Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spalte in Tischplatte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spalte in Tischplatte

    Anzeigen:


    Hallo zusammen,

    Ich habe einen Tisch bestellt. Bereits die Tischplatte der erste Lieferung hatte sichtbare Spalten zwischen den einzelnen Brettern. Bei der neuen Platte hat sich jetzt nach sechs Monaten wieder mehrere Risse gebildet.
    Eine Reklamation (Ausbesserrung oder Aufhebung des Vertrags) wird seitens des Unternehmens verweigert.

    1. Kann mir jemand anhand der Bilder sagen woran es liegt, dass sich hier Risse bilden?

    2. Ist es für mich möglich, dass ich die Risse selbst reparieren? Insbesondere dass sie sich durch jetzt eintretende Flüssigkeiten diese nicht vergrößern?

    Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar. 16133907725277219099210201227239.jpg16133907018195154685688804024787.jpg
    Angehängte Dateien

    #2
    1)
    Raumklima? ggf. auch Nachtrocknung.

    2)
    kommt drauf an, welche Möglichkeiten sie haben, vermutlich nein.
    Mit freundlichen Grüßen

    Ralf Spiekers
    Tischler Schreiner Deutschland
    Technik - Normung - Arbeitssicherheit

    Kommentar


      #3
      Für mich sieht das so aus, als wäre die Verleimung fehlerhaft.

      Kommentar


        #4
        Das ist ein industriell hergestelltes Möbel. Leider nicht vergleichbar mit handwerklicher Qualität. Verleimt ist da nix, Gratleiste gibts auch nicht. Das die einzelnen Bretter unterschiedlich schwinden und vielleicht auch mal wieder quellen ist hier als „ normal“ anzusehen.

        Kommentar


          #5
          Ja, sieht so aus als wenn die Leimfuge versagt hat.
          => Verarbeitung.

          Es ist auch eine "bescheidene" Konstruktion.
          Mit freundlichen Grüßen

          Ralf Spiekers
          Tischler Schreiner Deutschland
          Technik - Normung - Arbeitssicherheit

          Kommentar


            #6
            Was nicht viel kostet kann auch nicht viel wert sein....
            Spezialist für Holzfensteroberflächen.

            Kommentar


              #7
              Lackierer
              wissen wir, das es nicht viel kostete? Ich finde es nicht gut, so allgemein abschätzig zu werten. Und was ist schon "nicht viel"?
              Meine Anmerkung, auch eine einfache Konstruktion wird manchmal teuer verkauft.
              Mit freundlichen Grüßen

              Ralf Spiekers
              Tischler Schreiner Deutschland
              Technik - Normung - Arbeitssicherheit

              Kommentar


                #8
                Stimmt auch wieder!
                Spezialist für Holzfensteroberflächen.

                Kommentar


                  #9


                  alles gut!
                  Mit freundlichen Grüßen

                  Ralf Spiekers
                  Tischler Schreiner Deutschland
                  Technik - Normung - Arbeitssicherheit

                  Kommentar


                    #10
                    So wie ich es erkennen kann wurde das Holz platt auf das Stahlgestell geschraubt. Mit "Arbeiten" ist danix. Trocknung bedeutet automatisch Rissbildung.
                    Klaus Hermann Ries (khr)

                    Kommentar


                      #11
                      Hey vielen Dank für die Antworten =)

                      So wie ich es rauslese liegt es an der generellen Konstruktion des Tisches eventuell gepaart mit einer schlechten Luftfeuchtigkeit?

                      Dann versuche ich mal meinen Anspruch auf Austausch oder Rücktritt vom Kaufvertrag durchzusetzen.

                      Bezüglich der "günstigen Ware" , ich denke man kann wesentlich mehr für einen Tisch ausgeben. Werde ich bei meinem nächsten aufgrund der jetzigen Erfahrung vermutlich auch. Zur Info der Tisch hat ca. 500 € gekostet. Für mich ist das ziemlich viel Geld, aber ich weiß auch dass das eher ein "günstiges“ Modell ist.

                      Kommentar


                        #12
                        Das ist ja nicht schlimm. Leider haben wir kein Bild des ganzen Tisches, trotzdem sollte der immrr funktionieren, egal was er kostet. Das mit der xchlechten Luftfeuchte kann man so pauxchal nicht sagen. Kommt dauf an wie trovken die Luft ist und wie trocken das Holz. Arbeiten tut auch Holz eines Tisches für 5000 Euro. Man muss bei der Konstruktion nur richtig damit umgehen. Ein Stahlgestell und dicke Schrauben sind nicht der richtige Weg.
                        Klaus Hermann Ries (khr)

                        Kommentar


                          #13
                          Guten Abend,

                          eine stumpfe Verleimung und von unten ein paar Schrauben ist nicht die beste Art der Tischerstellung.

                          1. Problem: jeder will heutzutage einen "Massivholztisch" im Industrielook.
                          2. Problem: die werden halt genau so wie Ihrer angeboten, teilweise von Firme die auf den Zug aufspringen aber keine Ahnung davon haben.
                          3. Problem: wir haben so gut wie alle eine gut funktionierende Heizung, teilweise sogar Fußbodenheizung und keinen Luftbefeuchter in den Räumen. Immer mehr in Mode kommt dann noch ein Bollerofen mit dem man saunaähnliche Temperaturen in die Stube zaubern kann.
                          Aufgrund der etwas längeren Frostperiode war die Raumluft dadurch bei teilweise unter 25% Luftfeuchtigkeit. Kein Witz hatte ich bei einem Kunden gemessen.
                          Da brennen den Menschen die Augen und dem Holz gefällt es auch überhaupt nicht. Wenn Parkett in Landhausdiele im Haus ist, sieht das dann ähnlich aus wie der Tisch.
                          Entspannend und wohltuend für Mensch und Holzfußböden wirken ausgeglichene Temperaturen zwischen 18 und 22°C mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 %.

                          Sollte der Tischhersteller bei seinen Unterlagen einen Hinweis auf die Raumluftfeuchte haben, wird es schwer mit der Reklamiererei. Wie wollen Sie beweisen, dass Sie diese die ganze Zeit eingehalten haben?

                          Alles nur mal als Gedankenspiel, bitte nicht falsch verstehen.

                          Schönen Feierabend wünscht
                          Andreas Knoll
                          Von der Wiege bis zur Bahre, Vorschriften und Formulare

                          Kommentar


                            #14
                            Bei 22° und 60% gibt´s dann aber Champignoncremesuppe ein Mal die Woche, oder?
                            Klaus Hermann Ries (khr)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X