Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feuchtigkeit im Rollladenkasten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Feuchtigkeit im Rollladenkasten

    Anzeigen:


    Hallo Herr Ries!
    Die Fenster samt Zubehör in unserem Neubau (wir möchten in 2-3 Monaten einziehen) machen uns ganz schön nervös.
    Nach starken Regenfällen ist Wasser auf den Estrich gelaufen (siehe Thema "Undichte Fenster" ) und in die darunterliegende Etage gedrungen. Die Wände wurden wieder ganz feucht. Zusätzlich trocknete auch der Putz an den Decken nicht. Er wurde Ende Dez.01 aufgetragen, am Anfang der starken Frostperiode .
    Jetzt sind nun die Fachleute auf die Idee gekommen, die Spannbetondecken (mit Hohlkammern)  doch mal zu öffnen, damit das im Rohbau eingedrungene Wasser ablaufen kann. Der schöne Putz wurde also zum Teil wieder aufgekloppt. Der Erfolg war jedoch, dass sie mehrere Eimer mit Wasser aus den Decken geholt haben.
    Plötzlich sahen wir im Erdgeschoss an einem Rollladenkasten starke Feuchtigkeitsflecken seitlich und oberhalb des Fenstersturzes. Der Bauträger meinte dazu, diese Nässe käme auch aus der Decke. Die Flecken scheinen sich aber vom Fenstersturz auszubreiten und nicht von oben.
    Unsere Frage dazu : im Geschoss darüber haben wir bodentiefe Holzfenster. Die Fensterbank ist von außen auf den Blendrahmen geschraubt. Kann bei evtl. undichten Fensterbankecken der Schlagregen hinter die Fensterbank gelaufen sein und dann durch das WDVS in den darunterliegenden Rollladenkasten ?
    Freundliche Grüße
    Sabine
    LES

    #2
    Hallo Sabine,
    das hört sich furchtbar an. Bei den von Ihnen beschriebenen Wassereinbrüchen, sind bbestimmt noch ganz andere Dinge nicht in Ordnung. Als Ferndiagnose zusagen, dass das Wasser von hier oder dort kommt ist sehr vage. Besser Sie lassen sich gleich von einem "neutralen Berater" vor Ort, die Baustelle inspizieren. Dies kann ein Architekt oder Sachverständiger für Schäden an Gebäuden sein. Das Ihnen bezüglich der Rollladenkästen hier ein Tischler-SV helfen kann, ist denkbar, aber ich tippe auf viele weitere Mängel, die der Tischler-SV nicht erkennen kann.
    Michael Thieß

    Kommentar


      #3
      Kollege, jetzt mach mal unsere Zunft nicht schlecht.

      Ich hatte kürzlich den Fall, daß Regenwasser aus den Rolladenkästen austrat. Da gibt es aber mehrere Möglichkeiten, die man vor Ort überprüfen sollte, das wird hier im Forum wohl nicht zu klären sein und bedarf einer kleinen Ortsbesichtigung.

      Vielleicht rufen Sie mal an, ich bin fast jeden dritten Tag in Essen.
      Klaus Hermann Ries (khr)

      Kommentar


        #4
        Hallo Herr Ries,
        vielen Dank für Ihre beruhigenden Worte.
        Im Moment hat sich die Lage etwas entspannt, da ja viel Wasser aus den Decken abgelassen wurde und sie zusätzlich mit Gasgebläsen geheizt haben. Trotz Regens ist bisher alles trocken geblieben.
        Ich hätte aber trotzdem noch die Frage, ob hinter einer Alufensterbank (außen) nicht eine Abdichtung angebracht sein müsste anstatt sie direkt auf das Holz zu schrauben ?
        Ansonsten vielen Dank für Ihr Angebot. Wenn es wieder schlimmer wird, würde ich gerne darauf zurückkommen.
        Freundliche Grüße
        Sabine
        LES

        Kommentar


          #5
          Kollege, unsere Zunft ist ja auch garnicht gemeint!, aber heute glaubt doch jeder Bauunternehmer er könne alles perfekt....................
          Michael Thieß

          Kommentar


            #6
            @ mt:

            Ja, aber es hört sich da oben so an als denkst Du das auch ??

            @ sabine:

            jo, in der Regel gehört da eine Dichtung rein, so schreiben es jedenfalls alle Richtlinien. Silikon tut´s auch. Wenn da keine ist, kann es bei Schlagregen einm Problem geben. Gibt aber noch mehr Möglichkeiten wo das Wasser reinkommt ...
            Klaus Hermann Ries (khr)

            Kommentar

            Lädt...
            X