Anzeigen:

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Podesttreppe auf den Estrich stellen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Podesttreppe auf den Estrich stellen?

    Anzeigen:

    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich bauen gerade ein EFH in Holzständerbauweise und müssen uns noch für eine Treppe entscheiden, da uns die Angebote des Hausherstellers nicht zusagen.

    Wir möchten dabei gerne eine aufgesattelte Wangentreppe mit Setzstufen (für die Optik) und einem Podest haben.

    Nun erzählte uns der Treppenbauer, der nachweislich schon einige Treppen gebaut hat - war eine Empfehlung unseres Elektro-Planers, der selbst eine Treppe dieser Firma hat -, dass er diese Podesttreppe auf den fertig gefliesten (schwimmend verlegten) Anhydrit-Fließestrich bauen würde.

    Unser Estrichverleger - der ausschließlich für unseren Hauslieferanten tätig ist und sonst nur Treppen sieht, die ebenfalls vom Hauslieferanten kommen - meinte allerdings zu uns, dass er empfehlen würde, die Treppe auf den Rohfußboden zu stellen, und nicht auf den Estrich. Er kenne es so, dass die Treppe mit Metallankern mit dem Rohfußboden verbunden ist. Allerdings ist der übliche Ablauf bei unserem Haushersteller auch, dass die Treppe schon vor dem Estrich kommt, wir haben es allerdings auf Anraten unseres Treppenbauers anders herum geplant.

    Noch einmal von uns darauf angesprochen meinte unser Treppenbauer, dass er das noch nie anders gemacht hätte und die Treppe ja nicht nur auf dem Estrich stehe, sondern vor allem auch auf dem Podest, die Wangen noch an der Wand (allerdings ist diese nur mit Fermacell und Rigips auf dem Holzständerwerk beplankt) und die Treppe ja auch noch oben am Balken der Zwischendecke befestigt wird. Diese würde bei ihm übrigens auch nicht auf der Geschossdecke aufliegen, sondern tatsächlich nur "von vorne" in den Deckenbalken verschraubt werden.

    Was machen wir nun?

    Die Fußbodenheizung samt Dämmung ist schon drin (unter der Treppe natürlich keine FBH).

    Ich könnte die Dämmung natürlich noch einmal dort ganz oder teilweise (z.B. nur die Tackerplatte) herausschneiden, wo die Pfosten des Podests und die beiden Wangen im unteren Antrittsbereich stehen, um dort entweder mehr oder sogar nur Estrich (statt Dämmung) zu haben.

    Habt ihr eine Idee für mich?

    Viele Grüße und Danke
    Mischa



    Austritt der Treppe im OG - dort würde der Treppenbauer die Treppe anschrauben Treppenauge - rechts, wo die Leiter steht, ist die erste Stufe

    #2
    Zitat von manwald Beitrag anzeigen

    Unser Estrichverleger - der ausschließlich für unseren Hauslieferanten tätig ist und sonst nur Treppen sieht, die ebenfalls vom Hauslieferanten kommen - meinte allerdings zu uns, dass er empfehlen würde, die Treppe auf den Rohfußboden zu stellen, und nicht auf den Estrich.
    Genauso ist es. Die Treppenwangen sind am An- und Austritt auf dem Rohboden zu befestigen. Siehe "Regelwerk Holztreppenbau - Handwerlkliche Holztreppen".

    Kommentar


      #3
      Hallo, möchten Sie die Treppe so einbringen wie die Leiter steht ? Was hat das den noch mit Treppe zu tun das gibt eine steile Hühnerleiter, dann lassen Sie doch gleich die Leiter stehen. Nach den Bildern zu verstehen...Unten wo soll den da noch am Antritt angetreten werden zur Wand hin und dann sollte nach Ihrer Andeutung ein Podest mit rein dafür ist doch flächenmäßig in dieser Treppenöffnung kein Platz auch wenn Sie im EG vom raumhinteren ( oder flurhinteren Bereich) den Antritt der Treppe beginnen würden, dann müsste oben im Austrittsbereich ein Austrittspodest hin wenn Sie davon seitlich an der abgemauerten Brüstung im OG hochwärts gingen. Bitte geben Sie mal die Größe der Treppenöffnung (Treppenloch)an Länge × Breite und Geschosshöhe durch.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        vielen Dank für eure Antworten.

        Ich habe einmal den Grundriss beigefügt, aus dem die Maße des Treppenlochs hervorgehen. Die Geschosshöhe beträgt lauf der Statikberechnung unseres Hauslieferanten 2,74m.
        Im EG werden 20,5cm Fertigfußbodenaufbau angenommen, im OG 16,5cm.

        Die Treppe soll auf dem Foto unten rechts beginnen und dann gerade nach hinten auf das Podest zulaufen (8 Stufen inkl. Podest), dann um 180 Grad gedreht nach oben links mit weiteren 8 Stufen ins OG laufen.

        Die Leiter steht auf beiden Bildern anders, sorry für die Verwirrung. Wir konnten die Leiter auf dem zweiten Foto aufgrund der im OG hergestellten Estrich-Schalung aus Fermacell und Rigips nicht mehr dort anlehnen, wo sie auf dem ersten Foto noch steht.

        Viele Grüße
        Mischa

        Kommentar


          #5
          Halle Micha,
          ​​​​​​Die Leiter steht auf beiden Bildern anders, sorry für die Verwirrung. Wir konnten die Leiter auf dem zweiten Foto aufgrund der im OG hergestellten Estrich-Schalung aus Fermacell und Rigips nicht mehr dort anlehnen, wo sie auf dem ersten Foto noch steht.
          Deshalb erwähnte ich Hühnerleiter Das Bild deutete von der Raumgröße her eher auf eine Besenkammer...



          Kommentar

          Lädt...
          X
          Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.