Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eckverbindungen Gehrung Holz-Alu

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eckverbindungen Gehrung Holz-Alu

    Anzeigen:


    Hallo,

    nachdem wir nun am Haus die ersten drei Fenster durch Holz-Alu-Fenster ausgetauscht haben und leider nicht wirklich zufrieden mit der Qualität sind, habe ich begonnen mich selbst genauer mit den Details zu beschäftigen, da noch weitere Fenster eingebaut werden sollen. Die Fensterbauer vor Ort sind leider meist mehr oder weniger auf eine "Hausmarke" festgelegt und preisen die entsprechenden Vorteile.

    Daher hätte ich folgende Frage:

    Welche Art der Eckverbindung ist bei Holz-Alu-Fenstern für die Aluschale zu bevorzugen?
    (1) mechanisch (gesickt/gestanzt) mit Eckwinkeln
    (2) geschweißt

    Dazu hätte ich auch noch folgende konkrete Fragen:
    * Ist im Falle einer mechanischen Verbindung darauf zu achten, dass der Eckwinkel aus Aluminium ist, oder ist Kunststoff auch in Ordnung?
    * Muss bei einer mechanischem Verbindung der Eckwinkel zusätzlich verklebt sein?
    * Gibt es einen Vorteil bei der mechanischen Verbindung, da die Eckwinkel quasi die Aluprofilnuten im Eckbereich verschließen (blaues Kringel im Bild unten) und somit weniger Wasser in die Ecken des Fensters getragen werden kann, oder ist das zu vernachlässigen im Falle einer geschweißten Verbindung (wo ich annehme, dass die Verbindung in der Aluschale dann "durchgängig" wäre)?

    Anmerkung 2020-01-05 212143.png

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Viele Grüße

    #2
    ...also wir hatten schon geschweiste Ecken und geschraubte Ecken. Beides hält bisher bei den eingebauten Fenstern. Aus Transportgründen wurden uns große Alurahmen auch schon zerlegt geliefert. Die haben wir selbst verbunden( mit dem Winkel aus Metall) und zusätzlich geklebt. Halten. Ob es Vorschrift oder Vorsicht ist mit dem Kleben, kann ich nicht sagen.
    Axel Witzki

    Kommentar


      #3
      Sind die Vorsatzschalen pulverbeschichtet oder anodisiert? Steht das Haus Nähe der Küste oder direkt an einer stark befahrenen Straße? Wenn beides ja würde ich eher zur geklebten Ecke neigen, abhängig von der Oberfläche

      Kommentar


        #4
        Vorsatzschalen sollen pulverbeschichtet werden.

        Das Haus steht nicht an der Küste in einem Wohngebiet mit Anliegerstraße. Eine zweispurige Bundesstraße ist rund 150m entfernt aber durch weitere Gebäude und ein Mehrfamilienhaus abgegrenzt.

        Welche Bedenken hast du zur Verschweißung?

        Kommentar


          #5
          Verschweißte Ecken sind meiner Meinung nach optisch schöner und auch stabiler. Spitze Ecken gips da nicht, die Gehrungen sind immer dicht. Würde ich bevorzugen.
          Klaus Hermann Ries (khr)

          Kommentar


            #6
            Verschweißte Ecken können besser sein, aber nur wenn die Kanten nach dem verschleifen sauber gerundet sind. Ich hatte schon ein paar Fälle wo das nicht der Fall war, und dann die Kantenflucht des Lackes (gibt es auch bei Pulverlack) zu Filiformkorrosion führte.
            Bei verklebten Ecken darf nicht mit dem Kleber gespart werden und die Stöße müssen dicht sein, sonst passiert das gleiche.
            Beides hat nun mal eben Vor- und Nachteile.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Claudius1611 Beitrag anzeigen
              Verschweißte Ecken können besser sein, aber nur wenn die Kanten nach dem verschleifen sauber gerundet sind. Ich hatte schon ein paar Fälle wo das nicht der Fall war, und dann die Kantenflucht des Lackes (gibt es auch bei Pulverlack) zu Filiformkorrosion führte.
              Bei verklebten Ecken darf nicht mit dem Kleber gespart werden und die Stöße müssen dicht sein, sonst passiert das gleiche.
              Beides hat nun mal eben Vor- und Nachteile.
              Ist es tatsächlich so, dass mechanische Verbindungen (sicken, stanzen, schrauben) mit Eckwinkel diese auch immer zwingend geklebt sind? Ich vermute mal, dass einige Hersteller aus Rationalisierungsgründen auf die Verklebung verzichten. Liege ich da falsch?

              Kommentar


                #8
                Ich glaube du verzettelst dich in Details.
                Beide Varianten sind gut und Stand der Technik, sofern ordentlich ausgeführt. Optisch gibt es einen kleinen Unterschied ob der Stoß sichtbar ist oder nicht. Das kann man mögen, oder nicht.
                Wie im anderen Faden schon beschrieben ist das so ungefähr wie Unterschiede von BMW zu Mercedes, beides sind gute und nicht grade billige Autos.
                Wir können hier noch tagelang diskutieren, aber die Entscheidung musst du irgendwann mal selbst treffen und dann damit leben.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Claudius1611 Beitrag anzeigen
                  Ich glaube du verzettelst dich in Details.
                  Danke.

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Ralf Spiekers
                  Tischler Schreiner Deutschland
                  Technik - Normung - Arbeitssicherheit

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X