Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hebe-Kipp-Schiebetür --> Scharniere wechseln oder komplett neues Fenster

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hebe-Kipp-Schiebetür --> Scharniere wechseln oder komplett neues Fenster

    Anzeigen:


    Hallo Zusammen,
    ich habe mich in diesem Forum angemeldet, da ich eine spezielle Frage für Spezialisten habe und mir hier Hilfe verspreche.

    Wir haben im Jahre 2006 beim Hausbau eine Terrassentüre bzw. Fenster eingebaut, welches uns jetzt Probleme bereitet. Wir haben damals eine Parallel-Schiebe-Kipp-Türe (PSK/F) von der Firma Eibel eingebaut. Nach den Jahren sind nun aber die Führungslager ausgeschlagen und in ein oder anderem Fall blockierte die Türe komplett, so dass sie nur noch mit roher Gewalt zu schließen war.
    Aus diesem Grunde habe ich mich von einem örtlichen Fachhandel beraten lassen, wo mir ein kompletter Tausch des Fensters in eine Hebe-Schiebetüre empfohlen wurde, da ein Wechsel der Scharniere bzw. Lager die Probleme zwar kurzzeitig beheben würden, aber qualitativ wahrscheinlich in ein paar Jahren die gleichen Probleme wieder auftretren werden.
    Ein Wechsel der Scharniere/Lager wurde mir für ca. 1000 Euro angeboten und eine neue Tür mit Einbau für 3400 Euro.

    Was haltet ihr als Experten davon? Muss man bei PSK-Türen alle 12-15 Jahre die Lager etc. wechseln und sind Hebe-Schiebe-Türen tatsächlich viel langlebiger? Mir stellt sich eben die Frage, da ich umgerechnet 3-4mal alle Lager und Scharniere auswechseln lassen kann, bis ich auf den Neupreis einer neuen Terrassentüre komme.

    Ich würde mich über jeden Beitrag freuen und hoffe ihr helft mir weiter in meiner Meinungsfindung.

    #2
    ....ich glaube das ist zu kurz gedacht. Sie müssen daran denken das sie die Ersatzteile irgendwann nicht mehr bekommen. Weiterhin sollten sie die Dämmung der „alten“ Tür bedenken. Für mich wäre auch ganz wichtig, die Hebe-Schiebetür hat (fast) keine Schwelle. Wobei man da die Einbausituation außen auch noch betrachten muss. Also das ist schon ein Umfangreicheres Problem. Ich will die Reparatur nicht ausreden. Der Fachmann bekommt das sicher hin. Aber gerade die Schwellensituation wäre heute für mich ein Argument länger und tiefgründiger darüber nachzudenken. Für barrierearmes umbauen gibt es bei der KFW soviel ich weis sogar Förderungen. Also lieber mal länger nachdenken und gut beraten lassen.

    Schönen Abend
    Axel Witzki

    Kommentar


      #3
      Meine drei PSKs sind 25 Jahre alt und funktionierem mit dem ersten Beschlag.

      1000 Euro für dessen Auswechseln ist fei teuer. 3500 für eine HST ist sehr günstig. Aber sie ist ja recht klein, 3 m etwa denke ich? Wenn der das mit der Schwelle hinbekommt und vor allem mit deren Abdichtung würde ich drüber nachdenken. Kommt noch was dazu? Neue Rollladen etc?
      Klaus Hermann Ries (khr)

      Kommentar


        #4
        Ich sehe da grundsätzlich auch keine Probleme, den Beschlag auszutauschen.
        Leider wissen wir die Breite der Türanlage nicht. PSK-Beschläge sind zugelassen/lieferbar bis ca. 350 cm.
        Da wir bei dieser Größe in der Tat des öfteren Probleme hatten, haben wir PSK nur noch bis zu einer Breite
        von max. 300 cm verbaut.
        Wir haben allerdings auch schon bei einigen Türen Laufwagen und Beschlagteile ausgewechselt.
        Hielt sich aber kostenmäßig im Rahmen. (max. 600€)
        Die Örtlichkeiten sind ja nicht bekannt, aber ist den der Einbau eine Hebeschiebetür ohne weiteres möglich
        bei Rahmentiefe von ca. 190 mm? Wie sieht es mit Rollladenkasten, Führungsschienen und vor allem
        Bodenanschluss außen und innen aus?

