Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Palisander 60er Tisch - Echtholzfurnier? Abschmirgeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Palisander 60er Tisch - Echtholzfurnier? Abschmirgeln?

    Anzeigen:



    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich habe zu einem aus dem An-und Verkauf erworbenen Tisch ein paar Fragen.. Wie mein User-Name schon verrät: ich habe bisher nicht so viel Ahnung von Möbeln/Holz..

    Zu dem Tisch: vom Verkäufer angepriesen als Palisandertisch 60er Jahre Severin Hansen (dass es sich hierbei tatsächlich um einen Tisch des besagten Designers handelt, glaube ich allerdings nicht wirklich..). Der Tisch hat deutl. Gebrauchspuren auf der Oberfläche / Oberfläche ist ungleichmäßig, diese seien mit feinem Schmirgelpapier (220er) und sodann Pflege mit Öl zu beheben, so der Verkäufer. Dies hatte er im Laden vorgeführt. Ergebnis: nicht wirklich viel besser, stattdessen bloß feinste Kratzer, wie ich dann Zuhause sah.

    Zuhause angekommen war ich sehr skeptisch, ob es sich bei der Oberfläche überhaupt um Echtholzfurnier handelt oder nur Nachbildung. Irgendwie fühlt sich die Oberfläche nicht wertig an... aber weil ich einfach zu wenig Ahnung habe, kann ich's nicht einschätzen.

    Daher folgende Fragen:

    bei Betrachtung der unten angefügten Bilder denkt ihr, dass es sich um Echtholzfurnier (Palisander) handelt?

    Gibt es Tipps für mich, um rauszufinden ob es Echtholz ist? (bei Google gefunden: gucken, ob Maserung ungleichmäßig ist -> eher ja; & gucken, ob Oberfläche sich warm anfühlt -> tut sie eher nicht..)

    Ist der Tisch mit Lack bearbeitet? (der Verkäufer hatte dies verneint)


    Sofern es Echtholzfurnier ist und ich die Gebrauchsspuren wegbekommen will: klappt ein Vorgehen mit Abschmirgeln (erst 150er-Papier, dann 200er, etc.) und anschließend ölen/ lacken ? Oder ist das Furnier zu dünn (auf dem einen Bild ist eine Splitterstelle zu sehen)? Der Verkäufer meinte ich solle ausschließlich 220er Papier nehmen..da bezweifle ich aber, dass die Spuren sich entfernen lassen.


    Vielen lieben Dank im Voraus!

    Noob

    Splitterstelle

    #2
    ....sieht schon aus wie Echtholz. Das mit 220 abschmirgeln? Da ist eine schöne Schicht Lack drauf. Wenn du das ölen willst, muss da komplett runter. sonst wird’s fleckig. Eher schwierig. Ich denke kräftig anschleifen, feiner nachschleifen und dann lackieren. Vorher aber mal auf der Unterseite oder so probieren, ob sich der neue Lack mit dem alten verträgt.
    Axel Witzki

    Kommentar


      #3

      Vielen lieben Dank für deine Antwort! Da hat der Verkäufer mir ja ganz schönen Stuss gesagt und gezeigt (von wegen kein Lack und fein schmirgeln und Öl drauf...). Danach sah es dann in der Tat fleckig-unschön aus..! Zurücknehmen will er ihn natürlich nicht.....

      Auf den Fotos sieht der Tisch leider wirklich besser aus als in Realität. Die Oberfläche ist wirklich unschön und der Tisch sollte auch an eine Stelle in der Whg, wo direkt Tageslicht rauffällt und man jegliche Abnutzung deutlich sieht.

      Sofern ich mich selber nicht ans Abarbeiten der alten Lackschicht wage :

      Gibt es eine Möglichkeit die alte Lackoberfläche etwas aufzubessern? Etwas zu regenerieren?

      Kommentar


        #4
        ....im richtig guten Fachhandel gibt es einiges. Gockel mal nach der Firma König. Die bieten da allerhand an.
        Axel Witzki

        Kommentar


          #5
          Hallo Noob, das ist tatsächlich (Rio-)Palisander, aber lackiert. Am besten du bringst den Tisch zu einem älteren Tischler, (die Jungen kennen meist auch keine Palisander mehr) und lässt ihn dort fachgerecht abschleifen, ausbessern und neu mit 2 K-Lack lackieren. Kostet sicher mehr als du bezahlt hast, aber ich finde der Tisch wärs Wert.

          Kommentar

          Lädt...
          X
          Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.