Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tischecken wölben sich nach oben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tischecken wölben sich nach oben

    Anzeigen:


    Guten Abend,

    ich habe vor 2 Jahren einen Holztisch anfertigen lassen. Der Tisch ist anscheinend mit Tannenholz (ca 15 cm breit) aneinander geleimt worden.
    Nun hab ich das Problem, dass sich die äußeren Stücke nach oben wölben.

    Frage:
    Was kann man machen, um den Tisch wieder einigermaßen grade zu bekommen, ohne ihn zu demontieren ? Nützt es was, wenn ich den Tisch von der Unterseite mit Vierkantrohren fixiere?

    vielen Dank vorab ...
    Angehängte Dateien

    #2
    ...bei solchen Sachen habe ich gute Erfahrungen mit „Gratleisten für massive Tischplatten“ gemacht. Allerdings müsste dafür deine Platte zerlegt und neu in Form gebracht werden. Einfach mit einem Profil drunter gerade ziehen kann, muss aber nicht funktionieren. Die Gefahr das es irgendwo reißt ist auf jeden Fall gegeben.
    Kann leider aus irgend einem Grund den Link nicht einfügen. Aber gockel mal nach dem in Anführungsstrichen stehendem. U. a. bei Opo Oe....ger gibt es die Dinger. Der Tischler deines Vertrauens sollte dir das einbauen können.
    Zuletzt geändert von Axel; 09.03.2021, 06:14.
    Axel Witzki

    Kommentar


      #3
      https://www.opo.de/de/gratleisten/p/bp5212800.html
      Klaus Hermann Ries (khr)

      Kommentar


      • Axel
        Axel kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        ..das geht bei mir auch so. Wollte das so elegant hinter einem anderen Wort verstecken. Und das geht bei mir nicht.

      #4
      Habt Ihr Euch die Tischplatte mal genau angeschaut?
      Das sind mehr oder weniger verleimte Gerüstbohlen, bei denen auch nicht auf Jahrringe und Maserungsverlauf geachtet wurde.
      ich glaube nicht, dass man da mit dem Opo-Dingens viel erreicht.
      Bei der Tischplatte mit dieser Optik würde ich sichtbar von oben Schlossschrauben verbohren, die Muttern unten im Kantholz würde ich versenken.
      Das Ganze heißt dann Vintage-Look oder wie auch immer und gut ist.
      Um die Opo-Gratleiste zu verwenden, müsste die Tischplatte in Einzelteile geschnitten, neu abgerichtet, gehobelt und verleimt werden.

      Kommentar


      • Axel
        Axel kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        ..habe ich ja geschrieben, das die Platte dafür zerlegt werden müsste.

      • M.M
        M.M kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hallo Uwe
        So sehe ich das auch....
    Lädt...
    X