Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spalt an Glasleiste Haustür

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spalt an Glasleiste Haustür

    Anzeigen:

    Hallo!

    Beim Putzen der Haustür ( 1 Jahr alt) ist mir ein Spalt an der Glasleiste aufgefallen. Es scheint so als wäre hinter der Glasleiste keine Lasur. Es kann nun dort Regenwasser eintreten. Wie wird das Problem behoben, muss der Tischler das ausbessern?
    Angehängte Dateien
    Grüsse Thomas!

    #2
    Wenn er die Tür geliefert und eingebaut hat , denke ich schon.
    Einfach dem Tischler mal anrufen und Bescheid geben .

    mit Gruß Rudolf

    Kommentar


      #3
      Hallo!

      Er ist immer so skeptisch... und hat nie einen Fehler gemacht ... liegt bestimmt wieder am Holz.

      Was wäre denn ein sinnvoller Lösungsvorschlag?
      Grüsse Thomas!

      Kommentar


        #4
        Hallo Thomas,

        Er ist immer so skeptisch... und hat nie einen Fehler gemacht ... liegt bestimmt wieder am Holz.
        Er hat ja damit recht, das Holz arbeitet.
        Die Gehrung der Glasleiste ist ja ok. Wenn Du jetzt den Glasleistenrahmen und die Tür einzeln betrachtest, sind das zwei Elemente die unterschiedlich arbeiten. Deine Oberfläche ist ja dunkel, wenn ich das richtig erkenne Mahagoni farbend. Durch die Sonneneinstrahlung können schon Oberflächetemperaturen von gut 65 C° entstehen. Da darf Holz auch mal arbeiten.

        Allerdings ist das kein Grund das Bischen nicht eben auszubessern. Der brauch da sicher keine Viertelstunde für. Er wird die Stellen mit der Lasur nacharbeiten.

        Gruß Marc
        Besten Gruß vom
        Schreinermeister Schütt

        Kommentar


          #5
          Hi.
          Meint ihr nicht, dass da grundsätzlich was nicht stimmt wenn der Glashalteleistenrahmen und die Tür fröhlich und unterschiedlich vor sich hin "arbeiten"?

          Für meine Begriffe hat´s dann da eine Fuge, durch die noch viel fröhlicher Regenwasser hinter die Leiste läuft.

          Gruß khr
          Klaus Hermann Ries (khr)

          Kommentar


            #6
            Ist es denn üblich die Glasleisten aussen erst im Rahmen einzubauen und dann zu lasieren? Mich wundert nur das die Stellen wo man nun hinter die Leisten schauen kann keinen Wetterschutz haben. Es kann doch jetzt mit dieser Spalte Wasser hinter die Leiste laufen, das Holz wird das sicher nicht mögen.

            Wird er nun einfach mit Lasur den optischen Mangel nachbessern, ist immer noch das Problem das Wasser dahinter kommen kann. Die Lasur wird sicherlich nicht dort hin kriechen wo das Wasser eindringen kann.

            Wäre dieser Bereich einzeln lasiert worden gäbe es jetzt kein Prob mit dem Wasser...
            Grüsse Thomas!

            Kommentar


              #7
              Hallo Thomas
              auch wenn unter der Leiste Farbe ist kann das eingelaufene Wasser nicht mehr raus und richtet einen Schaden an.
              Wenn die Leiste roh sehr gut verleimt ist, ist das eigentlich eine gute Verbindung.
              Jedoch sollte die Leiste rundum außen während der Oberflächenbehandlung mit einer dauerhochelastischen Fugenversiegelungsmasse zur dauerhaften Sicherung von Fugen behandelt werden. So kann kein Wasser mehr eindringen.
              Diese Fugenversiegelung kann man nachträglich noch anbringen jedoch sollte vorher die Festigkeit der Leisten überprüft werden.
              Gruß
              Uli
              Gruß Uli

              Kommentar


                #8
                Hallo!

                Danke für die Antwort!

                Muss ich mir das dann wie eine Art Silikon vorstellen? Der Wetterschenkel an der Tür hat eine Silikonfuge.

                Wäre es gescheit nur die obere und die seitlichen Leisten abzudichten? Die untere könnte ja offen bleiben. Oder wird wenn dann alles abgedichtet? Da hat er aber ordentlich Arbeit. Feuchte der Leisten messen? Wie will er denn das ohne Schaden machen?

