatoren womit verschrauben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fenster/Rolladenkasten Stabilisatoren womit verschrauben

    Anzeigen:

    Hallo Forumsgemeinde, ich brauch mal ein Hilfe von Profis

    zum Problem:
    Bei einem 3m langen Fenster , merkt man beim öffnen und schließen der Flügel, das der obere Rahmen sammt Rolladenkasten mit schwingt.
    Hab mir dann solche Stabilisatoren gekauft siehe Link

    Reicht das den aus wenn ich diesen Halter mit zwei Bohrschrauben ( Durchmesser 4,8 mm) durch den Rolladenkasten in den Rahmen schraube?



    Kann mir auch einer sagen wie Dick der Stahlkern bei so einem Standart Veka Fenster sind ?

    meine Sorge ist das es auf dauer nicht Fest sein wird, wenn dieser Stahlkern nur aus einem Dünnen Blech besteht, wird so einer Bohrschraube nicht lange halten

    könnt Ihr mir bei dem Problem weiter helfen ?

    Das Fenster wurde vom Vorbesitzer des Hauses eingebaut, ich versuche nachträglich das ganze so gut wie möglich hinzubekommen. Das Flattern stört mich schon enorm

    würd mich auf eure Antworten freuen
    lg VStreck
    Befestigung im Rollladenkasten. Überträgt Kräfte (Windlast) direkt auf die Innenbetondecke oder den Sturz. Stufenlose Höhenanpassung von 195 bis 320 mm

    #2
    Grüß Gott,

    Zitat: Reicht das den aus wenn ich diesen Halter mit zwei Bohrschrauben ( Durchmesser 4,8 mm) durch den Rolladenkasten in den Rahmen schraube?
    Kann mir auch einer sagen wie Dick der Stahlkern bei so einem Standart Veka Fenster sind ?
    Das reicht, was nicht reicht ist: wenn nur ein Stück von den Teilen verbaut wird. Es sollten mindestens 4 Stück auf die Breite von 300 cm verbaut werden.
    Die Wandung der Armierung wird 1,5 mm oder 2 mm betragen.
    herzliche Grüße aus der Oberpfalz, Karl Standecker

    Kommentar


      #3
      Danke für deine Antwort,
      habe 5 Stabilisatoren

      Das Fenster hat 3 Flügel, und 2 Mittelpfosten, ist da besser jeweils links und rechts bei einem Mittelpfosten einen Stabilisator zu setzten oder lieber
      15 cm in der Ecke den ersten setzen und dann alle ca. 70 cm,
      demnach bei

      15 - 82,5 - 150 - 217,5 - 285 -

      lg und schönen Tag noch

      Kommentar


        #4
        Grüß Gott

        …. ich würde aus der Ecke 15 cm und dann aufteilen
        herzliche Grüße aus der Oberpfalz, Karl Standecker

        Kommentar


          #5
          ...soll man nicht wenigstens 20cm aus der Ecke erst mit der Befestigung anfangen? Mir war da irgendwie so.
          Axel Witzki

          Kommentar


            #6
            Zitat von kstandecker Beitrag anzeigen
            Grüß Gott

            …. ich würde aus der Ecke 15 cm und dann aufteilen
            Vielen Dank

            Zitat von Axel Beitrag anzeigen
            ...soll man nicht wenigstens 20cm aus der Ecke erst mit der Befestigung anfangen? Mir war da irgendwie so.
            Meinste grundsätzlich auch bei Fenster Montage oder drauf bezogen wenn man solche Stabilisatoren einsetzt ?

            lg

            Kommentar


              #7
              ...meiner Meinung nach grundsätzlich. Kann mich aber täuschen. Vielleicht kommt ja hier noch was.
              Axel Witzki

              Kommentar


                #8
                Grüß Gott,

                …. wichtig ist das aus der Ecke im Abstand montiert wird. Ob 15 cm oder 20 cm spielt keine Rolle.
                Grundsätzlich muss hier befestigt werden - wird aber zu 90% unterlassen.

                Der Fenster Verkäufer muss sich darum kümmern, das bei Rollladen das obere Rahmenprofil statisch ohne Befestigung die Lasten aufnimmt,
                oder das Profil so befestigen das die Last in den Sturz eingeleitet wird.

                Die üblichen eingegossenen Befestigungsteile z.B. bei Mono - Rollladenkästen dienen nur zur Fixierung nicht zur Lastabtragung.
                Dafür gibt es Zusatzteile, die zum einen gleich im Rohbau mit eingemauert werden oder eben die Nachträglichen Teile.

                Die Verantwortung für die Befestigung hat der Fensterbauer/Monteur. Da gilt fast immer - "Denn Sie wissen nicht was Sie tun"
                herzliche Grüße aus der Oberpfalz, Karl Standecker

                Kommentar

                Lädt...
                X
                Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.