        Kommentar


          #5
          Hallo, meine Erfahrungen dazu:

          Schlagregen, Dichtheit, Energie Einsparung: PSK hoch - im Vorteil, HST Anforderungen etwas geringer, unter Umständen nachteilig (Wetterseite)
          Bedienung: PSK gewöhnungsbedürftig für Kinder und Hektiker, HST einfach
          Wartung: PSK zwingend jährlich, HST auch, jedoch sehr geringer Aufwand
          Barrierefrei: PSK nein, HST ja
          Barrierefrei mit nachgerüsteten Schwellen: PSK nein, HST nicht nötig, jedoch bei Differenzen zwischen Innen und Außen möglich
          verbaute Technik: PSK aufwändig - durch Glasgewichte belastet, HST Technik simpel wenig anfällig
          Einbruchhemmung: PSK ja, HST ja
          Montage: PSK unkompliziert, HST Aufgrund der Bautiefe genaue Planung nötig
          Nutzungsdauer: PSK, je nach Pflege und Nutzung 15 - 30 Jahre, HST 40 Jahre je nach Pflege und Nutzung
          Reparaturanfälligkeit: PSK ja, HST nein

          Zusammenfassend: ..... aus energetischer und wirtschaftlicher Betrachtung sollte man bei einem Bauteil ab 15 Jahren über Alternativen nachdenken!


          herzliche Grüße aus der Oberpfalz, Karl Standecker

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen, schonmal vielen Dank für die guten, informativen Antworten.

            Bezüglich der Barrierefreiheit haben wir aktuell noch keine Probleme da wir erst Mitte 40 sind und bislang kam unser Besuch auch mit 80 noch ohne Probleme über die Schwelle.

            Tatsächlich ist die Türe nicht allzu groß. Der komplette Fensterflügels ist 2,48m also somit die Schiebetüre 1 m 24.
            Bezüglich der Dichtigkeit von außen dürften keine Probleme vorherrschen, da wir die Terrasse direkt überdacht haben somit kommt kein Wasser ins Haus kommt. Wäre eher gespannt wie der Einbau erfolgen soll, da draußen die Terrasse mit Naturstein belegt und mit Ardex GK verfugt ist.

            Dichtigkeit ist aber bei der Psk jetzt schon ein kleines Problem, da es unten an der Führungsschiene ganz leicht rein zieht.
            Das Fenster liegt auf der Südseite und bekommt somit sehr viel Sonne hier in der Rheinebene am Kaiserstuhl ab.
            Wenn die Ersatzteile plus Einbau der Psk nur 600+ kosten, können die Lager etc aber oft kaputt gehen bis ich die Kosten einer HST erreicht habe.

            Gruß Andreas

            Kommentar


              #7
              Jo. 600 Teuro würde es bei uns auch kosten. Aber wie gesagt meine drei PSKs laufen seit 25 Jahren. Müssen nur Ab und zu eingestellt werden.
              Klaus Hermann Ries (khr)

              Kommentar


                #8
                Zitat von khr Beitrag anzeigen
                Jo. 600 Teuro würde es bei uns auch kosten. Aber wie gesagt meine drei PSKs laufen seit 25 Jahren. Müssen nur Ab und zueingestrllt werden.
                Ich würde den Beschlag erneuern geht problemlos und anschließend auf mehr wartung achten

                Kommentar


                  #9
                  Hi Zusammen, vielen Dank für die Ratschläge und Tips. Wahrscheinlich werden wir tatsächlich nur die Beschläge erneuern und hoffen, dass sie dann wieder 13 Jahre oder länger hält. Angebote zwischen 600-800 Euro liegen mir vor, so dass ich 4-5mal die Beschläge wechseln lassen kann, bis eine neue Hebeschiebetür bezahlt wäre. Weiter können wir so unsere Saloon-Fliegentüre weiter benutzen, welche auch 500 Euro gekostet hatte, was bei der Hebeschiebetüre aufgrund der veränderten Größe der Öffnung nicht mehr gegangen wäre.

                  Dank nochmal an Alle
                  Andreas

                  Kommentar


                    #10
                    ...kannst ja vom Ergebnis berichten. So ein bisschen Feedback ist immer gut.
                    Axel Witzki

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Majoran Beitrag anzeigen
                      Hi Zusammen, vielen Dank für die Ratschläge und Tips. Wahrscheinlich werden wir tatsächlich nur die Beschläge erneuern und hoffen, dass sie dann wieder 13 Jahre oder länger hält. Angebote zwischen 600-800 Euro liegen mir vor, so dass ich 4-5mal die Beschläge wechseln lassen kann, bis eine neue Hebeschiebetür bezahlt wäre. Weiter können wir so unsere Saloon-Fliegentüre weiter benutzen, welche auch 500 Euro gekostet hatte, was bei der Hebeschiebetüre aufgrund der veränderten Größe der Öffnung nicht mehr gegangen wäre.

                      Dank nochmal an Alle
                      Andreas
                      Gute Entscheidung wenn der richtige Fachmann beauftragt wird alles gut

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X