Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dielen Boden falsch bearbeitet?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Axel
    antwortet
    ...also ich denke hier hat jemand gearbeitet der absolut keine Ahnung davon hat. Der Aufwand den Boden halbwegs schön herzurichten wurde total unterschätzt. Da musst du mit den Maschinen ganz penibel arbeiten. Beginnend mit grobem Papier und dann in der Körnung immer feiner werden. Die Ecken dann mit den entsprechenden kleineren Handmaschinen. Da schleifst du etliche Stunden, bis du eine ordentliche Oberfläche hast. Bei mir wurde das mal mit einem lackierten alten Parkett gemacht. Da haben zwei Mann mit entsprechender Technik zwei volle Tage gleichzeitig geschliffen. Das waren 30qm. Dann erst kam nach etlichen Säcken Schleifstaub der erste Tropfen Öl drauf. Hat sich aber gelohnt. Das bei dir waren Pfuscher, die keine Ahnung hatten was sie tun. Ob man das halbwegs hinbekommt kann ich nicht sagen. Aber wenn, dann nur mit dem geschilderten Aufwand. Eine alte Diele bleibt eben auch alt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Hier besser zu sehen ... Soll das normal sein?
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Nur zum Verständnis, ich meine nicht stedie ausgebesserten stellen etc.

    Die Schleifspuren vom Winkelschleifer ... Wir hatten mehrmals darauf hingewiesen, dass wir nicht glauben, dass man mit einem Winkelschleifer sowas gut machen kann. Aber nein ... ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Ich muss hier doch zum Abschluss das Trauerspiel noch einmal festhalten.

    Das ist dann das Ergebnis von "wir schleifen noch Mal nach und Ölen noch einmal"

    ...
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • M.M
    antwortet
    Hallo,
    ich denke, das ist für Euch jetzt mal die Lösung, mit der Ihr unter den Umständen gut zurecht kommt....
    Ich hoffe, das die das dann besser hinbekommen.

    Ich wünsche Euch Glück, das es klappt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Ich wollte hier auf gar keinen Fall Zwist sähen.
    wahrscheinlich hätten wir uns vorher wirklich ausgiebig informieren müssen. Wir wollten einfach alles aus einer Hand da wir in Zeitdruck waren (2 Kinder, ein Kind ab Mittwoch im Krankenhaus zur OP, vorher Umzug. :/)
    Nun stehen wir da.

    Die Handwerker meinten sie hätten den Boden auch am besten raus genommen oder komplett Laminat drüber. Nun ist es so.
    Sie werden ihn noch einmal schleifen und Ölen, wir können uns entscheiden ob Farbe bleibt oder es einfach dunkler werden soll.

    Danke auf jeden Fall für den Input! Hat zum Verständnis auf jeden Fall geholfen. Danke! Spitzen Forum hier.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Siggi34
    antwortet
    Nein, das ist kein Unsinn, ich würde ist den alten Boden keinen Cent investieren. Das was du schreibt ist völliger Unsinn, in MyHammer gibt es einige Fachunternehmen die Innungs- sowie Meisterbetriebe sind. Finde es schon anmaßend alle Firmen die dort untwegs sind über einen Kamm zu scheren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Knautz
    antwortet
    Das ist meiner Meinung nach Unsinn. Warum sollte man den Boden direkt rausreißen?
    Es ist ein massiver Dielenboden. Den muss man jetzt erstmal mechanisch und/oder (wahrscheinlich beides) mit entsprechenden Mitteln
    von der alten Farbe befreien, dann kann man ihn fachgerecht schleifen (lassen) und dann mit neuer Oberfläche versehen.
    Wenn alles richtig gemacht wird, wird der Boden nachher richtig gut aussehen.
    Das wird aber nicht mit einem MyHammer-Fachbetrieb funtionieren. Weder mit noch ohne Steuernummer.

