Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Flecken auf Glas

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Flecken auf Glas

    Anzeigen:


    Guten Morgen in die Welt,


    folgendes Problem wurde an mich herangetragen: Bei einem alten Haus wurde ca. 100 Jahre alter Putz "gekärchert", wahrscheinlich um Ihn zu reinigen. Jetzt sind auf den Glasscheiben der Fenster milchige Flecken, die sich nicht wegputzen lassen.
    Könnte es sein, das aus dem alten Putz Inhaltsstoffe rausgelöst worden sind, die so ein Schadensbild, wahrscheinlich Verätzungen, verursachen? Nach so langer Zeit?
    Bilder habe ich leider keine.

    Danke für eure Mühe
    Axel Witzki

    #2
    Bei einem 100-jährigen Haus hat es die heutigen Kunstharzputze noch gar nicht gegeben. Damals hat man noch mit Branntkalk verputzt. Da der bekanntlich extrem basisch ist, kann sein, dass damals nicht durchgängig gelöscht (mit Wasser versetzt) wurde. Das kann somit mit dem Kärcher gemacht worden sein.
    Und diese Lauge könnte theoretisch dem Glas zugesetzt haben.
    Spezialist für Holzfensteroberflächen.

    Kommentar


      #3
      Kann auch ein Silikatputz sein. Das Bindemittel ist Kaliwasserglas - sowas darf nicht mal in die Nähe von Glas kommen.

      Die die damit arbeiten, verwenden Kunststoffbrillen. Herkömmliche Glasbrillen kann man nicht mehr reinigen.
      Spezialist für Holzfensteroberflächen.

      Kommentar


        #4
        ...aber da sind dich schon tausende Regenschauer drüber...
        Axel Witzki

        Kommentar


          #5
          ...stimmt auch wieder...
          Spezialist für Holzfensteroberflächen.

          Kommentar


            #6
            Versuche mal die Glasscheiben hiermit zu reinigen:
            https://www.cleanprofi.net/index.php...ra-Radora.html
            Das Mittel hilft sehr gut.
            Henning Hild

            Kommentar


              #7
              Kann sein dass Michel noch Radora hat, der hat, glaube ich, mal eine Palette voll gekauft, mir hat er auch welche geschickt.
              Klaus Hermann Ries (khr)

              Kommentar


                #8
                ...ich habe das Radora selbst. Habe auch angeboten es zu probieren. Hab von Claudius auch noch bimsmehl da. Mal sehen.
                Axel Witzki

                Kommentar


                  #9
                  ...mich würden die Ursachen interessieren
                  Axel Witzki

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Axel, das können auch Kalkflecken sein. Das hatten wir schon öfter, besonders wenn mit dem Hochdruck Reiniger gearbeitet wurde. Check mal bitte die Wasserhärte.

                    Kommentar


                      #11
                      Meiner Meinung nach , besteht die Ursache aus dem Umgang mit " Fachpersonal" mit Hochdruckreinigern. Fenster wurden nicht abgedeckt?
                      Bei 120 bar Teilchenbeschleunigung ca 80 km/h, je nach Abstand. Ich find dat immer komisch, beim kärchen , Regenjacke, Gummistiefel. Bauteile werden nicht geschützt. Aber ohne Fotos ??

                      Kommentar


                        #12
                        ...wie gesagt, ich habe keine Bilder und habe es auch noch nicht gesehen. „Wegputzen“ mit normalen Mitteln scheint nicht zu gehen. Sonst hätte mich der Kollege nicht gefragt.
                        Axel Witzki

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Claudius1611 Beitrag anzeigen
                          Hallo Axel, das können auch Kalkflecken sein. Das hatten wir schon öfter, besonders wenn mit dem Hochdruck Reiniger gearbeitet wurde. Check mal bitte die Wasserhärte.
                          ...was würde man dann machen?
                          Axel Witzki

                          Kommentar


                            #14
                            Da hilft nur abrasiv Reinigen. Entweder Radora, oder wenn es schneller gehen soll Bimsmehl. Beides auf das weiße Nylonvlies und Scheuern.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Suchi Beitrag anzeigen
                              Meiner Meinung nach , besteht die Ursache aus dem Umgang mit " Fachpersonal" mit Hochdruckreinigern. Fenster wurden nicht abgedeckt?
                              Bei 120 bar Teilchenbeschleunigung ca 80 km/h, je nach Abstand. Ich find dat immer komisch, beim kärchen , Regenjacke, Gummistiefel. Bauteile werden nicht geschützt. Aber ohne Fotos ??
                              Das kann ich so absolut nicht bestätigen. Ich war 14 Jahre Regionalleiter einer der größten Firmen spezialisiert auf die Reinigung von Alu-Fassaden in Deutschland. Das Problem trat immer dann auf wenn die Jungs Jalousetten mit dem HD-Gerät abgespritzt haben und die Behänge so lange unten blieben bis sie abgetrocknet waren. Wurde der Behang sofort hochgezogen und das Glas normal mit Einwascher und Abzieher gereinigt war nix mit Flecken.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X