Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quellen & Schwinden Tischplatte mit Parkettmuster

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Quellen & Schwinden Tischplatte mit Parkettmuster

    Anzeigen:


    Hallo, ich möchte einen Tisch aus verschiedenen Holzarten bauen. Die Platte soll puzzleartig aufgebaut sein und die Hölzer jeweils mit unterschiedlicher Größe und Faserrichtung in die Platte eingebaut werden, um ein buntes, kreatives Design zu erhalten.
    Die Anordnung habe ich aus rein optischen Gründen so gewählt.
    Allerdings ergibt sich dadurch das Problem, dass ich wahrscheinlich hohe Zwangspannungen in der Platte haben werde und die Fugen eventuell klaffen oder sich die Platte wölbt. Meine Idee war bis jetzt nur, die Platte rundum so zu lackieren, dass fast kein Luftfeuchteaustausch mit dem Holz mehr besteht. Nun würde ich gerne wissen, ob jemand damit schon Erfahrung hat und das so klappen könnte?
    Bei Fischgretenparkett hat man doch ähnliche Problemstellungen oder?
    Bliebe da noch die Temperaturausdehnung, aber die habe ich jetzt als vernachlässigbar gering angesehen?
    Danke schonmal in voraus!

    Gruß
    Alex

    #2
    Bei Fischgrätparkett werden alle Stäbe mit derselben Faserrichtung gleich lang und gleich dick einzeln auf dem Untergrund befestigt, wenn auch im verschiedenen Winkel zueinander. Die sind profiliert, die Profile der einzelnen Stäbe greifen ineinander. Das kannst du mit Deinem Vorhaben nicht vergleichen.

    Ich sag´ mal so: ich kann´s mir nicht vorstellen, dass das funktioniert. Es sei denn, Du baust eine Platte fix und fertig wie das Parkett mit Nut- und Federverbindungen und bevor die Platte auf die Idee kommt zu arbeiten wird sie in transparentes Epoxidharz eingegossen. Sowas soll es geben, mit Paletten als Tischplatte, habe ich aber keine Erfahrung mit.
    Klaus Hermann Ries (khr)

    Kommentar


      #3
      ....und bevor die Platte auf die Idee kommt zu arbeiten wird sie in transparentes Epoxidharz eingegossen


      ...nennt man Rivertable. Guxtu bei Youtube. Gips hunderte Varianten. Aber nix für den kleinen Bastler. Ist dann in der Größenordnung schon etwas anspruchsvoller.
      Wenn du ordentliches Harz kaufst, auch nicht unbedingt ein Schnäppchen. Aber geht und wems gefällt....
      Axel Witzki

      Kommentar


        #4
        Danke!
        Als Verbindungsmittel hatte ich an Domino-Dübel gedacht, aber Nut- & Feder wäre natürlich auch möglich (habe einen entsprechenden Fräser). Schade, Epoxid etc wollte ich eigentlich nicht benutzen. Ihr würdet also eher davon abraten? Oder empfehlen eine Faserrichtung einzuhalten?

        Kommentar


          #5
          ....naja verschiedene Holzarten haben ja auch verschiedene Ausdehnungen. Das Holz Luftdicht in Lack "einzupacken", glaube ich nicht dran. Wenn es unbedingt ein wilder Verbund sein soll, würde ich vielleicht die Stücke so klein wie möglich wählen. Geistig würde ich mich aber auch auf den einen oder anderen Riss einstellen. Muss ja nichts schlechtes sein. Eine spiegelglatte Oberfläche wird es auf Dauer eher nicht.
          Axel Witzki

          Kommentar


            #6
            Okay, danke für die Hilfe!

            Kommentar

            Lädt...
            X