    Ob das ganze wirtschaftlich Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt und ist hier nicht die Frage.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Siggi34
    antwortet
    Und ein Fachbetrieb verwendet keine Produkte aus dem Bauhaus/Baumarkt. Die uralten Weichholzdielen haben ihren Dienst getan. Am besten rausreißen und neu legen lassen von einem Fachunternehmen. Da gibt es nichts mehr zu retten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • khr
    antwortet
    Eiche ist nicht weich und hat niemals Wurmlöcher. Der Boden ist aus Nadelholz und irreparabel versaut. Der Beruf des Parkettlegers hat schon seine Berechtigung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Verstehe ich. Allerdings bleibt uns Budget technisch nur noch selber machen oder darauf bestehen, dass die Handwerker nacharbeiten.

    Sie haben angeboten zu schleifen und ein zweites Mal zu ölen.
    ​​​​​​Ich befürchte nur, dass es dann auch nicht besser wird. Zumal sie dass darauf sagten, als ich nach einer Tellermaschine fragte. Daraufhin meinten sie, sie hätten eine. Aber Winkelschleifer und Schleifmaschine würden reichen, danach noch einmal ölen.

    Soweit ich mich zwischenzeitlich informiert hatte, wird aber eigentlich in jedem Fall mit einem Woll Lappen oder einer Tellermaschine nachgearbeitet.

    Zum Material weiss ich nur: Diele ist Eiche, uralt, viele Fehler, ausgebessert, weich und hatte Mal Wurm. Es wurde nach dem schleifen Öl mit Farbe, Kastanienbraun von Baumhaus benutzt. Bisher nur geschliffen, dann Öl mit Ziehblatt aufgetragen. Bisher kein Finish mit Lappen o.ä.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Siggi34
    antwortet
    Leider wird auf Fachbetriebe von vielen nicht geachtet sondern nur auf den Gesamtpreis, nach dem Motto: Hauptsache günstig. Was nun hier gerettet werden soll kann wohl niemand beantworten, da keiner weiß um welches Holz und mit mit welchen Farben- Beizen- Lacken oder Ölen hier gearbeitet wurde und von welchen Hersteller. Ich würde mich an einen Fachbetrieb wenden um noch nicht noch mehr Euros zu verbrennen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Alles klar. Auf soetwas haben wir in dem Fall nicht geachtet, da wir uns vorher auch nicht weiter schlau gemacht haben. Wahrscheinlich zum Nachteil. :/ Dabei fing es so gut an.

    Kann man denn zu den Schleifspuren und der ungleichen Verteilung der Farbe (Mal matt, Mal glänzend) etwas sagen bzw. im Nachhinein tun?

    Ich hatte jetzt gedacht mit einer Tellermaschine mit Lappen drunter darüber zu gehen. Bin mir aber unsicher, ob das etwas bringt. Wenn ich mit einem Lappen drüber gehe, kommt auf jeden Fall Farbe runter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Siggi34
    antwortet
    Hallo, was ist das denn für ein Betrieb? Eine Steuernummer ist nicht aussagekräftig, jeder Betrieb muss eine Steuernummer haben auch ein Hausmeisterservice. Es gibt viele : Ich mache alles Betriebe: Ebenso gibt es in Internet- Portalen Firmen die ein Meisterbetrieb oder ein Innungsbetrieb sind. Darauf muss man schon achten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Huhn80
    antwortet
    Hallo, die Leute treten als Betrieb auf und haben uns einen Voranschlag mit Steuernummer gegeben. Sie haben bei uns die komplette Wohnung renoviert/eher schon saniert. Die Dielen meinten sie, können sie auch machen. Sie hatten mir Arbeiten gezeigt (Fotos), die ordentlich ausgesehen haben.

    Wir sind über ein Internet-Portal an den Betrieb gekommen. Die anderen Arbeiten sind auch alle gut geworden. Nur der Boden ist seltsam.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X