                Somit habe ich eine weitere " Wartungsfuge", hätte ich das vor dem Kauf der Fenster und Türen gewusst, könnte ich mir vorstellen dann doch auf Kunstoffelemente ....
                Grüsse Thomas!

                Kommentar


                  #9
                  Hallo!

                  Möchte mich mal wieder zu diesem Thema melden. Es ist nun sehr viel Zeit vergangen, ich wollte schon mal beim Tischler anfragen ob er es denn nun endlich richten will...

                  Nun war ich heute einen Tag unterwegs, komme wieder nach Hause und so ein Spezie hat an der Tür gefuscht! Ich bin stinksauer!!

                  Er hat den Spalt verkitet und dann mit farblosen Silikon eine Wurst draufgepapt. So ein Fusch!

                  Was mich am meisten ärgert, die kommen einfach ohne Anmeldung daher, fuschen an meinem Eigentum, und ich weis nicht einmal wie die den Mängel beheben wollten.

                  Fazit: Eine Glasleiste wurde mit Silikon auf den Dreck der an der Tür war "abgedichtet" kurz zuvor hat es hier in Strömen geschütet...

                  Der Betrieb ist in der Innung, der Firmenchef ist der Innungschef, soviel zu den Fachleuten.

                  So nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, was nun ?

                  Beschwerde ist klar, ist diese Mängelbeseitung denn fachgerecht??
                  Grüsse Thomas!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Thomas74 Beitrag anzeigen

                    Beschwerde ist klar, ist diese Mängelbeseitung denn fachgerecht??
                    Kurz und bündig, Nein !!!
                    Mit freundlichen Grüßen
                    Andreas Euler

                    Geht nicht gibt es nicht !

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Thomas,

                      wenn Du Lust hast, dann kannst Du ja nochmals dazu ein Bild einstellen. Die Haustür-Gesamtsituation/-ansicht würde mich auch interessieren...

                      Grüße,
                      Peter

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo!

                        Gern noch ein paar Bildchen.

                        Die vielen grauen Punkte ist Hartz nicht das einer denkt bei uns ist es schmutzig.

                        Was wären denn die nächsten Schritte??
                        Angehängte Dateien
                        Grüsse Thomas!

                        Kommentar


                          #13
                          Hi,

                          da das Türelement voll der Witterung ausgesetzt ist, hätte im Außenbereich die Leistenkonstruktion fest mit dem Rahmen verleimt und abgedichtet werden müssen.
                          Auch das Nachbessern, ohne mit Dir vorher abzuklären, ist keine gute Sache.

                          Würde da auch machen...

                          Grüße,
                          Peter

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,

                            ich bins mal wieder und habe altes Thema zur Haustür wieder hochgeholt.

                            Grund dafür ist das ich jetzt unbedingt farblich was machen muss. Der Winter hat deutliche Spuren hinterlassen. An allen waagerechten Flächen ( Glasleisten usw. ) löst sich die Dickschichtfarbe ab, ich kann ganze Farbplatten abziehen.

                            Ich hab emich beim Tischler erkundigt was ich für Farbe verwenden muss und vor allem welcher Farbton.

                            Wie muss ich vorgehen damit die Reparatur wieder langlebig wird?

                            Ich würde jetzt die losen Farbschichten abschleifen, die Glasleisten gehen eh nur per Hand.
                            Dann muss sicher ein Mittel aufgetragen werden gegen Fäule, oder?

                            Nun weiss ich nicht ob ich gleich mit der Dickschichtlasur drauf gehen kann oder ob ich erst noch Grundierung aufbringen muss.

                            Ziel soll sein, das man so wenig wie möglich den Farbunterschied sehen kann und die reparatur sehr nachhaltig ist.

                            Grüsse Thomas
                            Grüsse Thomas!

                            Kommentar


                              #15
                              Da würd ich mir doch mal das Merkblatt Nr 18 vom Bundesauschuss für Farbe und Sachwertschutz kaufen, da steht alles drinn
                              http://www.farbe.de/index.php?id=1638 12,60€ 47 Seiten DIN A4
                              Gruß, Thomas
                              "feel wood-feel good"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X
                              Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.