Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haustüre hat schwarz-braune Flecken an der Außenseite

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Haustüre hat schwarz-braune Flecken an der Außenseite

    Anzeigen:


    Hallo liebe Leute und ersteinmal allen ein frohes, neues Jahr.
    Ich wohne in einer Mietwohnung (seit Anfang Oktober) und habe festgestellt, dass an der Außenseite meiner Haustüre im unteren Bereich schwarze Flecken vorzufinden sind.

    Nun möchte ich euch fragen: habt ihr sowas schonmal gesehen und was könnte das sein?

    Die Tür besteht aus Holz(ich bin kein Experte.. Ich denke es ist Eiche) und diese Flecken lassen sich nicht mit einem Tuch oder den Fingern entfernen. Auf der Innenseite sieht alles einwandfrei aus.

    Vielleicht kennt sich ja jemand von euch damit aus. Das wäre schön.

    Viele, liebe Grüße

    Heinrich
    Angehängte Dateien

    #2
    Guten Tag,

    auf den Bildern kann man zu wenig erkennen. Bitte bessere Fotos.
    Mit freundlichen Grüßen

    Ralf Spiekers
    Tischler Schreiner Deutschland
    Technik - Normung - Arbeitssicherheit

    Kommentar


      #3
      Guten Morgen

      das ist jetzt erst aufgetaucht ?

      Sieht aus wie Brandflecken.
      Ist die Oberfläche rau, spürt man eine Verletzung der Lackoberfläche

      Was ist es

      Haustür / Laubengangstür
      Ins Freie

      Wohnungstür
      in einen Hausflur


      Michael Melchior

      Kommentar


        #4
        ...wenn man es sich auf dem Handy vergrößert, sieht es aus als wäre keine Glasleiste dran . In der einen Ecke ist so ein Silikoklunker. Könnte mir vorstellen, das da Feuchtigkeit eingedrungen ist. Aber bessere Fotos von Glasleiste und Ecke wären sicher hilfreich.
        Axel Witzki

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          außen Glashalteleiste????

          @MM
          Brandflecken könnten sein, aber genauere Bilder wären besser.
          Mit freundlichen Grüßen

          Ralf Spiekers
          Tischler Schreiner Deutschland
          Technik - Normung - Arbeitssicherheit

          Kommentar


            #6
            Zitat von Spiekers Beitrag anzeigen
            Hallo,

            außen Glashalteleiste????
            Sorry, eine Leiste zur Abdeckung des Überstandes. Sieht aus als haben die dort eine Isoscheibe in eine 40mm "normale" Innentür oder WAT eingesetzt und aussen nur das Deck als Einstand stehen lassen. Das dann mit Sili überschmiert.

            Axel Witzki

            Kommentar


              #7
              Also, ich fasse für den Frager zusammen
              • bessere Bilder (auch Details einstellen)
              • Aussagen zur Wohnungstürsituation (Laubengangtür?)
              • Flecken "neu" oder schon vorher/lange da?
              Mit freundlichen Grüßen

              Ralf Spiekers
              Tischler Schreiner Deutschland
              Technik - Normung - Arbeitssicherheit

              Kommentar


                #8
                Hallo ihr lieben Leute,

                also es handelt sich um eine Haustür zur Kellerwohnung. Die führt ganz normal ins Freie. Also auf einen Steinweg der dann zur Straße führt. Im Durchschnitt wird diese 2 mal pro Tag geöffnet.
                Die schwarzen Stellen sind mir schon im Oktober aufgefallen. Mitte Oktober etwa...

                Der Hintergrund meines Schreibens ist der, da der Vermieter nun behauptet diese schwarze Stelle wäre vor meinem Einzug noch nicht da gewesen...

                ​​​Ich werde versuchen alsbald wir möglich bessere Bilder hochzuladen bis dahin bedanke ich mich schonmal für eure tolle Hilfe. Ihr seid wirklich sehr, sehr nett.

                Kommentar


                  #9
                  Noch eine Frage.
                  Wird die Tür bei Regen richtig nass oder ist sie eher geschützt?
                  Gruß Uli

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Uli!
                    Vielen Dank auch für deine Antwort.
                    Die Türe ist ziemlich gut geschützt vor Feuchtigkeit sprich sie befindet sich in einer Art Nische im Gebäude. Sozusagen unter einem Dach. Es müsste schon stürmen damit sie richtig nass wird.

                    Liebe Grüße,

                    Heinrich

                    Kommentar


                      #11
                      Es gibt schon sehr gute Ansätze. Jedoch wird es sich mit den neuen Bildern entscheiden.

                      Falls Pilzbefall: Wassereintritt durch schadhafte Silikonversiegelung? == bitte genau fotografieren.
                      Dafür braucht es aber regelmäßige Nässe, nicht nur Sturmnässe.

                      Der "Schlier" auf dem Trittblech ist auch interessant. Im Moment kann man den Brand nicht mal ausschließen.
                      Spezialist für Holzfensteroberflächen.

                      Kommentar


                        #12
                        Neue Bilder sind in Bearbeitung.

                        das mit dem Pilzbefall dachte ich auch da unter dem Fenster auf der Innenseite Kondenswasser eindringen kann. Und auch regelmäßig. Ist es in diesem Fall ein Fehler der Isolierung?

                        Nur wäre es in diesem Fall nicht zwingend verwunderlich da man auf der Innenseite keinerlei Flecken oder sonstiges finden kann?

                        Viele Liebe Grüße,

                        Heinrich

                        Kommentar


                          #13
                          Das sieht mir schwer nach Brandspuren aus. Hervorgerufen durch einen Einhand Bunsenbrenner ( oder wie die Dinger auch heißen) . Schwarze Spur, ca 20mm breit waagerecht. Nennt man auch Lötlampe. Meine Vermutung an Hand der Bilder. Da mag sie jemand nicht?!
                          Gruß Suchi

                          Kommentar


                            #14
                            Wenn man mit dem Finger drüberfährt gibt es keinerlei Rußspuren. Daher dachte ich, das könnte ich ausschließen.

                            nun will die Vermieterin, dass ich bezahle. Ich wüsste aber nicht, wie ich das hinbekommen habe...Das macht mich ein bisschen fertig...

                            Neue Bilder konnte ich bis dato leider nicht machen. Entschuldigung.

                            Liebe Grüße,

                            Heinrich

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo, ich hätte auch einpaar Fragen:

                              - in welche Himmelsrichtung zeigt die Türe?
                              - wurde die Holzfeuchte schon mal gemessen?
                              - seit wann ist das Wetterblech unten angebracht, ist das Edelstahl?
                              - ist der Glasausschnitt schon immer vorhanden oder wurde der nachträglich ausgeführt?
                              - gibt es ein Bild von der Hausseite mit Tür?
                              herzliche Grüße aus der Oberpfalz, Karl Standecker

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X